Evelyn Kreß

Engelchen

..... ein süßes, kleines, weißes Engelchen
 
das kommt geflogen zu Dir nur allein
will Dir helfen, denn dann seid ihr zu Zwei'n
 
es ist liebreizend, so zart und so schön anzusehn
wie es sein Köpfchen hält und wie die Hände geh'n
 
es streichelt so zärtlich Dein müdes Gesicht
es hat was sehr sanftes - wie ein mildes Licht
 
es kam über die nächtlichen Strahlen herbei vom Mond
frage mich - wo wohl das Engelchen sonst so wohnt
 
es redet nicht - es kommen nur schöne Laute
wie Musik - jetzt es direkt mir in die Augn schaute
 
es war irgendwie - ja wie soll ich das sagen nur
wie auf dem Berg man in's Tal'e schaut, Natur
 
das Grün war grüner, das Blau war blauer .....
muß mal schau'n genauer
 
es kümmert sich um Deine Träume, es wacht
fächelt mit seinen Flügeln - sehr, sehr sacht
 
und es bleibt sicher doch ein paa Tage lang
bis alles besser und Dir ist nicht mehr bang.
 
 
 
 
 
Solche lieben, kleine schneeweißen Wesen gibt es - nur man sieht sie kaum - aus dem einfachen Grunde: es ist ihnen hier bei uns zu hektisch und zu laut.
zu laut für diese klitzekleinen öhrchen.
 
....diese Zeilen sind für die liebe Margit!   

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Evelyn Kreß).
Der Beitrag wurde von Evelyn Kreß auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.10.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Infinity: Zeitgenössische, zärtliche Lyrik aus Wien - Hietzing von Heinrich Soucha



Mit dem Schreiben und Dichten, ist das so eine Sache.So war ich oft der Meinung, nur lyrisch Schreiben zu können, falls ich mich in einem annähernd, seelischen Gleichgewicht befände, erkannte aber bald die Unrichtigkeit dieser Hypothese.Wichtig allein, war der Mut des Eintauchens.Das Eins werden mit dem kollektiven Fluss des Ganzen. Meine Gedanken, zärtlich zu Papier gebrachten Gefühle,schöpfte ich stets aus diesem Fluss.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Engel" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Evelyn Kreß

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Regen von Evelyn Kreß (Natur)
Spiegel eines Engels von Andreas Benz (Engel)
Ein Hauch Erinnerung... von Gabriele A. (Besinnliches)