Joe R.

Der Volksmund

Dem Volksmund möchte man bisweilen auf die Fresse geben,
oder vermutlich dem, der diesen Mund grade zitiert.
Die beiden kennen sich ganz offensichtlich aus, im Leben.
Ich frag' mich was ein Klügerer gewinnt, wenn er verliert?

Da werden schamlos eines Schusters Leisten angesprochen.
Ausreden, grad wie Sand am Meer, so weit das Auge reicht.
Dem Volksmund nach, wär' ich ein Döner, schon seit vielen Wochen.
Und "Briefspatzen" die täten ihren Job, na ja, vielleicht.

Auch ganz egal ob Kirche, "China-Mann" oder Toilette,
der Tag ist lang, er bietet Zeit für manchen guten Spruch.
Man legt es sich zurecht, wie man es eben gerne hätte.
Dem Unerfahrenen zur Seite, steht sogar ein Buch.

Sich nur zwei Mal im Leben treffen, ach, hätte er da recht,
doch meinen Chef, den seh' ich dummerweise jeden Tag.
Und wenn der mich dann rügen möchte, die Zeilen seien schlecht,
na ja, vielleicht zitier' ich dann den Volksmund, wenn ich mag.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Joe R.).
Der Beitrag wurde von Joe R. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.10.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Oma Dorfhexe - Eine kleine Geschichte vom Niederrhein von Wolfgang Scholmanns



Anna und Frank ziehen mit ihren Eltern in ein kleines Dorf am Niederrhein, wo sie die alte Dame kennen lernen, die die Dorfkinder oftmals mit dem Namen "Oma Dorfhexe" betiteln.

Bei ihr lernen sie, wie man mit Reusen fischt und die Fische räuchert, sie gehen mit ihr Pilze sammeln und lernen sogar, wie man mit Heilkräutern umgeht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ironisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Joe R.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Igel von Joe R. (Trost & Hoffnung)
Bühne der Eitelkeiten von Helga Edelsfeld (Ironisches)
S´geht doch! von Margit Farwig (Humor - Zum Schmunzeln)