Anette Esposito

Ein etwas anderer Weihnachtswunschbrief

 
Lieber Weihnachtsmann,
 
heut schreib ich dir keine Liste,
was ich an Geschenken mag.
Hab in meiner Spielzeugkiste
schon genügend für den Tag.
 
Das, was ich von dir erbitte,
man zum Spielen nicht erhält
und nach altbewährter Sitte
untern Tannenbaum dann stellt.
 
Weißt du, hier wohnt unser Nachbar
einsam krank, ein blinder Mann.
Sag mir doch mal, wär’s wohl machbar,
dass er wieder sehen kann?
 
Und, dass Lisa, Meiers Kleine,
kommt im Rollstuhl immer an,
weil zu schwach sind ihre Beine,
endlich wieder laufen kann.
 
Dass die Firma wieder offen,
wo „geschlossen“ dran steht, groß,
Viele Menschen sind betroffen
und dadurch jetzt arbeitslos.
 
Ferner möcht ich dich noch fragen:
Warum führen Menschen Krieg?
Kannst du ihnen bitte sagen:
dass im Frieden liegt der Sieg?
 
So viel‘ Kinder in den Ländern
müssen hungern immerzu.
Daran könntest du was ändern,
denn das lässt mir keine Ruh.
 
Würdest du das für mich machen?,
wünsche ich mir wirklich sehr.
Und lass Mutti öfter lachen,
- ohne Papa hat sie‘s schwer.
 
Gerne möchte ich dir schwören,
machst du alle Wünsche wahr,
will ich brav sein, immer hören!
Dankeschön! - Bis nächstes Jahr!
 
dein Tom

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Anette Esposito).
Der Beitrag wurde von Anette Esposito auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.11.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Anette Esposito:

cover

Lyrische Facetten von Anette Esposito



Die Autorin schreibt Gedichte, deren Themen sie dem Leben entnimmt.
Ihre Lyrik beeindruckt durch ein ausgeprägtes Wechselspiel zwischen Heiterem und Besinnlichem, Leichtigkeit und verblüffendem Realitätsbewusstsein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Anette Esposito

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sommerabschiedslied von Anette Esposito (Jahreszeiten)
Am Heiligen Abend von Karl-Heinz Fricke (Weihnachten)
Etwas fies. von Hans-Juergen Ketteler (Humor - Zum Schmunzeln)