Rainer Tiemann

Toleranz

"Ganz wichtig ist doch Toleranz,
die wir stets praktizieren.
Wir akzeptieren voll und ganz
die menschlichsten Allüren."
 
Sohn Hans hat damit ein Problem,
was ihm die Eltern sagen.
Die können vieles nicht verstehen,
drum liegt´s auch schwer im Magen.

Doch schließlich glaubt er an die Wende
und nimmt sein Herz in beide Hände:
"Ach, liebe Eltern, wisst ihr schon,
Freund Klaus kommt bald zur Kommunion."
 
Der Vater schweigt, die Mutter auch,
doch dann hört er sie sagen:
"Sohn Hans, du bist doch Protestant,
daran sollst du stets denken.

Doch wir, großzügig, tolerant,
werden dem Klaus was schenken."
Und blitzschnell noch - ganz süffisant -
an Freundschaft sei nicht mehr zu denken.
 
So starb durch dümmste Ignoranz,
die letztlich war geblieben,
für Hans das Wörtchen Toleranz,
so wie es hier beschrieben.
 
RT 2007

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rainer Tiemann).
Der Beitrag wurde von Rainer Tiemann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.11.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Rainer Tiemann:

cover

Sehnsuchtstage: Poetische Gedankenreise von Rainer Tiemann



Der rheinische Autor Rainer Tiemann unternimmt mit seinem Buch „Sehnsuchtstage“ gereimt und ungereimt eine sehnsuchtsvolle, poetische Gedankenreise durch das Leben. Liebe und Leid spielen dabei eine wichtige Rolle. Auch Impressionen der Fußball-EM 2012 in Polen und der Ukraine wurden zeitnah festgehalten.

Es appelliert daran, sich dankbar an das zu erinnern, was jedes Leben so facettenreich und einzigartig macht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (13)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wut" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rainer Tiemann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Meisenwelt von Rainer Tiemann (Haiku, Tanka & Co.)
Stellvertreter Gottes von Karl-Heinz Fricke (Wut)
Die gute alte Zeit: Hygiene von Robert Nyffenegger (Satire)