Klaus-D. Heid

Zerquetscht

Ich streue Salz in Deine Wunden.
Ich sehe Dir beim Leiden zu.
Du bist verloren und geschunden.
Du bist der Käfer –

... ich der Schuh.

Ich bin das Gift in Deinen Venen.
Ich bin der Schweiß auf Deiner Stirn.
Du schmeckst das Blut aus Deinen Tränen.
Du bist der Schädel –

... ich das Hirn.

Ich schlage zu, um Dich zu strafen.
Ich lache laut bei jedem Schrei.
Du bist zu müde, um zu schlafen.
Du bist gefangen –

... ich bin frei.

Ich kann Dich nehmen und benutzen.
Ich habe jedes Recht an Dir.
Du musst ertragen; Du musst putzen.
Du bist gegangen –

... ich bin hier.

Ich kann doch ohne Dich nicht leben.
Ich bin so hilflos ohne Dich.
Du musst mir einmal noch vergeben.
Du weißt genau,

... ich quäle mich.

Ich bin zu schwach, um Dich zu lieben.
Ich bin zu hart, um schwach zu sein.
Du musst verlieren, ich muss siegen.
Du lässt mich einfach –

... so allein?

Ich streue Salz in meine Wunden.
Ich sehe mir beim Leiden zu.
Ich bin verloren und geschunden.
Ich bin der Käfer –

... Du der Schuh.

Dieses Gedicht habe ich für jene Frauen geschrieben, die unter der Schwäche ihrer Männer zu leiden haben. Klaus-D. Heid, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus-D. Heid).
Der Beitrag wurde von Klaus-D. Heid auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.04.2003. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Klaus-D. Heid:

cover

Lieber Papa von Klaus-D. Heid



Klaus-D. Heid beschreibt auf witzige Weise, wie die Nachkommen die Marotten ihrer Erzeuger überstehen, und zeichnet viele Situationen nach, in denen sich Väter gerne wiedererkennen werden. Mit Cartoons von Laurie Sartin.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus-D. Heid

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Addition von Klaus-D. Heid (Gesellschaftskritisches)
Mal schauen... von Uwe Walter (Gesellschaftskritisches)
klein-kariert von Inge Hoppe-Grabinger (Autobiografisches)