Gerhild Decker

Ende eines Leidensweges

Ende eines Leidenweges

 
Sie wurd im Leben viel geschunden,
Gefühle waren kalt gestellt,
es gab so manche tiefe Wunden,
man hat das Leben ihr vergällt.
 
Geduldig hat sie es ertragen,
Gefühle immer weggesteckt;
bis eines Tages man im Magen
bei ihr hat diesen Krebs entdeckt.
 
Jetzt würd sie alles anders machen,
ließ niemals mehr Verletzung zu,
bekämpfte all die schlimmen Sachen,
die bisher raubten ihr die Ruh.
 
Sie würde niemals mehr nur kuschen,
wenn man sie anschreit oder schlägt,
nicht unscheinbar durchs Leben huschen
und stets das sagen, was bewegt.
 
Nie mehr Gefühle in Koffer packen
und sie auf weite Reise schicken!
Auch niemals mehr zusammensacken
und allem fest ins Auge blicken. 
 

 Die Einsicht doch, sie kommt recht spät,
egal, wie sie es sieht.
Ein Anderer das Rad nun dreht -
die Krankheit, ob sie siegt?
 
 
 Gerhild Decker Dez. 2007
 
 
 

Hier mußte ich mir einfach mal einen Fall aus dem
Bekanntenkreis von der Seele schreiben, der mich arg
belastet.
Gerhild Decker, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhild Decker).
Der Beitrag wurde von Gerhild Decker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.12.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Gerhild Decker:

cover

Fabelhaft Tierisch: Gedichte und Zeichnungen von Gerhild Decker



Auch in diesem Buch erkennt man die ausgezeichnete Beobachtungsgabe der Autorin und Tierfreundin. In erfrischend heiterer Sprache lässt sie Tiere zu Wort kommen, stattet sie mit menschlichen Eigenschaften, Gedanken und Empfindungen aus und hält Menschen auf humorvolle, unterhaltsame Weise oftmals einen moralischen Spiegel vor. Dabei erkennt man, dass der Ursprung manch einer Weisheit durchaus bei den Tieren zu finden ist. Die Botschaften dieser Fabelgedichte sind durch Federzeichnungen geschmückt und sprechen Jung und Alt gleichermaßen an.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erfahrungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhild Decker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Innere Einkehr von Gerhild Decker (Gedanken)
DER ROLLING STONES TRIP NACH BARCELONA! von Rainer F. Storm (Erfahrungen)
Naturheilkräfte von Franz Bischoff (Natur)