Cornelia Wilkens

(Er) sucht mich noch Heim...

 

Es ist verwirrend in meinem Kopf,
dasist großer Mist und ich hoff,
alles wird mal ruhiger werden,
denn so kann es nicht weitergehen.

 

Ichhabe Zweifel an meinen Entscheidungen,
fühl mich wie gebrochen, nichtmehr geeignet.
Hat (er) es geschafft und ich habs nicht gemerkt?
Ich tat alles dagegen habe mich gewehrt.

 

Doch hab ich das Gefühl es ist so wie (er) wollte,
ich muß da raus, muß sein wieich sein konnte.
(Er) ist einer der bösen Geister die mich suchen!
Ich muß mich (ihm) stellen, ich muß ihn rufen!

 

Dann muß ich (ihn) ansprechen und ausmerzen,
(er) ist schon länger nichtmehr in meinem Herzen.
Und doch sucht (er) mich ständig heim,
kontrolliert meine Gedanken das darf nicht sein!

 

Ichbin verwirrt durch diese Scheiße,
oft in der Nacht ist (er) da und er weiß es!
Das wird sich ändert ich schwöre!
Und wenn ich es Besuche (das böse)!

 

Ich nehme (ihm) all das wieder weg,
was (er) mir geraubt in dieser Zeit.
Ich gebe (ihm) all das wieder,
was (er) mir gab um zu gelangen an (sein) Ziel.

 

Ich werde wieder ein eigener Mensch,
mit Sinn und Verstand der es kennt,
zu Leben zu Lieben und zu Vertrauen,
das war sehr gut, darauf konnte ich bauen.

 

Wegmit der Angst und der Unsicherheit,
ich will sagen, ichhabe mich davon befreit.
Doch noch ist der Weg dort hin nicht gemacht,
aber eines weiß ich, es liegt nur in meiner Macht!

 

By C. Wilkens

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Cornelia Wilkens).
Der Beitrag wurde von Cornelia Wilkens auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.12.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Cornelia Wilkens als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Philosophisch gedacht - Philosophisches Gedicht: Eine poetisch philosophische Gedankenreise von Maik Schülken



Der Gedichtband Philosophisch Gedacht - Philosophisches Gedicht von Maik Schülken entführt Sie auf eine poetisch philosophische Gedankenreise.

Poesie trifft Philosophie, Psychologie und Idiotie ;-)

32 Lieblingsgedichte aus unterschiedlichen kreativen Schaffensphasen.
Ein ideales Geschenk für Menschen, die sich mit dem menschlichen Miteinander und der menschlichen Selbstreflektion beschäftigen. Ebenso ein tolles Präsent für Sinn- und Glückssucher.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erinnerungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Cornelia Wilkens

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Unsere Erde von Cornelia Wilkens (Thema des Monats)
In Liebe von Edelgunde Eidtner (Erinnerungen)
Abschiedsbrief von Anette Esposito (Beziehungen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen