Kerstin Langenbach

"Der Ausdruck"

 
Im Ausguck hoch gesucht des Ausdruck´s,
Blickt das Aug´ in nichtig Meere.
Nur im Fernglas Kaptain Hook´s,
ist zu finden mehr als Leere.
 
Schätze liegen gut versteckt,
zwischen dem, was dir nichts gebe.
So braucht es Zeit bis man entdeckt,
den Ort wo er im Stillen lebe.
 
Navigiert das Boot des Lebens,
wenn das Glücke sich aufzeigt,
auch Ströme, die dich fälschlich schieben,
führ´n zum rechten Ort mit Zeit.
 
Und fängt man an den Schatz zu bergen,
der leicht des Schimmerns wurd´ gesichtet.
Sind zu finden keine Särge,
weil sich wärmend Leben lichtet.
 
Solche Schätze, wie beschrieben,
sind vom Aussterben bedroht.
Doch einige sind noch geblieben,
und wichtig wie das täglich Brot...
 
© KLa/ 2007

Grüßt euch! Diese Zeilen berufen sich auf die positiven Fügungen, zwischen all den regierenden Oberflächlichkeiten, doch noch auf Menschen stoßen zu dürfen, die wertvoll sind, weil sie noch den vollen Umfang des Lebens in sich tragen... . Eure KerstinKerstin Langenbach, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Kerstin Langenbach).
Der Beitrag wurde von Kerstin Langenbach auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.12.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Kerstin Langenbach als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Schnecken queren von Stefan Nowicki



Es handelt sich um eine kleine Sammlung von Kurzgeschichten und Gedichten in denen der Autor sich im Wesentlichen mit den Schwächen von uns Menschen beschäftigt und versucht durch die gewählte Sichtweise aufzuzeigen, wie liebenswert diese kleinen Unzulänglichkeiten unsere Spezies doch machen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Kerstin Langenbach

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Blickwinkel des Lichts von Kerstin Langenbach (Nachdenkliches)
Freiheit ist süsser als Honig von Burkhard Stender (Nachdenkliches)
Flockenflug von Karl-Heinz Fricke (Natur)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen