Ingo Baumgartner

Die alte Krippe



Roh gezimmert, zugig, offen,
Dennoch Obdach für ein Paar,
Zeigt der Stall, man ist betroffen,
Wie des Heilands Ankunft war.

Ochs und Esel seh'n verlegen,
Was da in der Krippe liegt.
Spüren sie den Gottessegen,
Der die Ärmlichkeit besiegt?

Auch die Hirten kommen näher,
Schüchtern anfangs, dann mit Mut.
Schafe, Engel, weise Seher
Schauen, wo das Kindlein ruht.

Diese alten Krippenszenen
Prägen sich im Menschen fest.
Rühren fast zu Freudentränen,
Wenn man sie im Herzen lässt.



Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ingo Baumgartner).
Der Beitrag wurde von Ingo Baumgartner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.12.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Herzschlag von Silke Burchartz



Gefühle und Gedanken
tief aus der Seele
in Wort und Bild
von Silke Burchartz

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ingo Baumgartner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lüfte und Düfte von Ingo Baumgartner (Jahreszeiten)
Der Tannenbaum von Karl-Heinz Fricke (Weihnachten)
Goldenes Handwerk (4) von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)