Norbert Wittke

Musenkuss

Es wartet jeder Dichter bis zum Schluss
auf Eingebungen durch den Musenkuss.
Oft wirken sie auf ihn nicht ganz ungeheuer,
und das Warten wird für ihn zum Abenteuer.
 
Denn ich sage es hier ganz unverhüllt,
wenn sich nicht der leere Zettel füllt,
sich alles unheimlich in die Länge zieht,
dann auch die letzte Idee uneinsichtig flieht.
 
So wartet er auf seine letzte Chance
und geht sodann einfach auf´s Ganze.
Vitamine denkt er für sich trocken
sollen das Hirn zu neuen Einfällen locken.
 
Und unter viel hin und her Gehampel
holt er sich seine letzte Muse Pampel.
Zuckert sie und isst sie löffelnd auf,
siehe dann kommt bald der Gedankenlauf.
 
So kann selbst die Pampel-Muse Dichter küssen,
wenn sie vor einem leeren Zettel ringen müssen.
Und dabei ist und  bleibt für ihn eines richtig,
ein Musenkuss zur Zeit bleibt immer wichtig.
 
09.12.2007                Norbert Wittke

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.12.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Bild von Norbert Wittke

  Norbert Wittke als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Sex für Motorradfahrer von Klaus-D. Heid



Warum kann 69 bei 200 gefährlich sein? Was ist der Unterschied zwischen Kawasaki und Kamasutra? Wie kommt man am besten auf 18000 Touren? Was hat ein überfälliger Orgasmus mit kostenlosen Ersatzteilen für eine BMW zu tun? Die Welt der heißen Öfen steckt voller Fragen, auf die Ihnen Klaus-D. Heid und Cartoonistin Regina Vetter amüsant erotische Antworten geben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Verrücktheiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Alle Kinder dieser Welt (Ein Jahresweihnachtsgedicht) von Norbert Wittke (Weihnachten)
...itte...itte! von Rita Höhne (Verrücktheiten)
An Tagen wie jene von Marion Bovenkerk (Erfahrungen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen