Jasmin Räbsamen

Worte von Liebe

Wie sehr
Würd es mir gefallen
Dir zu sagen
Dass was ich fühle Liebe ist
Was du mir bedeutest
Doch ich kann nicht.
Dazu liebe ich dich viel zu sehr.

Und wie sehr
Würd es mir gefallen
Dir zu erklär’n
Wie du in meinen Augen bist
Wie du mich erleuchtest
Doch ich kann nicht.
Durch die Liebe sehe ich nichts mehr.

Alle meine Worte
Würde ich dir geben
Ohne Zögern
Ohne Zurück
Meine Worte von Liebe
Meine Worte von Treu’
Doch sie würden dir nicht sagen
Oh nein, nein
Was ich für dich fühl.

Wie sehr
Würd es mir gefallen
Dir zu zeigen
Wie es ist wenn du mich küsst
Wenn dir ein Lächeln entfleucht
Doch ich kann nicht.
Diese Liebe macht mein Herz so schwer.

Und wie sehr
Würd es mir gefallen
Dir zu beweisen
Dass ich dich niemals verlieren will
Dass du mich niemals enttäuschst
Doch ich kann nicht.
Meine Stimme macht meine Worte so leer.

Alle meine Worte
Würde ich dir geben
Ohne Zögern
Ohne Zurück
Meine Worte von Liebe
Meine Worte von Treu’
Doch sie würden dir nicht sagen
Oh nein, nein
Was ich für dich fühl.

All diese schönen Worte
Die ich kenne
Um dich zu beschreiben
Werden hässlich
Wenn du sie nicht sprichst
Werden öde
Wenn du sie nicht siehst
Werden belanglos
Weil du sie nicht kennst
So wie ich sie kenne
Um dich zu umschreiben
Sie sind leer
Und ohne Sinn
Ohne dich.

Es kommt von Herzen. Ist für meinen Schatz geschrieben. Eins meiner wenigen wirklichen echten Liebesgedichte.
Ich mag es.

Mein Problem ist lediglich, dass ich mich mit meiner Schreibkunst nicht wirklich von meinem Schatz anerkannt fühle, soll heissen es interessiert ihn meist herzlich wenig, was ich schreibe und wenn ich es ihm zeige, gefällts ihm nicht... naja, man kann nicht alles haben.
Jasmin Räbsamen, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jasmin Räbsamen).
Der Beitrag wurde von Jasmin Räbsamen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.12.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • pinkyoderbuddyweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Jasmin Räbsamen als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Nicht alltägliche Hausmannspost: Scherzartikel, Wortspüle und Küchenzeilen aus Valencia von Siegfried Fischer



Lehrerin C. wird an die Deutsche Schule Valencia nach Spanien vermittelt. Etwas unvermittelt wird dadurch der mitausreisende Ehegatte S. zum Hausmann und hat nun mit Küche, Haus, Garten, Pool und der spanischen Sprache zu kämpfen.

Eines schönen Vormittags beginnt er seinen ersten Haushaltsbericht zu verfassen und als E-Mail an Freunde und Verwandte zu versenden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgedichte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Jasmin Räbsamen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Herz von Jasmin Räbsamen (Liebeskummer)
Wir beide von Edeltrud Wisser (Liebesgedichte)
Höchste Zeit von Uwe Walter (Das Leben)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen