Karl-Heinz Fricke

Eine Lohnverhandlung

Das Lieselchen aus Waldenstett
gern ein besseres Einkommen hätt'.
Sie war als Dienstmagd angestellt
in einem Hause mit viel Geld.
 
Es reifte in ihr der Entschluss,
dass sie mit der Gräfin reden muss.
Was würde wohl die Herrin sagen,
würd' sie nach Lohnerhöhung fragen ?
 
Sie musste ganz  klar umreißen,
genau ihre Dienste anzupreisen,
so dass die Gräfin sich nicht scheute
und sah was Liesel ihr bedeute.
 
Nachdem die Edle sie erhört,
war sie anfangs gar empört
und meinte, es sei doch eine Ehre,
dass Liesel in ihrem Hause wäre.
 
Diese liess sich nicht betören,
so musste die Herrin dann hören,
was ihr sicher nicht behagte,
als die Hausmagd zu ihr sagte:
 
"Ich sollte ja meine Zunge zügeln,
der Graf sagt ich kann besser bügeln,
auch besser kochen ich kann,
das sagte vertraulich mir Ihr Mann !
 
Auch findet man mich lieb und nett,
viel besser als Sie des nachts im Bett.
Sie seien kalt und ohne Saft,
was keine Liebesgefühle schafft !"
 
Das hat die Gräfin sehr geplagt:
"Hat das Ihnen auch mein Mann gesagt ?"
"Oh nein, der ist ein Ehrenmann,
das war Ihr Diener, der so vieles kann !"
 
Und die Moral von dem Gedicht:
Trau selbst deinem Leibdiener nicht.
Liesel jedoch freute sich sehr,
denn sie bekam 50 Euro mehr.
 
  Karl-Heinz Fricke  27.12.2007
 
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.12.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Bevormundung von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Privatpatienten-Irrtum von Rainer Tiemann (Humor - Zum Schmunzeln)
Covid 19 Abend von Franz Bischoff (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen