Rainer F. Storm

ALLE JAHRE WIEDER . . .

Die Jungen sind längst ausgeflogen!
Das halbe Haus steht leer!
Da fällt an ganz speziellen Tagen
die Zweisamkeit fast schwer.
 
An Heiligabend herrscht zwar Trubel, -
da ist die Bude voll!
Doch geht es hin zum Jahreswechsel,
ist´s nicht mehr ganz so toll.
 
Man deckt sich zwar mit vielem ein,
kauft Schampus, Lachs und Wein.
Doch kommt der letzte Tag im Jahr,
ist man zu zweit allein!
 
Welch´ Glück, dass es das Fernsehen gibt!
Für manchen ja recht bieder.
Doch schaut man sich die Vorschau an,
heißt´s: "ALLE  JAHRE  WIEDER!"
 
Am Nachmittag geht es schon los
mit Didi Hallervorden.
Mit Gag´s, die noch die Oma kennt,
ein "Highlight" allerorten.
 
Nicht fehlen darf auch Nörgler Alfred
und Hape Kerkeling.
Das Ohnsorg, wie das Chiemgauer, -
Klimbim, ja was ein Ding.
 
Und zwischendurch, man glaubt es kaum,
ein neues Silvestergesicht!
Veränderung ist angesagt,
wenn Angela heute spricht.
 
Schon "kämpfen" wir auf uns´rer Couch
und es ist grad mal acht.
Die Lider werden furchtbar schwer, -
ob das das Fernsehen macht?
 
Oh Gott, jetzt kommt noch der Rieu
mit schläferigen Geigen.
Silvesterstad´l auf der Eins -
Oh Mensch, wie musst du leiden!
 
Zum "Dinner", den schon jeder kennt,
hat Neues sich gesellt.
Auf platt und auch auf schwizerditsch
wird der heut´  vorgestellt.
 
Der Blick zur Uhr, das kann nicht sein,
es ist erst kurz nach zehn.
In Vorahnung schenkt man mal ein
und macht sich´s  recht bequem.
 
Die Füße hoch, das Radio an -
hört, hört, der Karel Gott!
Wir beide sind schon ganz weit weg -
im Traume sehr weit fort.
 
Dann plötzlich, beinah´ wie im Krieg,
wird man brutal geweckt!
Doch weiß man gleich, dass wieder mal
der Nachbar hinter steckt.
 
Denn es ist Zwölf! Ein neues Jahr!
Da wird bei uns geschossen!
Zerstört ist unser schöner Traum -
die Nachbarschaft besoffen!!!
 
Doch dauert es nicht allzu lang, -
wir schlafen wieder ein.
Und träumen:
Wir sind nächstes Jahr -
ganz sicher nicht daheim!
 
 
Einen guten Rutsch und alles gute für das neue Jahr 2008
wünscht Euch allen
Rainer F. Storm
 
 
 
copy by rsto. - All Rights Reserved.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rainer F. Storm).
Der Beitrag wurde von Rainer F. Storm auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.12.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Rainer F. Storm als Lieblingsautor markieren

Buch von Rainer F. Storm:

cover

Zeit - Im Fluss des Jahres von Rainer F. Storm



"Zeit - Im Fluss des Jahres" heißt die Anthologie, in der heiter und leicht, gelegentlich auch nachdenklich, der Wandel der Jahreszeiten, sowie Erinnerungen an die Heimatstadt von Rainer F. Storm, wie auch Aufenthalte am Meer und in den Bergen reflektiert werden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rainer F. Storm

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

WINTERWEIHNACHT von Rainer F. Storm (Thema des Monats)
> > > M u s i k - i m - B l u t < < < von Ilse Reese (Gedanken)
Dank für von Heino Suess (Dankbarkeit)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen