Pierre Heinen

Der blaue Strand im schwarzen Traum

Ein goldener Schimmer huscht durchs Zimmer.
Ein Traum aus meiner Seele dringt hervor.

Ein trauriger Rabe wartet auf reiche Gabe.
Der Schimmer fliegt zum Friedhofs Tor.

Ort für Verstorbene und vom Teufel angeworbene.
Ein riesiger Riss im Boden tut sich auf.

Ich hör das Rauschen, kann nicht mehr lauschen.
Es fliegt der Rabe und mein Traum nimmt seinen Lauf.

Ein dunkles Meer macht sich über mich her.
Der Rabe kreist ganz hoch oben über allem Land.

Der Traum ist neu, nur Schwarz bleibt mir treu.
Der Schimmer schwebt geduldig am blauen Strand.

In der eisigen Flut, schäum ich vor lauter Wut.
Außer Atem spült mich ans Ufer eine heftige Welle.

Der Schimmer wird grau und mit wird ganz flau.
Der Rabe fliegt empor zur Todes Schwelle.

Ich greif nach dem Schimmer und lande im Zimmer.
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Pierre Heinen).
Der Beitrag wurde von Pierre Heinen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.01.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Pierre Heinen:

cover

Payla – Die Goldinsel II von Pierre Heinen



Sobald der Winter vorbei ist, wird der Kampf um die Goldinsel Payla beginnen. Zwei Reiche werden sich gegenüberstehen und die Welt auf Jahre hinaus in ein Schlachtfeld verwandeln ...
Oder gibt es jemanden mit diplomatischem Geschick, der einen solch blutigen Krieg verhindern kann?

Pierre Heinen, Jahrgang 1979, ist seit frühester Jugend begeistert von Geschichtsbüchern und Verfasser unzähliger Novellen. In Form des zweiteiligen „Payla – Die Goldinsel“ veröffentlicht er seinen Debütroman im Genre Fantasy. Der Autor lebt und arbeitet im Großherzogtum Luxemburg, was in mancher Hinsicht seine fiktive Welt beeinflusst.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Träume" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Pierre Heinen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

August 2010 - ein kurzer Rückblick von Pierre Heinen (Aktuelles)
Fliessende Träume von Stefanie Dietz (Träume)
Gelassen gehts besser von Lizzy Tewordt (Einsicht)