Norbert Wittke

Franziskus (Café da Capo)

 
Dort in der Mitte von Portimão
liegt das kleine Café da Capo.
Es wirkt wie ein echter Schatz,
liegt direkt am Alameda-Platz.
Fast alle Busrouten fuehren vorbei,
ein Ruhepunkt im geschaeftigen Einerlei.
 
Innen nur ein winziger enger Raum,
draussen die Bestuhlung im Sonnentraum.
Alle Nationen kommen hier zusammen,
sehr viele aus fernen Laendern stammen.
Einheimische bevorzugen den Café Curto,
einen sehr starken kraeftigen Espresso.
 
Franziskus, der Wirt, bietet viele Getraenkearten,
seine freundliche Art wird hier jeden erwarten.
Viele Jahre hat er gearbeitet in der Schweiz,
ein eigenes Café hier war immer der Anreiz.
Er spricht die Deutsche Sprache perfekt,
nicht verfaerbt durch irgendeinen Dialekt.
Ein Hobby ist das Dichten in der eigenen Sprache,
fuer seine Gaeste ist immer ganz bei der Sache.
 
Ein Mann von perfekter Erscheinung,
ein Frauentyp nach der Damen Meinung.
In Portimão ist sein Café ein Muss,
ich kehr gerne ein bei Franziskus.
In ihm habe ich einen Freund gefunden,
verbringe beim Kaffeegenuss manche Stunden.
 
10.02.2008         Norbert Wittke
 
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.02.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • norbertwittkelyrikhotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Norbert Wittke

  Norbert Wittke als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Gottes Zelt: Glaubens- und Liebesgedichte von Patrick Rabe



Die Glaubens-und Liebesgedichte von Patrick Rabe sind mutig, innig, streitbar, vertrauens- und humorvoll, sie klammern auch Zweifel, Anfechtungen und Prüfungen nicht aus, stellen manchmal gewohnte Glaubensmuster auf den Kopf und eröffnen dem Leser den weiten Raum Gottes. Tief und kathartisch sind seine Gedichte von Tod und seelischer Wiederauferstehung, es finden sich Poeme der Suche, des Trostes, der Klage und der Freude. Abgerundet wird das Buch von einigen ungewöhnlichen theologischen Betrachtungen. Kein Happy-Clappy-Lobpreis, sondern ein Buch mit Ecken und Kanten, das einen Blick aufs Christentum eröffnet, der fern konservativer Traditionen liegt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Reisen - Eindrücke aus der Welt" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Spiegeleien von Norbert Wittke (Satire)
Vorfruehling an der Arade von Norbert Wittke (Reisen - Eindrücke aus der Welt)
Jagdtrieb von Rainer Tiemann (Erwachsen werden)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen