Flo Maren

Das Lied vom Tod

 
 
 

Wenn das Schwert zerbricht,

 

und das Feuer erlischt,

 

dann weis ich

 

du bist tot.

 

 

Kein Funke glüht mehr,

 

der das Feuer ernährt,

 

das Feuer, das dein Schwert schmieden kann

 

dein Schwert was für dich kämpft

 

 

Wenn das Schwert zerbricht,

 

und das Feuer erlischt,

 

gibt es nichts mehr zutun,

 

denn dann bist du tot.

 

 

Kein Windhauch weht,

 

der das Feuer entfacht,

 

das Feuer, was deinen Geist erhellt,

 

was dich beleben kann.

 

 

Wenn dein Phönix verbrennt,

 

und seine Asche verweht,

 

ist es Zeit, Abschied zu nehmen,

 

zu vergessen und zu übergeben

 

 

Wenn kein Funke mehr glüht,

 

wenn kein Windhauch mehr weht,

 

ist es Zeit, (dich) loszulassen

 

und zum Königreichgottes zuführen

 

 

Dein Feuer ist erloschen,

 

dein Schwert ist zerbrochen,

 

jetzt gibt es nichts mehr zutun,

 

ich kann nichts mehr tun,

 

außer hoffen, dich zu sehn,

 

im Königreich Gottes.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Flo Maren).
Der Beitrag wurde von Flo Maren auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.02.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Herzensschwingungen von Herta Nettke



Blumensträuße der Lyrik, mancherlei Denkanstöße, ansteckende Freude, die Nähe zur Natur mit eigenen Bildern.

Kraft, Mut, Hoffnung in Herzen legen und ein Lächeln jedem Leser ins Gesicht zaubern, das möchte ich mit meinen Versen vermitteln.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abschied" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Flo Maren

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Verbunden von Flo Maren (Nachdenkliches)
A B S C H I E D S___W_U_N_D_E_N von K.N.Klaus Hiebaum (Abschied)
Das Genie von Margit Farwig (Humor - Zum Schmunzeln)