Heino Suess

Ich geh` jetzt

 

        

         

auf Gedichte Fang,

-es regnet heut` mal endlich nicht-

an meinem Rhein Strome  entlang,

und geb` danach den Fang Bericht.

Ich hoffe, dass dort Verse fließen,
und ich die nicht erjagen muss,

sie etwa mit der Armbrust schießen,

hoff ` eher auf der Muse Kuss.

Vielleicht tritt mich auch dieses Pferd,

das die Poeten sonst gern reiten;

es wär ´nen „Asbach Uralt“  wert,

ich könnt` es in den Stall begleiten.


Und auf dem Weg erzählt` es mir,
unter Gewieher und Geschnaube,
von Rhein Jungfrauen und von dir,
du meine  zarte Turteltaube!

Da würd` recht froh und leicht die  Brust
mir, und ich könnt`  nur schwer erwarten,
was dort geschäh` auf``s neu an Lust
uns, in dem alten Rosengarten!

I c h   ging nur auf Gedichtefang
-es regnete mal endlich nicht-
am zauberischen Strom entlang,
dabei entstand dieses Gedicht…

 

© Heino Suess   03/08

____________________________________
Meiner grössten Liebe zum 36. Hochzeits- und zum Geburtstag am 26.03.
In Liebe , Heino.
Es liegen nur 3 Tage zwischen beiden Daten...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heino Suess).
Der Beitrag wurde von Heino Suess auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.03.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Heilerin: Das Licht von Paul Riedel



Heilkunde ist eine menschliche Bestrebung seit es Menschen gibt. Das Unbekannte in den Menschen in eine Mischung aus Interessenskonflikten und Idealen, wo die eigene Begabung, nicht mehr relevant ist.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (18)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Escapistenlyrik" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heino Suess

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Leucht Turm von Heino Suess (Einsicht)
Vogel der Nacht von Silvia Milbradt (Escapistenlyrik)
Meine Pillen. von Walburga Lindl (Tiere)