Elfriede Maria Schönbichler

Tränen der Engel

 
 
Wie um alles in der Welt
hast Du Dir Engel vorgestellt?
Du kannst sie leicht erkennen,
woran? An ihren Tränen!
 
Wenn ein Engel weint, dann fällt
eine Träne auf diese Welt,
berührt die Träne dann die Erde,
rote Rosen daraus werden.
 
Engel fühlen oft der Liebe Schmerz
in ihrem leicht verwundbar Herz
das siehst Du an der Rosen Zahl,
dass sie oft leiden bittere Qual.
 
Siehst Du rote Rose blühen,
denk an den Engel ganz im Stillen,
der die Träne dafür schickte
so mit der Rose Dich beglückte.
 
Was auf Erden als rote Rose bekannt,
wird im Himmel Engelsträne genannt,
weil sie aus tiefster Liebe geweint.
den Menschen mit dem Engel vereint.
 
© EmS

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Elfriede Maria Schönbichler).
Der Beitrag wurde von Elfriede Maria Schönbichler auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.04.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Dickdorf von Elvira Grünert



Das Buch enthält sieben teils besinnliche, teils lustige Geschichten, über die Tücken der Technik, über die Arbeit auf einem Fluss-Schiff, übers Gedankenlesen und die deutsche Ordnung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Engel" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Elfriede Maria Schönbichler

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Geliebte Freiheit von Elfriede Maria Schönbichler (Sehnsucht)
Gedanken von Edelgunde Eidtner (Engel)
Schüchterne Anfrage (Froschgedicht Nr. 80) von Miriam Feuerlein (Offene Fragen)