Normann Thielen

Himmelstor der Engel



Könnt immerzu dich lieben,
wär so gern bei dir geblieben,
Hinter dem Himmeltor, die Engel singen,
sehen prachtvoll aus mit ihren Schwingen.
Fliegen mit dir ins Himmelsreich,
beschenken dich ganz reich.
Der wundervolle Traum vorüber,
die Wirklichkeit, sie hat mich wieder.
Muß treten durchs Himmelstor,
dahin gehen, wo ich war zuvor.
Doch werd ich an dich denken,
dir all meine Liebe schenken.

traum-taenzer
 




Gedicht und Foto copyright by Normann Thielen

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Normann Thielen).
Der Beitrag wurde von Normann Thielen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.04.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Buchwussels Märchenwelt von Celine Rosenkind



Buchwussels-Märchenwelt ist der Auftakt einer großen Märchenbuchreihe deren Erlös kranken Kindern wie momentan dem kleinen Stephan-Koenig aus Cottbus zukommen soll.
Der Junge braucht dringend eine Delfintherapie und ich hoffe, dass wir nette Menschen finden die dieses Projekt unterstützen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Engel" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Normann Thielen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mein Herz scheint so leer von Normann Thielen (Selbstzweifel)
Das Engelsterben von Helmut Wendelken (Engel)
SCHÖNE ZEIT von Edeltrud Wisser (Freundschaft)