Norbert Wittke

Allergien

 
Allergien jeder Art nehmen bei uns immer mehr zu.
Millionen Menschen sind von ihnen stark befallen.
Die Ursachen findet man nicht einfach im Nu,
Forscher ließen sich viele Methoden einfallen.
So sind die Tests verbunden mit sehr viel Geduld
bis man die Ursachen für jeden heraus finden kann.
Erst wenn herauskommt was ist daran Schuld,
kann die Heilung dann eintreten irgendwann.
 
Für mich selber finde ich es ziemlich suspekt,
ich habe bei mir mehrere Allergien gefunden.
Habe lange gegrübelt über meinen Defekt,
konnte die Ursachen bisher nicht erkunden.
 
Zunächst habe ich eine starke Arbeitsallergie,
wenn ich Arbeit seh, dann muss ich schwitzen.
Ich überlege, wie vermeide ich sie mit Akribie,
verhalte mich still und bleibe lieber sitzen.
 
Sehr ausgewachsen ist meine Geldallergie,
in den Fingern schnell das Geld  zerrinnt.
Ob ich das noch in den Griff kriege irgendwie?
Die Preiserhöhungen sind mir schlecht gesinnt.
 
Auch habe ich eine ganz starke Bierallergie,
nach zwanzig Gläsern wird mir immer schlecht.
Ich habe dazu meine eigene ausgeprägte Theorie,
die Brauzutaten sind durch Umweltgifte schlecht.
 
Ich überlege, wie kann ich mich nur befreien
von diesen mysteriösen beständigen Allergien?
Aber für die Zukunft muss ich leider prophezeien,
sie zu beseitigen, das sind weltfremde Utopien.
 
13.04.2008             Norbert Wittke

Diesen Beitrag empfehlen:

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.04.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Fern der Heimat: Auf den Spuren einer Aussiedlerfamilie von Ernst Gerhard Seidner



Der Weg eines ausgesiedelten Lehrerehepaars führte ab 1977 über Höhen und Tiefen. Die Erziehungsmethoden aus Ost und West prallten manchmal wie Feuer und Wasser aufeinander, und gaben uns Recht,dass ein Umdenken im Sinne einer Verbindung von positiven Elementen aus den beiden Schulsystemen aus West und Ost,erfolgen musste.Siehe Kindertagesstädten,ein entschlossenes Durchgreifen bei Jugendlichen, ohne Verletzung der Schülerwürde.Ein Geschichtsabriss aus der Sicht eines Volkskundlers.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lanzarote von Norbert Wittke (Reisen - Eindrücke aus der Welt)
Advent, Advent, ein Lichtlein brennt von Robert Nyffenegger (Satire)
Camargue-Träume von Rainer Tiemann (Sehnsucht)