Jürgen Wagner

Artensterben

Artensterben

Noch zählen sie zu den Giganten
Die Wale, Tiger, Elefanten
Der Eisbär, Panda, die Schildkröte
Was wissen wir um ihre Nöte?
Zig-tausend Arten jedes Jahr
Verschwinden jetzt und immerdar
Die Schuld daran hat doch der Mensch
der duldet keine Konkurrenz
Er nimmt, was immer ihm gefällt
Er jagt und tötet und er stellt
die Tiere, wo sie ungestört
Selbst wenn die ganze Art aufhört
Die Hilfe kommt, doch kommt sie spät
Zum Umweltschutz man dringend rät
Doch was man tut, braucht Geld und Kraft
Für Reservate, die man schafft


Sprecher, Musik und Aufnahme: Jürgen Wagner. Musik in Anlehnung an Ennio Morricones 'Once upon a time in the west'

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jürgen Wagner).
Der Beitrag wurde von Jürgen Wagner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.05.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Mehr aus der Kategorie gesprochene Gedichte

Weitere Beiträge von Jürgen Wagner