Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Bist du reif für 9-LIVE?“ von Heinz Säring

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heinz Säring anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Klartext“ lesen

mkvar (margit.kvardadrei.at) 11.07.2008

Nun lieber Heinz ich
gewinne jede Woche,
den Einsatz, weil ich
nirgens mitspiele. Das
sind wahre Worte von
dir. Ist auch meine
Meinung Margit


Carmen Larana (fuegocitaaol.com) 28.04.2008

Lieber Heinz!
Dein Gedicht ist fast so lange wie eine 9-Live-Sendung, aber unendlich unterhaltssmer - Danke für diese mediale Alternative (wobei ein kurzes Reimgeschüttel mich nicht weniger lange unterhalten würde!).
Deine Miriam


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 28.04.2008

Lieber Heinz,

Es hängt meistens ihm das Maul,
dem alten klapperigen Gaul.

Sehr schön dein Gedicht.

Karl-Heinz


hsues (hsues_47web.de) 28.04.2008

Ich hab nicht alles deines beziehungsreichen Gedichtes verstanden,lieber Heinz, denn vor lauter Schreiben, Kommentieren und Kommentarelesen und Rekommentieren, komme ich nicht mehr zum Fernsehen, was mir nicht schadet, obwohl es ein Wening schade ist, dass ich zum Inhalt deines Gedichtes nicht so recht was sagen kann...
Außer vielleicht, dass ich sowieso nicht mit Unbekannten telefoniere, das ist mir auch viel zu teuer..Schmuzelgrüsse, herzlich, Heino!


namretul (w-luttermannt-online.de) 28.04.2008

Hallo Heinz
jetzt hab ich aber herzlich gelacht,ich bin auch schon reingefallen und habe angerufen.Der aufgeputschte Moderator sagte das gibt es doch nicht das niemand das weiß ganz einfache Frage dann hieß es tut uns Leid aber rufen sie können gerne noch einmal anrufen.Klar die warten bis sie satte Telefongebühren eingefahren haben und dann erst lassen sie einen aus der Warteschleife durch Callcentermethoden.Die verdienen ihr Geld genauso leicht wie die Sexbomben ruf mich an.Der Sender der das zulässt mus es ja ganz schön nötig haben Geld zu verdienen.
Liebe Grüße
Wolfgang


halbmond1972 (halbmond1972yahoo.de) 28.04.2008

Lieber Heinz,

es ist eine psychologisch, obgleich auch offensichtlich, verbreitete Abzockmethode!

Wer trotz der Annahme des eigentlichem Sinnes solcher "Gewinnspiele" die Tasten drückt, muss sich nicht wundern, wenn er am Ende blutet!

Es ist doch oft alles nur ein Fake, doch würde er nicht fruchten, gäbe es sie längst nicht mehr!

Du kennst doch sicher diese Werbeshows, von wegen: Das gibt es nur hier! Unverbindliche Preisempfehlung!!!...

Vor etwa 15 Jahren als ich nachts nicht schlafen konnte, sah ich eine dieser Produktanpreisungen unzählige Male, während ich liegend auf dem Sofa verweilte. Letztendlich bestellte ich es mir... und es war wahrlich nichts Besonderes und fand es einige Wochen darauf schon in Geschäften für die Hälfte an Preis! Doch meine Psyche wurde unmerklich bearbeitet!

Jedenfalls sagte ich mir: Nie wieder!
Und so denk ich bis heute!

Es ist so offensichtlich.. ob nun Gewinnverlockungen oder auch das Werbegeschäft über das Fernsehen, und doch wird gewählt oder eben gekauft!

Einfach dumm, doch hinterhältig klug von denen, die dies verwalten!

Klasse und gehört mal auf den Tisch, was dein Werk besagt!!!!

Herzliche Grüße,
Kerstin


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 28.04.2008

Lieber Heinz, es ist aus dem Leben gegriffen. Am Telefon geht es genauso, wenn ich schon höre, sie haben gewonnen, fliegt der Hörer auf seinen angestammten Platz.
Dein Gedicht ist erhellend und klasse geschrieben.
Liebe Grüße, Margit


sifi (eMail senden) 28.04.2008

LIEBER HEINZ, MIT DEINEM LUSTIGEN GEDICHT
BIST DU WIRKLICH GANZ DICHT DRAN AM GESCHEHEN,
ACH, WAS SAGE ICH, DICHT? - DU BIST DICHTER ...
LG vom nichtganzsodichter siegfried


cwoln (chr-wot-online.de) 28.04.2008

Lieber Heinz,
köstlich beschrieben hast du, wie die Leute verschaukelt werden.
Lassen wir uns also nichts vorgaukeln.
Dir eine gute Woche, Chris


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 28.04.2008

Hallo Heinz,
in deinem richtig schmissigen Gedicht gibst du sehr gut wieder, wie das Volk bei solchen obskuren Sendern betrogen wird. Es sind alles Betrüger, die nur nicht von der Justiz verfolgt werden und so ihre legalen Betrug weiter mit hohem Gewinn ausüben. Liebe Grüße Norbert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).