Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„TÄGLICHE WUNDER“ von Christine Wolny

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christine Wolny anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Glauben“ lesen

Seele (gabierbergmx.at) 21.05.2008

Liebe Christine, ich bin ganz begeistert von deinen wunderschönen Zeilen. Das Foto dazu auch ganz bezaubernd. Herzensgrüße von Gabriela.


karo13 (karin1971gmx.de) 20.05.2008

Sehr schön geschrieben, liebe Chris!
Gefällt mir, ebenso das Foto.
LIebe Grüße
von Karin

 

Antwort von Christine Wolny (20.05.2008)

Liebe Karin, habe ich im Schlosspark des Jagdschlossen Wolfgarten bei Langen an einem Tag der offenen Tür fotografiert. Da gab es für mich viel zu entdecken. Abendgruß v. Chris


Night Sun (m.offermannt-online.de) 20.05.2008

Liebe Chris, die Welt wandelt sich täglich, Kristalle wirken zeitlos, da sie dem langsamen Wandel unterliegen. Liebe Grüße, Inge

 

Antwort von Christine Wolny (20.05.2008)

Liebe Inge, die Bergkristalle liebe ich besonders, geht doch von ihnen auch eine Kraft aus. Das sagen auf jeden Fall die Leute, die sich mit ihnen befassen. Abendgruß v. Chris


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 20.05.2008

Dies mit absoluter Sicherheit liebe Chris!!! Liebe Grüße jedoch Dir zu Deinen wundervollen Gedanken
Franz

 

Antwort von Christine Wolny (20.05.2008)

Lieber Franz, jeden Tag gibt es etwas Neues zum Freuen. Heute gingen die riesengroßen Mohnblüten auf. Abendgruß v. Chris


Rodana (rodana6msn.com) 20.05.2008

Liebe Chris, ein wunderschönes Gedicht über die Schönheit der Natur die uns von Gott geschenkt wurde. Dir herzliche Grüße ursela

 

Antwort von Christine Wolny (20.05.2008)

Liebe Ursela, danke für das Lesen meiner Zeilen. Ich staune auch täglich über die Schönheit und Vielfaltigkeit der Natur. Mögen wir dankbar dafür sein. Abendgruß v. Chris


namretul (w-luttermannt-online.de) 20.05.2008

Hallo Christine
Ein wunderbares Bild schon toll was die Natur so alles auf Lager hat und das schon so lange in unglaublicher Schönheit da hat es noch keine Menschen gegeben als sich die Flora und Fauna entwickelte.
Liebe Grüße
Wolfgang

 

Antwort von Christine Wolny (20.05.2008)

Lieber Wolfgang, deshalb muss ich immer an eine Schöpferkraft denken, denn von alleine entsteht nichts. Danke für deine Zeilen. Es grüßt Chris


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 20.05.2008

Liebe Chris, komme gerade von der Bibelwoche, habe aber vorher Dein Foto mit wundersamen Gedicht mir angeschaut, wieder wahre Worte, die bei mir Gehör finden. Danke sage ich einfach. Liebe Nachtgrüße zu Dir von Gundel

 

Antwort von Christine Wolny (21.05.2008)

Liebe Gundel, Die kleinen Freuden, die wir täglich wahrnehmen, tragen uns durch den Tag, und wir fühlen uns von GOTT beschützt. Einen lieben Morgengruß v. Chris


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 20.05.2008

Liebe Christine!
Alle Menschen sollten sich freuen, was uns
die Natur geschenkt hat.
Wir sind für jede Kleinigkeit dankbar;
nicht wahr??
Herzlichst grüßen Dich
Horst + Ilse

 

Antwort von Christine Wolny (21.05.2008)

Lieber Horst, liebe Ilse, gestern pflückte ich einen kleinen Wiesenstrauß und verschenkte ihn. Die Augen des Beschenkten strahlten so blau wie die vereinzelten Kornblumen im Strauß. Die Natur schenkt uns täglich Freude. Morgengruß v. Chris


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 20.05.2008

Liebe Chris,

Wir schätzen die Schätze der Erde. Sie hat schon viel gegeben und wie wird weiter ausgebeutet. Das beste Beispiel sind die Rammelsberger Erze. Die großen Erzkörper wurden 1000 Jahre abgebaut.
Jetzt kommt die Überraschung. In den letzten hundert Jahren wurde mit Hilfe der Technik genau soviel dem Berg entnommen als in 900 Jahren zuvor.

Schön wie immer dein Gedicht und Bild..
Herzlich grüßt,
Karl-Heinz

 

Antwort von Christine Wolny (21.05.2008)

Lieber Karl-Heinz, Der Mensch mit seinen Maschinen ist zum großen Ausbeuter geworden. Wos soll das noch hinführen. Die Natur rächt sich auf ihre Weise. Morgengruß v. Chris


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).