Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„An meine Wohnorte - zwecks Anbringung von Gedenktafeln“ von Norbert Wittke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Norbert Wittke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

namretul (w-luttermannt-online.de) 26.06.2008

Hallo Norbert
Eine nicht einfache Biographie in Worte zu fassen allein ,ist schon ein Denkmal Wert. Am besten in Bad Ems an einem schönen Ort.

Liebe Grüße
Wolfgang


Seele (gabierbergmx.at) 25.06.2008

Lieber Norbert, was so schlaflose Nächte alles bewirken. Aber du hast recht, beizeiten an alles denken, für die Chronik bereithalten.....schmunzel.
Ich habe mich sehr gefreut, soviel über dich zu erfahren. Und wer weiss, vielleicht bringst du es ja wirklich zu hohen Dichter-Ehren ! Nichts ist unmöglich. Ganz liebe Grüße für dich von Gabriela.


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 25.06.2008

Lieber Norbert!
Das war wahrhaftig eine turbulente Vergangenheit.
Wir hoffen, dass Du nun endgültig glücklich
und zufrieden bist mit Deinem endgültigen Zuhause.
Das war ja nun wahrlich nicht einfach.
Liebe Abendgrüße zu Euch von
Horst + Ilse


Alida (alidaswelthotmail.de) 25.06.2008

Lieber Norbert! Welch ein bewegtes Leben! Habe ich mit Spannung gelesen. Bei allem Humor ist spürbar, dass Du ganz schön harte Zeiten mitgemacht hast! Wenn's nach mir ginge, bekämst Du ein Dichter-Denkmal im Salzburger Mirabellengarten. Da ist es nämlich besonders schön! Liebe Grüße Alida


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 25.06.2008

Hallo Norbert,
es ist gut, wenn man ohne Weh zurück blicken kann, es ist verdaut. Die herrlichen Landschaften sind verloren von Norden bis Süden. Durch Freundschaft mit den Polen können wir uns wieder daran erfreuen. Wenn man will. Auf alle Fälle hast du ein Gedicht hingelegt, das an Lebensfakten nicht so schnell zu überbieten ist. Die Jahre danach haben einiges wieder gut gemacht.
Auch von mir ein Blumenstrauß heute, er steht schon vor der Tür...
Liebe Grüße von Margit


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 25.06.2008

Hallo Norbert,
Alles wunderbar in Reime gebracht deinen Lebenslauf über Tag und Nacht.
Wir Alten haben doch viel erleben und gesehen, was nicht nur mit uns, sondern auch auf der Welt geschehen.

Herzlich grüßt dich
Karl-Heinz


Christine Holland (eMail senden) 25.06.2008

Nein, übergeschnappt finde ich Dich gar nicht, lieber Norbert, Du hast hier schön deutlich von den verschiedenen Stationen Deines Lebens berichtet.
Wozu eine schlaflose Nacht nicht auch mal gut sein kann, gell!
Lieber Abendgruss von Christine


cwoln (chr-wot-online.de) 25.06.2008

Lieber Norbert,
es ist schon interessant, wichtige Stationen eines Menschenlebens in ein paar Verse zu verpacken. Schicksal könnte man es auch nennen.
Ob mit oder ohne Gedenkstein, uns bist du bekannt, und das ist doch schon sehr erfreulich. ODER
Herzlich grüßt Chris


Musilump23 (eMail senden) 25.06.2008

Hallo Norbert,
das Erstaunliche ist, dass du schon wieder eine s. g. "Galgen- Humor-Ader" besitzt.
Auch in einer schlaflosen Nacht kann man über sich hinauswachsen.
Dein gekonntes "Ich" ist in deinen Gedichten gekonnt gut artikuliert.
Mit frdl. GR. Karl- Heinz


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 25.06.2008

Bei mir soll oder darf nur auf einer Holztafel (Biologisch – schmunzel) auf dem Waldboden stehen.
Geschrieben hat er immer
manchmal gut und manchmal ohne Schimmer,
doch mit Bedacht,
oft genug wir haben alle gemeinsam mit Freude gelacht!!!

Schmunzelgrüße Dir mein Freund Norbert und ja, grüße mir auch Deine Familie – Sonnenschein Elfi!!!
Franz

*Oder auch auf dem Urnengrab!

Alternative!

Er liebte Poesie
gelesen oder geschrieben,
doch eines das dachte man von ihm nie
auch er guckte nach weiblichen Wesen den lieben!

Lach mich schlapp, dies würde zu mir passen und Herzblattt würde sagen, wie aus em Läbe gegriffe!!!


Heinz Saering (hesaering1-at-aim.com) 25.06.2008

Lieber Norbert,
das sind viele, sehr unterschiedliche Stationen eines wechselvollen Lebens, die du hier festgehalten hast. Das zu lesen, war sehr interessant.
Liebe Grüße von Heinz


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 25.06.2008

Lieber Norbert, dann noch viele schlaflose Nächte!!! Schmunzelgruß von RT


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 25.06.2008

Nein, niemals bist Du übergeschnappt, lieber Norbert, auch ich gehöre leider dazu und ich kann fast das gleiche Gedicht schreiben. Jetzt zum *WE* fahre ich endlich nach 63 Jahren in meine Geburtsstadt, irgendwie bekomme ich jetzt schon Gänsehaut, aber es ist mein letzter Wunsch...auch um meine kl. Chronik endlich zu vervollständigen und abschließen. Ich kann Dich voll verstehen, weil es auch meine Gedanken sind. Gut hast Du Dein Gedicht geschrieben, gelungen! Liebe Sonnengrüße schickt Dir Gundel


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).