Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wer mit dem Strom schwimmt, der ist tot“ von Hans-Werner Kulinna

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans-Werner Kulinna anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Bild Leser

hsieb (eMail senden) 16.07.2008

Hallo Hans-Werner,

Dein Gedicht gefällt mir sehr, weil es so aktuell, so vielgestaltig und so wahr ist, darüber hinaus gefällt mir die Machart. Irgendwie hat es aber auch etwas Lehrerhaftes an sich, man spürt den erhobenen Zeigefinger, aber ich finde Dein Gedicht trotzdem gut, denn es hat Rhythmus, es liest sich nämlich leicht und flüssig und vom Inhaltlichen hat es Tiefe und Weisheit.
Wenn ich auch nicht und immer in allen Punkten bei Dir sein kann, denn es gibt Situationen, viele leider, wo man nicht gegen den Strom schwimmen kann, es würde schlicht das Leben kosten oder das der Freunde und Familie. Leider muss man sich sehr oft auch gegen Überzeugungen mit den Gegebenheiten arrangieren. Ich komme aus der ehemaligen DDR, somit brauche ich dazu sicher keine Erklärungen abzugeben.
Es ist natürlich auch nicht jeder zum Revoluzzer geboren. Aber etwas von dem was Du ansprichst, kann sicher ein jeder durchsetzen. Man muss sich nicht in den Wind hängen oder sich willenlos treiben lassen. Im Rahmen seiner Möglichkeiten geht immer was, auch wenns ganz kleine Schritte sind.

Viele Grüße von Helga


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 16.07.2008

Ein gekonntes, gelungenes Werk, Hans-Werner. Schon früh lernte ich "Wer immer mit dem Strome schwimmt, der ist schnell tot, mein liebe Kind!" Mein Vater - leider zu früh gestorben - hat mir dieses Thema christlich sehr nahe gebracht. Wenn du magst lies mal meine "Neider" oder "Wo warst du, Vater?" Herzlich grüßt RT


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 15.07.2008

Hallo Hans-Werner, du brauchst keine Bedenken zu haben, denn ich lobe dich trotzdem für dein mehr als gelungenes Gedicht, das gleichzeitig Mut macht und unsere Probleme aufzeigt. Liebe Grüße Norbert


Hifify (lizzy.tewordtt-online.de) 15.07.2008

Du hast ja recht, Hans-Werner.

Man muss manchmal einfach gegen den Strom schwimmen,um etwas durchsetzen zu können. Es ist zwar nicht gerade einfach, aber es stärkt einem das Rückgrat, wenn man es dann auch mal geschafft hat.

Allen alles nachzuplappern und immer auf den großen Wagen mit aufzuspringen ist ja auch zu einfach.

Tolle und weise Worte.

Gruß von
Lizzy


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).