Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Schicksalsbegegnungen“ von Gerhild Decker

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gerhild Decker anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Gerhild,
so süß ist Dein Gedicht geschrieben. Leider ist der Schluss so traurig, aber trotzdem schön. Hat mir sehr gefallen. Hatte Dir ja versprochen, auch mal bei Dir reinzuschauen. Werde die anderen auch noch lesen. Liebe Montagsgrüße sendet Dir Simone

Gerhild Decker (20.10.2008):
Liebe Simone, ja , das Ende ist traurig aber so ist das Leben leider. (Obwohl es, was die Menschen betrifft, auch ganz anders sein könnte, wenn nicht jeder nur an sich dächte) Herzlichen Dank für den Kommentar und liebe Grüße in eine schöne Woche Gerhild

Bild vom Kommentator
Eine Regel der Natur liebe Gerhild!!! Grüße Dir und Familie
Franz

Gerhild Decker (19.08.2008):
Lieber Franz, manchmal sind es zwar grausame Regeln, aber so ist der Kreislauf des Lebens, nicht wahr? Euch beiden auch liebe Grüße Gerhild u. Werner

Goslar (karlhf28hotmail.com)

19.08.2008
Bild vom Kommentator
So ist es liebe Gerhild. Jedes Wesen ist das Opfer eines stärkeren, sprach der Elefant und rannte gehetzt von der Maus davon.

Herzlich grüßt,
Karl-Heinz

Gerhild Decker (19.08.2008):
Ja und immer gibt es auch einen Stärkeren.... Danke herzlich, lieber Karl-Heinz und grüße Dich ebenso. Gerhild

Malerin (reese-horstt-online.de)

18.08.2008
Bild vom Kommentator
Liebe Gerhild!
Pure Realität!!
Da stimme ich dir zu.
Fressen und gefressen werden.
Kluge Gedanken von dir
Herzliche Abendgrüße schicken euch
Horst + Ilse

Gerhild Decker (18.08.2008):
Liebe Ilse, Gedanken die eigentlich zu ernst sind um sie in einem lustigen Gedichte darzustellen. Aber mit dem Umweg über die Tierwelt habe ich schon oft ähnlich gelagerte Gedanken in Gedichtform gebracht. Danke für Deinen Kommentar und auch von uns liebe Grüße und eine gute Nacht! Gerhild und Werner

wimo (jowimothesgmx.de)

18.08.2008
Bild vom Kommentator
Liebe Gerhild ein kleines herzerfrischendes Gedicht, das dir primal gelungen ist!!
Lieben Gruss von Wiltrud

Gerhild Decker (18.08.2008):
Liebe Wiltrud, wie Du weißt, stelle ich gerne Vergleiche zwischen Menschen und Tieren her, von denen eine Vielzahl hier bei estories eingestellt sind. Danke für Deinen lieben Kommentar. Ich grüße Dich herzlich in den Abend Gerhild

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

18.08.2008
Bild vom Kommentator
Du sagst es, liebe Lyrik-Freundin Gerhild. Wie immer strömen deine sinnvollen Verse in gekonnter Metrik die Liebe zur Natur aus - mit dem berühmten Àha`-Effekt zum Schluss. Ich hatte bei meinem "Appell an einen Hund" auch einen ´Aha`-Gedanken. Vielleicht magst du ihn ebenso wie ich deinen! herzlichst RT

Gerhild Decker (18.08.2008):
Lieber Rainer, wie immer, so ein schöner Kommentar von Dir! Danke! Werde morgen gleich noch den Appel an einen Hund lesen, bin heute bisserl zeitknapp. Mit herzlichen Guten-Abend-Grüßen Gerhild

Seele (gabierbergmx.at)

18.08.2008
Bild vom Kommentator
Liebe Gerhild, super geschrieben. Leider ist es noch so im Leben, aber glaube mir, das wird sich ändern !!! Ich bin bei den Kurzgeschichten vertreten, vielleicht hast du Lust zu lesen.. Liebe Grüße in deinen Tag von Gabriela.

Gerhild Decker (18.08.2008):
Liebe Gabriela, ganz, ganz lieben Dank für Deinen Kommentar. Bin heute etwas in Hektik. Versuche morgen mal bei den Kurzgeschichten reinzuschauen. Herzlichste Grüße Gerhild

ewiss (e.wissergmx.de)

18.08.2008
Bild vom Kommentator
Liebe Gerhild, zu dieser Lebensweisheit, hast Du einen schönen Vergleich herangezogen, der aufzeigt wie´s auf unsrer Erde zugeht.
Hat mir sehr gefallen.
Liebe Nachmittagsgrüße an Dich, Edeltrud

Gerhild Decker (18.08.2008):
Danke für Deine zustimmenden Worte, liebe Edeltrud. ich grüße Dich herzlich in den Abend Gerhild

halbmond1972 (halbmond1972yahoo.de)

18.08.2008
Bild vom Kommentator
Liebe Gerhild,

sehr schön und sinnend hast du das wieder geschrieben!

Das Schicksal ist unberechnbar.. somit bleibt so manches "Opfer" verschont, weil dem, der es darauf abgesehen hat, vorher ein "Bein gestellt wird".
Das ist Leben!!

Herzlichst,
Kerstin

Gerhild Decker (18.08.2008):
Leben und leben lassen ein Grundsatzthema unserer Zeit! Liebe Kerstin, wir müssen ständig im Hier und Jetzt auf der Hut sein, vor ausgestreckten Beinen! Die gemachten Erfahrungen lassen uns vorsichtiger werden, nicht wahr? Danke für Deinen lieben Kommentar und schöne Grüße in den Abend Gerhild

cwoln (chr-wot-online.de)

18.08.2008
Bild vom Kommentator
Liebe Gerhild,

schade um den Käfer Maxe,
der sich so des Lebens freut.
Deshalb heißt es auch für uns:
AUFGEPASST, IHR LIEBEN LEUT.
Grüße dich herzlich, Chris


Gerhild Decker (18.08.2008):
Jawohl, liebe Chris, es ist genau auf uns Menschen zu übertragen, so war es von mir auch gemeint. Hab lieben Dank für Deinen netten Kommentar und herzliche Grüße Gerhild

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).