Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Unterschied“ von Heino Suess

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heino Suess anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Jahreszeiten“ lesen

Bild Leser

hsieb (eMail senden) 20.10.2008

Hallo Heino,

die vielen Kommentare, die meist zuvor auf Dein Gedicht schon eingingen, halten mich manchmal davon ab, auch noch meinen Senf hinzuzugeben. Mal ganz abgesehen davon, dass der Autor auf so viel Resonanz kaum reagieren kann, wahrscheinlich auch nicht immer möchte. Dennoch, es wird Dir gut tun und das ist das Wichtigste...gerade im Herbst, mit oder ohne Pullover. Übrigens das kleine Gedicht gefällt mir auch, weil es locker und leicht die Jahreszeit beschreibt, die nicht jeden Tag zauberhaft sein kann...oder doch? Wenn Du die Differenz nicht als so sehr gewaltig empfinden kannst, eher mittels eines Pullis leicht beherrschbar, dann ist es wunderbar. Du scheinst ein sonniges Gemüt zu besitzen, welches sich durch Nichts aus dem Gleichgewicht bringen lässt, also zumindest durch Wetterkapriolen nicht. Auch die Jahreszeiten bringen Dich nicht aus dem Konzept. Diese Einstellung ist mit Sicherheit eine ganz gute, Gedichte beweisen es. Nein, der Beweis ist immer das Gefühl, welches uns befällt und wie wir damit umgehen können: positiv oder eher pessimistisch. Du siehst es wohl positiv. Du musst glücklich sein.

LG von Helga


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 20.10.2008

Jedoch mit Sonne im Herzen, lebt man allzeit in Beglückung. Von Dir Heino wieder etwas beglückendes! Grüße Franz


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 19.10.2008

Lieber Heino,

Im Herbste zieht der fröstelnd Mann
auch flugs die langen Unterhosen an.

Herzlich grüßt
Karl-Heinz


Anita (menger.anitagmail.com) 19.10.2008

Lieber Heino,
Heute ist ein sonniger Herbsttag und doch ist da der kleine Unterschied ...
Sehr schön umgesetzt.
Liebe Grüße
Anita


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 19.10.2008

Du sagst es, lieber Heino, das ist der kleine, feine Unterschied, so wahre und weise Worte! Gern gelesen, Du hast es auf den Punkt gebracht! Liebe Sonntagsgrüße schickt Dir Gundel


Simone Wiedenhoefer (eMail senden) 19.10.2008

Lieber Heino,
kurz und präzise in klare Worte gefasst. Ein sehr aussagekräftiges Gedicht. In der Kürze liegt oft die Würze, so wie Du es hier beschrieben hast. Habe ich gerne gelesen. Einen lieben Sonntagsgruß von Simone


Theumaner (walteruwehotmail.com) 19.10.2008

Lieber Heino, in knappen Worten sehr schön beschrieben, wie wir gerade in dieser Jahreszeit die Sonne brauchen.
Herzlich grüßt Uwe


ewiss (e.wissergmx.de) 19.10.2008

Lieber Heino, sehr fein und doch klar herausgestellt, die Differenz der Sonne im Blick der Jahreszeiten, und dazu noch in wenigen Worten.
Es hat mir sehr gefallen.
Liebe Abendgrüße zu Dir von Edeltrud


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 19.10.2008

Lieber Heino!
Ich würde lieber die Herbstsonne wählen,
die Sommersonne ist mir meist zu heiß.
Man kann den Unterschied sehr spüren.
Herzliche Grüße für dich von
Horst + Ilse


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 19.10.2008

Hallo Heino, du hast Recht. Die Sonne wärmt nicht mehr wie im Sommer, auch wenn sie wie heute am klar blauen Himmel stand. Liebe Grüße Norbert


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 19.10.2008

Lieber Heino,
ein hübsches kleines Gedicht,in welchem
Du eine fast zu übersehende Empfindung poetisch gekonnt in den Blickpunkt rückst.Hinter dieser Momentaufnahme verbirgt sich die tiefe Weisheit,dass man mit dem richtigen Verhalten viel
erreichen kann.
Ganz liebe Sonntagsgrüße sendet Dir
Ingrid


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).