Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kann ich den Bund der Ehe wagen“ von Renato Babac

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Renato Babac anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Hochzeit“ lesen

maza (MarijaGeisslert-online.de) 22.10.2008

Lieber Renato,
ein schönes Sonette,gefällt mir sehr,da die Frage schon auch sehr gut ist,aber ich glaube wenn man zweifelt und nicht sicher ist,sollte man die Finger davon lassen,wenn man sich seiner Liebe und Sehnsucht sicher ist,stellt man sich auch nicht so schwierige und unsichere Fragen.
Dir wünsch ich einen schönen Tag.maria


Heidemarie Rottermanner (heidirottermanner.at) 22.10.2008

Hallo Renato,

schön wieder von dir zu lesen. Freut mich...
und Eheleben, Liebe, ist ein abenteuerlicher Weg und man sollte sich immer auf die nächste Überraschung gefasst machen.

Liebe Grüße
Heidemarie


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 21.10.2008

Hallo Renato, eine ehe bedeutet, dass sich zwei liebende Menschen mit eigenem Charakter so anpassen, dass keiner dabei sein Gesicht verliert. Geben, Nehmen, Rücksicht und viel Liebe. Leid, das im Leben vorkommt, kann man gemeinsam besiegen. Man darf nicht nur gescheiterte Ehen vor Augen haben, denn man kann alles besser machen. Liebe Grüße Norbert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).