Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Eiskalte Schwüle“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erwachsen werden“ lesen

Gisela Segieth (segieth.giselagmail.com) 23.10.2008

Lieber Rainer,

ja, lieber Rainer, so kann´s gehen
wenn Liebende sich nicht verstehen
wenn einer nur des andren Knecht
ist´s immer für die Liebe schlecht.

Ein wunderschönes Gedicht mit Tiefgang, das so manchen an die eigene Jugend erinnern wird. Danke dafür!

Ganz viele liebe Grüße von Gisela

 

Antwort von Rainer Tiemann (23.10.2008)

Danke, liebe Lyrik-Freundin Gisela, für deine Bewertung. Als guter Beobachter von Menschen werden einem die Lebensgeschichten doch nur so angeboten. Wir sind gehalten, sie ins Poetische umzusetzen. Liebe Grüße von RT


Selma (Selma61live.nl) 23.10.2008

Lieber Rainer,
DA hat sie wohl recht gehabt, er kann ja fast ihren Sohn sein. Und diese Dinge gehören einfach dazu erwachsen zu werden. Schade für hn....
oder fur ihr??
Liebe Grüsse Selma

 

Antwort von Rainer Tiemann (23.10.2008)

Liebe Selma, ich bemühe mich, Geschichten des Lebens zu erzählen, wenn möglich in lyrischer Form. Zum Erwachsenwerden gehören Erfahrungen. Das wollte ich hier ausdrücken. Herzlichst RT


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 22.10.2008

Lieber Rainer!
Es ist schwierig, sich in die Lage eines
anderen zu versetzen; vor allen Dingen
in den Unetschied zwischen Mann und Frau.
Männer sind anders und Frauen auch.
Stimmt doch, oder???
Herzliche Abendgrüße schicken dir
Horst + Ilse

 

Antwort von Rainer Tiemann (23.10.2008)

Liebe Freunde aus Goslar, danke fürs Lesen und den Kommentar. Ich bemühe mich, Geschichten des Lebens in Lyrik umzusetzen. So etwas wie hier soll es ja geben! Danke und liebe Grüße. RT


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 22.10.2008

Klasse. Mehr brauche ich nicht zu sagen Rainer. !*******!
Grüße
Franz

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2008)

RT dankt dafür, lieber Franz!


marie57 (eMail senden) 22.10.2008

Lieber Rainer, lese ich ein wenig darin? Abe trotzallem eine durchaus mögliche Situation. Dein Gedicht hat mir gefallen. Herzliche Grüße Marion

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2008)

Das Leben, liebe Marion, schreibt die besten Geschichten. Wir sind als Autoren sind gehalten., Augen und Ohren offen zu halten. Dann erlebt man plötzlich Dinge, die man nur noch lyrisch umsetzen muss. Danke dir und einen lieben Gruß von RT.


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 21.10.2008

Lieber Rainer,
ein vortreffliches Gedicht.Man könnte fast an Heines unglücklich verliebte Jünglinge denken,nur sind die in Mädchen und nicht in erwachsene Frauen verliebt;aber wie der Volksmund schon sagt"Wo die Liebe hinfällt"Abgewiesen werden,das ist wohl nie leicht zu verkraften.
Herzlich grüßt Dich
Ingrid

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2008)

Jeder Mensch macht so seine eigenen Erfahrungen. Und das, liebe Ingrid, ist doch gut so, oder? Danke für deinen Heine-Vergleich, bei dem ich doch leicht erröte. Herzlichst RT


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 21.10.2008

Lieber Rainer,

Eien Scheidung bringt meistens Enttäuschungen mit sich, trotzdem wundert es mich, dass sie den jungen Bock abgewiesen hat.

Herzlich grüßt dich Karl-Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2008)

Wer weiß, Karl-Heinz, vielleicht kamen schließlich Muttergefühle auf? Herzlichst RT


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 21.10.2008

Lieber Rainer, *Erwachsen werden* ist für jeden eine eigene Erfahrung und ein Jeder lernt an Erfahrungen. Dein Gedicht ist Dir wieder gelungen.
Liebe Nachtgrüße von Gundel

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2008)

Wenn du, liebe Gundel, das sagst, glaube ich dir. Herzlichst RT


Theumaner (walteruwehotmail.com) 21.10.2008

Lieber Rainer, ein sehr gutes Gedicht über eine ungleiche Liebe. Was für den einen nur eine Laune ist, kann den anderen unter Umständen in eine schwere Krise stürzen. Herzlich grüßt Uwe

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2008)

Hallo Uwe, eine Geschichte, die das Leben wohl täglich schreibt, oder? Man muss nur schauen, beurteilen und schreiben. Das in Worte gefasst, ist dann Lyrik des Alltags! Danke und liebe Grüße von RT.


Seele (gabierbergmx.at) 21.10.2008

Lieber Rainer, man hats nicht leicht, zuerst zu jung, dann zu alt.... schmunzel.. Das Gefühlsdilemma sehr gut beschrieben... Liebe Grüße von Gabriela.

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2008)

Da ich als Frauenversteher gelte, hier auch mal eine Lanze für so einen armen Kerl, liebe Gabriela! Danke und herzliche Grüße. RT


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 21.10.2008

Es war schon von Anfang an eine Schieflage, die sie dann so abgewimmelt hat, lieber Rainer. Wer weiß, wofür das gut war. Für den Jungen auf alle Fälle. Er war um eine saftige Erfahrung reicher. Jetzt diktiert er, wie es läuft...könnte so gewesen sein. Gut geschrieben, die Hilflosigkeit steht kühl in der Luft.

Liebe Grüße in den Abend für dich von Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2008)

"...und irgendwann, ja, irgendwann, wird dieser Knirps auch mal zum Mann!" Danke, liebe Margit, und einen freundlichen Gruß von RT.


Martina Wiemers (eMail senden) 21.10.2008

ich finde lieber Rainer,dem jungen Mann hätte weitaus Schlimmeres auf dem Weg zum Erwachsen werden passieren können

Männer sind anders,Frauen auch.
Grüße an Dich und Dank für Deine netten Kommentare sagt Martina

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2008)

Danke fürs Lesen und den Kommentar, liebe Martina. Mit der Zeit lernt jeder mehr (oder weniger) die Frauen gut zu verstehen, oder? Herzlichst RT


ewiss (e.wissergmx.de) 21.10.2008

Lieber Rainer, solche schlechte Erfahrungen können einen jungen Menschen ein Leben lang prägen, und man fragt sich warum geschieht das ?!
Ein sehr gutes Gedicht, vielleicht kann man es auch als eine Art *Warnung* sehen.
Liebe Abendgrüße Dir, von Edeltrud

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2008)

Wer viel unter Menschen ist, erlebt auch viel. Das Aufschreiben und Festhalten von Geschehnissen ist eine unserer Aufgaben, meine ich. Danke, Edeltrud, für deine Beurteilung und liebe Grüße. RT


Anita (menger.anitagmail.com) 21.10.2008

Lieber Rainer,
auf dem Weg zum Erwachsenen macht jeder so seine Erfahrungen, manchmal auch solche die weh tun. Trotz der "kühlen Athmosphäre" ein schönes Gedicht.
Liebe Grüße
Anita

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2008)

Hallo Anita, danke für deine so positive Einschätzung. Herzlich grüßt RT.


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 21.10.2008

Hallo Rainer, jeder muss im Leben seine Erfahrungen machen. aus diesen kann dann jeder lernen. Sehr gut von dir dargestellt. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2008)

Wer viel unter Menschen ist, sieht auch viel. Manches lohnt dann, lyrisch festgehalten zu werden! Danke und liebe Grüße, Norbert, von RT.


Harriebald (harriebaldaol.com) 21.10.2008

Da haben wir etwas Erfahrerenen es doch besser. Allerdings habe ich so meinen Zweifel, ob diese Frau so konsequent gewesen wäre. Es war deine Entscheidung, Rainer, es so enden zu lassen, Hartmut

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2008)

Wie gut, dass es die dichterische Freiheit gibt, lieber Norbert! Herzlich grüßt RT.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).