Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Mond will...“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Romantisches“ lesen

Manolin (smrabazat-online.de) 25.10.2008

Ja, der Mond fasziniert uns doch immer wieder und lässt Gedanken wandern, liebe Margit.

Alles Liebe und Gute und ein schönes frohes Wochenende wünscht Dir
Sonja

 

Antwort von Margit Farwig (25.10.2008)

Liebe Sonja, er ist der Held vom Kappesfeld, pardon, unser Sonnenschein am Nachthimmel...lächel. So durcheinander kann er mich bringen, wie Du lesen kannst! Ich danke Dir herzlich und wünsche einen gemütlichen Abend, Margit


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 24.10.2008

Liebe Margit,

Der Mond, der hoch am Himmel steht
und munter seinen Weg begeht,
der lugt in manches Fensterlein
und mischt sich in Romantik ein.

Herzlich grüßt dich
Karl-Heinz

 

Antwort von Margit Farwig (25.10.2008)

Lieber Karl-Heinz, er bekommt seine Frau Luna nicht, so muss er eben anderen zum Glück verhelfen. Das finde ich sehr nett von ihm. Und von dir finde ich es nett, ein Verslein über den Teich zu schicken und bedanke mich sehr herzlich. Habe das Gedicht mehrfach editiert, nun ist Ruhe am Mond. Liebe Grüße für dich von Margit


Heinz Saering (hesaering1-at-aim.com) 24.10.2008

Liebe Margit,
eben wollte ich mir den Mond ansehen. Aber ich habe Pech, der Himmel ist wahrscheinlich zu stark mit Wolken bedeckt. Bist du dir ganz sicher, dass es der Mond war und nicht ein ausgehöhlter Kürbis? Verzeihung, war bloß 'ne Frage.Wenn du noch mehr Spass haben willst, schlag mal nach unter Heinz Säring, der dich hiermit herzlich grüßt.

 

Antwort von Margit Farwig (25.10.2008)

Lieber Heinz, lach, ja, es war wirklich der Mond, hatte damit aber einige Schwierigkeiten mit einigen Wörtern, ob sie wohl an der richtigen Stelle stehen, habe das Gedicht wieder editiert. Nun hat die Seele Ruhe! Als "Das Mondgemälde" steht es schon hier. Da ich mich aber immer wieder begeistere, musste ich etwas Neues schreiben. Sicher werden wir noch manchen Mond erleben oder das blaue Wunder, wie es gerade so kommt...lach Danke und herzliche Grüße ins Wochenende von Margit


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 24.10.2008

Hallo Margit, auch du bist heute am Himmel gelandet. Er fasziniert uns immer wieder. auch der Mond gibt uns viele Rätsel auf. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Margit Farwig (25.10.2008)

Hallo Norbert, das magst du wohl sagen. Hoffentlich machen die Wissenschaftler und Erneuer den nicht auch noch kaputt für eine Erkenntnis, die mehr Schaden anrichtet als hilft. Danke und herzliche Grüße in ein schönes Wochenende, Margit


hsues (hsues_47web.de) 24.10.2008

seuftss..., bewundernswürdig romantisch dein Gedicht, liebe Margit, wer sowas nicht erlebt hat, ist es selber schuld!
Toll geschrieben, herzlich, Heino.

 

Antwort von Margit Farwig (24.10.2008)

Lieber Heino, wenn er so wie von Rembrandt gemalt am Himmel steht, letztens wieder, dann bin ich hin und weg. Deinen Vorschlag für eine Änderung habe ich in die Tat umgesetzt, ích danke dir. Für deine schönen Zeilen bedanke ich mich auch sehr herzlich. Liebe Grüße, Margit


Seele (gabierbergmx.at) 24.10.2008

Liebe Margit, ein sehr fantasievolles Mondgemälde, mit Zimtgeschmack...wunderbar... Herzliche Grüße für dich von Gabriela.

 

Antwort von Margit Farwig (24.10.2008)

Liebe Gabriela, ich mag den Mond einfach, bleibe dann angewurzelt stehen und schaue ihn an. Die Farben leuchten manchmal wie ein Gemälde von Rembrandt. Danke und herzliche Grüße in den Abend für dich von Margit


wimo (jowimothesgmx.de) 24.10.2008

Ja liebe Margit, ein gelungener romantischer Mondschein-Abend, der Erinnerungen weckt :-)
Herzlichen Gruß von Wiltrud

 

Antwort von Margit Farwig (24.10.2008)

Liebe Wiltrud, er verzaubert mich immer wieder, bleibe dann angewurzelt stehen und schaue ihn an. Schön, wenn er bei dir Erinnerungen geweckt hat:-) Danke und liebe Grüße von Margit


seestern (eMail-Adresse privat) 24.10.2008

Liebe Margit
Ich sehe ihn vor mir, den Mond. Wieviele Gedanken lassen sich mit ihm in Verbindung setzen. Ich liebe Nächte voller Mondenschein, sie sind so geheimnisvoll.
Herzliche Grüsse
Ursula

 

Antwort von Margit Farwig (24.10.2008)

Liebe Ursula, da liegen wir auf der gleichen Welle. Ich bleibe meistens angewurzelt stehen um ihn zu genießen. Danke und liebe Grüße in den Abend, Margit


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 24.10.2008

Wortmalerei comme il faut! Wer denkt dabei nicht an romantische Herbsttage, liebe Margit! Herzlichst RT

 

Antwort von Margit Farwig (24.10.2008)

Auch der Herbst hat goldene Tage/Jahre, lieber Rainer. Dein Kommentar gehört selbstredend in die Kategorie "Gold" und ich danke dir sehr herzlich. Liebe Grüße für dich von Margit


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 24.10.2008

Liebste Margit, einfach wunderschön hast Du Dein Gedicht zum Gemälde verzaubert, in liebe Worte und in Romantik gebunden, nur der Mond schaut zu. Ich bin echt entzückt, danke. Liebe Sonnengrüße von Deiner Gundel

 

Antwort von Margit Farwig (24.10.2008)

Meine liebe Gundel, ich sah am Himmel wieder so ein schönes Bild. Das Gedicht "Mondgemälde" steht ja schon hier, deshalb musste ich ed anders bringen. Für Deinen so schönen Kommentar bedanke ich mich herzlich und grüße Dich mit Sonnenschein, Deine Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).