Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Rittersmann“ von Rita Höhne

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rita Höhne anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Vergänglichkeit“ lesen

mkvar (margit.kvardadrei.at) 24.03.2009

ein schönes zu Herzen
gehendes Gedicht liebe
Rita. Ganz liebe Grüsse
kommen von Margit


Theumaner (walteruwehotmail.com) 30.10.2008

Liebe Rita, ein sehr schönes Gedicht, ganz nach "Gutsherrenart". Äh, wollte damit sagen - mittelalterlich. ;-) Herzlich grüßt Uwe


Seele (gabierbergmx.at) 30.10.2008

Liebe Rita, so ein Rittersmann und hoch zu Ross, das hat schon was Edles.... Ein Gedicht, wo man sich natürlich als Burgfräulein fühlt... ja beim Träumen bin ich immer dabei.. Wunderbar!! Herzliche zu dir von Gabriela.


Musilump23 (eMail-Adresse privat) 30.10.2008

Hallo Rita,
ein Gedicht mit Feuerwärme!
Ein stolzer Rittersmann ist gar fähig mit einem Hintern zwei Pferde zu reiten.
Mit frdl. GR Karl- Heinz


ewiss (e.wissergmx.de) 30.10.2008

Liebe Rita, ein wunderbares Gedicht, ich fühlte mich beim Lesen in die Minnezeit versetzt. Der Text sehr schön und Bildhaft.
Liebe Abendgrüße zu Dir von Edeltrud


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 30.10.2008

Hallo Rita, ein Rittersmann ohne Furcht und Tadel, machte dich zu einer Frau von Adel.Die wunderbaren Stunden der Gemeinsamkeit, nahm eines Tages weg die Zeit. Ein sehr schönes Gedicht von dir, das in den Erinnerungen schwelgt. Liebe Grüße Norbert


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 30.10.2008

Liebe Rita,

Ein sehr schönes Gedicht aus den Zeiten der Minne. Es könnte von einem alten Meister stammen.

Herzlich grüßt
Karl-Heinz


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 30.10.2008



Ich entsinne mich noch heute
war es doch ne Zeit der Freude,
warf mich stet auch voller Lust
an der edlen Dame Brust.

Ach liebe Rita, hätte ich so gerne in dieser Zeit gelebt auf einer Burg im Elbtal un jo isch hätte Dir scho e boor wunderschäne romontische Lieder gesunge om Fänster der Burg

Ooooo du liebe hoolde Maid
isch hob immer für disch Zeit,
werf mer please de Hoor herrunter
isch gom nuff un moch disch munder!

Liebe Grüße Dir meine liebe, liebe Rita
Franz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).