Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Erotische Dichtung“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Klartext“ lesen

Anette esposito (seraluna56aol.com) 25.10.2013

da geb ich dir Recht

 

Antwort von Rainer Tiemann (26.10.2013)

Danke, liebe Anette! Herzlichst RT


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 31.10.2011

...ganz richtig, Rainer;-) darauf hin könntest du noch AUF EROTISCHEM TRIP von mir lesen.
LG von Adalbert.

 

Antwort von Rainer Tiemann (31.10.2011)

Danke, lieber Bertl, dein Werk hat ebenfalls eine vernünftige Sichtweise. LG von RT


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 03.08.2010

...nicht nur - sondern auch... (3. Strophe) Dass Gefühl und Geist auch dabei sein müssen, wird leider oft ausgeschaltet... - Liebe ist mehr...
Lieben Gruß von christa aus Tirol

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.08.2010)

Freue mich sehr, liebe Christa, dass du mich hier entdeckt hast. RT dankt und grüßt dich freundlich.


Azrael (A.vb_lyahoo.de) 10.12.2009

wahnsinn,einfach gut und im Hinblick auf deinen Kommentar,sage ich einfach nur Danke :)

 

Antwort von Rainer Tiemann (10.12.2009)

Danke, Aletta, fürs Lesen und deine Einschätzung dazu. Herzliche Grüße sendet RT.


maza (MarijaGeisslert-online.de) 24.05.2009

Lieber Rainer,
schön das du mich darauf aufmerksam gemacht hast,das ist das was ich meine,man muß es in sich fühlen und lieben nur dann kann man darüber schreiben.Erotik soll schön sein,deswegen ist es auch schwer darüber zu schreiben,ohne das es gleich aufdringlich und ordinär wirkt.
super Zeilen von dir ,die ich sehr sehr gerne gelesen haben,einfach toll.
Dir einen wunderschönen Abend.maria

 

Antwort von Rainer Tiemann (24.05.2009)

Das ist es, was eine/n Autor/in weiter bringt: Das Lesen anderer Werke zum gleichen Thema, Maria. Danke, dass du es gelesen hast und ähnlich denkst wie ich. Dir einen lieben Abendgruß. RT


boergik (eMail senden) 05.02.2009

Danke, für diesen interessante Beitrag. Erotik ist sicher ein sehr heikles Thema und ich probiere mich mit gemischten Gefühlen, wohl wissend, dass ich nie eine "Henrietta" Miller sein werde, daran aus.eine Autrin, die ich sehr schätze,hatmir mal gesagt, dass wes inunserem Netier wichtig ist alles zu probieren. ich stimme ihr zu und hm--wenn es sich für mich schlecht anfühlt. folge ich deinem Rat und lösche mein Geschreibsel einfach wieder... Aber wirklich: danke für diese zum Nachdenken anregenden Zeilen!

LG
Leonie/Birgit

 

Antwort von Rainer Tiemann (05.02.2009)

Ein sehr schwieriges Thema, liebe Birgit. Mein "Juwelendieb" geht in diese Richtung. Alles ist offen ... Schau mal. Liebe Grüße und danke von RT.


Walburga (Wally.Lindlt-online.de) 16.11.2008

Lieber Rainer hab jetzt alles gelesen.
Hoffentlich hab ich was gelernt. Das Gedicht Fairness Angebot war schon von mir kommentiert. Danke Rainer für Deine Mühe. Ich wünsche Dir einen guten Abend
Wally

 

Antwort von Rainer Tiemann (17.11.2008)

Danke fürs Lesen und kommentieren, liebe Wally. Herzlichst RT.


Gisela Segieth (segieth.giselagmail.com) 04.11.2008

Lieber Rainer, wir recht du damit hast zeigt dir auch mein heutiger Beitrag. Danke für die wieder einmal wunderbare Steilvorlage. Fühl dich ganz sanft von mir in die Welt der Erotik entführt. Herzlich grüßt dich Gisela

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.11.2008)

Das ist es, liebe Gisela, was Erotik ausmacht, Zartheit und Sanftheit! Danke und liebe Grüße von RT.


cwoln (chr-wot-online.de) 03.11.2008

Lieber Rainer,
auch ich möchte noch meinen Senf dazu geben. Gerade erotische Gedichte verlangen so viel FINGERSPITZENGEFÜHL. Wer das nicht hat, sollte es lieber bleiben lassen.
Es grüßt Chris

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.11.2008)

Danke, liebe Chris, dass wir da ähnlich "ticken". Erotik ist eine Kopfsache, viele verstehen es leider einfach nicht. Dir einen lieben Gruß von RT.


Bild Leser

Fiede Egger (rainerstorm1aol.com) 03.11.2008

Hallo Rainer!
Ein ganz Klasse Gedicht!
Und es ist wirklich so,
dumm dämlich über Sex schreiben,
das versuchen viel, doch kommt meist nicht viel dabei heraus.
Es grüßt Dich
RAINER

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.11.2008)

Das nenne ich lyrische Solidarität, wenn ein Rainer dem anderen den Rücken stärkt. Dafür dankt vielmals RT und grüßt dich freundlich.


Anne-Marie Zuther (eMail senden) 03.11.2008

Da kann ich Dir nur zustimmen, lieber Rainer! Gerade bei erotischen Gedichten ist die Kunst des Weglassens besonders wichtig!
Liebe Grüße von Anne-Marie

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.11.2008)

Darüber, liebe Anne-Marie, freut RT sich sehr, vor allem, weil eine Frau das sagt! Herzlichst RT


seestern (eMail senden) 02.11.2008

Guten Abend Rainer
Wie wahr. Gerade erotische Gedanken müssen einhergehen mit tiefen Gefühlen, sonst zeigen sie sich nicht in allen Facetten. Deshalb besser sein lassen, als die Erotik zu zerstören.
Liebe Grüsse
Ursula

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.11.2008)

Daher, liebe Ursula, auch mal ein Klartext zu dümmlichen Schmierereien, die menschenunwürdig sind! Dir einen lieben Gruß. RT


Theumaner (walteruwehotmail.com) 02.11.2008

Lieber Rainer, das hat was. Erotik sollte sich im Kopf abspielen. Ganz richtig stellst Du fest, das dies nur sehr wenige können. Wie in einem guten Krimi, man muss kein Blut sehen, um von der Spannung gefesselt zu sein.
Und Fußball kann auch ohne Tore spannend sein ;-) Herzlich grüßt Uwe

 

Antwort von Rainer Tiemann (02.11.2008)

Hallo Uwe, danke für deine Antwortzeilen! Schade, dass der BVB heute nicht ein Tor mehr geschossen hat! Dir einen lieben Gruß von RT.


holy (holygoweb.de) 02.11.2008

lieber rainer, du hast mich wahrlich auch getroffen mit deinén wahren zeilen! hast recht über recht mit diesen, welche dir sehr gut gelungen!
ich zum beispiel werde es mir wahrlich zu herzen nehmen, weil mir deine zeilen augen öffnen und nicht nur die glieder sich spreizen in schreibeslust! dein gedicht find ich daher sehr ok!

dir liebe grüße vom

uli

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.11.2008)

Hallo Uli, irgendwann muss auch einer mal Klartext reden, meine ich. Erotik ist wunderbar, aber dümmliche Beschreibungen ziehen den Menschen runter. Mehr Achtung vor diesem, bedeutet auch kritischer zu sein, mit dem, was man schreibt. Herzlich grüßt dich RT.


mkvar (margit.kvardadrei.at) 02.11.2008

Wahre Worte lieber Rainer
habe ich gerne gelesen
sagt dir Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.11.2008)

Manchmal, liebe Margit, muss man eben Klartext reden. Danke und liebe Grüße von RT.


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 02.11.2008

Lieber Rainer!
Manches Geschriebene war eher obszön als
erotisch und das ist ein gewaltiger Unterschied.
Schön von dir, dass du dieses Thema zur Sprache gebracht hast.
Herzliche Abendgrüße schicken dir
Horst + Ilse

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.11.2008)

Es war mir ein Anliegen, auch mal gegen dümmliche Zeilen zu schreiben, liebe Ilse. Nichts gegen Erotik, im Gegenteil, aber keine dümmlichen Beschreibungen hier bei e-stories. Herzlichst RT, auch liebe Grüße an Horst.


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 02.11.2008

Hallo Rainer, das Metier der erotischen Gedichte ist nicht einfach, obwohl die deiner Meister manchmal nur vulgär sind.Ich hatte einen bei einer Lesung, der Bukowski nachmachte. Er war noch schlimmer als sein Vorbild. Ich mag die angedeutet Erotik, die nicht menschenfeindlich ist. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.11.2008)

Es gibt Werke von Bukowski und vor allem Villon, lieber Norbert, die intelligent erotisch sind und nicht nur vordergründig banal. Diese, meine ich, sollte man kritisieren. Intelligente Erotik wird überall einen Platz haben. Aber wer kann das? Lies einfach mal mein "Zärtlichkeit trägt keinen Namen", das zwar unter "Leidenschaft" steht, aber dann weißt du, was ich konkret meine. Herzlichst RT


hsues (hsues_47web.de) 02.11.2008

Lieber Rainer, ich weiß, was du meinst, du hast ja Recht, aber ich hoffe, dass du wenigstens einen meiner Versuche in diesem Genre gelten lassen konntest...
Herzlich grüsst nach Köln der Poetenfreund Heino.

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.11.2008)

Nichts gegen Erotik, wenn sie intelligent geschrieben ist. Banalitäten aber gehören auf den Misthaufen, meine ich. Dir, lieber Heino, freundliche Grüße von RT.


ewiss (e.wissergmx.de) 02.11.2008

Lieber Rainer, ich gebe Dir vollkommen recht, auch Erotik hat mit Liebe, Romantik und Gefühl zu tun, und dies sollte man herauslesen können. Nicht nur Banalitäten, die -verzeih- in eine pornografische Ecke gehören, und die haben wir hier nicht.
Ein sehr guter Klartext von Dir.
Liebe Grüße von Edeltrud

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.11.2008)

Das hast du richtig erkannt, liebe Edeltrud. Daher auch mal ein Klartext von mir. Grüße dich herzlich. RT


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 02.11.2008

Lieber Rainer,

Du hast so recht mit deinem Gedicht.
Detaillierte Beschreibungen der Erotik sind eher anstößig.

Herzlich grüßt
Karl-Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.11.2008)

Irgendwo, Karl-Heinz, muss es Grenzen geben, meine ich. Wer will, kann sich den Bukowski ja allein daheim "reinziehen". Liebe Grüße von RT.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).