Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Abenteuer im Internet“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Fantasie“ lesen

Simone Wiedenhoefer (eMail-Adresse privat) 07.11.2008

Lieber Paul,
ein wunderschönes bayerisches Schmunzelgedicht von Dir.
Das ist wirklich toll. Ich liebe diesen Dialekt.
Liebe Grüße sendet Dir Simone

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (09.11.2008)

Liebe Simone, - da bist Du ja wieder! Freue mich! Hatte Dich schon vermisst und unter Deiner (männlichen) Mailadresse natürlich nie gesucht... Hatte mich auch schon gewundert, dass ich nicht mehr von Dir gehört habe, dachte, Du wolltest nix von mir hören, weil ich ja auch kritisch bin und helfen möchte (Damit bin ich nicht überall auf Gegenliebe gestoßen)... Lass uns bitte - nicht hier drin - weiter auf Kontakt bleiben! Habe grade wenig Zeit und kann täglich nur kurz mal reinschauen, ebenso nur kurz ein paar Antworten geben. Deine war die letzte, die ich nicht mehr bemerkt habe - Sorry! Schön, dass Du auch Dialekt oder besser: Mundart magst! Was hast Du in der Zwischenzeit denn gedichtet( hab keine Zeit, Dich im forum zu suchen, schreibe grade an einem neuen Buch...)? Ganz herzlich und erfreut der Paul


hsues (hsues_47web.de) 07.11.2008

Ist wohl jedem schon passiert, was du da so unnachahmlich (für mich jedenfalls) toll beschrieben hast, lieber Paul!
Herzliche Grüsse, Heino.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.11.2008)

Danke, Heino!


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 07.11.2008

Hallo Paul, eines der besten Gedichte das ich seit sehr langer Zeit lesen durfte, vor allem, im Bereich Dialekt. Jo un i hob olles verstondn! Fazit, köstlich und eine 1*******!
Franz

*Du und Margit!!!

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.11.2008)

Freut mich, Deine Begeisterung - Danke!


lesezeichen (g.deckerrheinerft24.de) 07.11.2008

Lieber Paul, einfach köstlich!!!!!
In Mundart hört sich der ganze Schlamassel immer viel harmloser an als der Ärger wirklich ist.
Da habt ihr Bayern uns einfach was voraus.
Ich grüße dich herzlich
Gerhild

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.11.2008)

Dank sei Dir! Mundart ist fein- ja! Hast Du auch eine?


orangemoon (eMail-Adresse privat) 07.11.2008

...lach...

lieber paul-rudolf, das war ja nun wirklich ein abenteuer erster klasse!!

super in bayrischer mundart geschrieben!

hab es sehr gerne gelesen, so wie auch die kommentare zu deinen kommentaren! ;-)

liebe grüße, claudi

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.11.2008)

Kein echtes Abenteuer, liebe Claudi, alles Phantasie - aber das war Dir eh klar - oder?


Heinz Saering (hesaering1-at-aim.com) 07.11.2008

Ja, lieber Paul, Internet ist ein gefährliches Pflaster. Ich weiß davon ein Lied zu singen.
Aber man findet auch fast alles im Internet. Ich hab mir vorgestern Nacht noch den gutgeschriebenen Bericht von der Erstbesteigung der Barbarine durchgelesen. Dir muss ich ja nicht sagen, dass das nichts mit Pornografie zu tun hat.
Herzliche Grüße von Heinz
Schönes Wochenende wünscht dir Heinz

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.11.2008)

Ich schick Dir mal einen Tourenbericht aus unseren Bergen - OK?


Walburga (Wally.Lindlt-online.de) 07.11.2008

Lieber Paul mein Dialekt und deswegen alles gut verstanden. Mich verfolgen zur Zeit die Trojaner. Wär auch bald reingefallen, zum Glück hab ich den Anhang nicht geöffnet. Das darf man auf keinen Fall, da schlüpfen massenhaft die Viren raus. Ich kenne viele, die sich wegen diesen Gefahren kein
Internet anschaffen. Dein Gedicht hat mir supergut gefallen.
Herzlichst Wally

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.11.2008)

Hey, Wally, mein Arzt sagte, gegen Viren hilft Waschen mit heißem Wasser, das vertragen sie nicht. Ich wasch mir immer nach dem Computern die Hände... (;-))


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 07.11.2008

Hallo Paul,

mit den Kenntnissen von heute kann man sich richtig reinsteigern in die Misere. Gut nachvollzogen und herrlich im Dialekt. Wie immer!

Liebe Grüße, Margit

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.11.2008)

Danke Dir!


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 07.11.2008

Hallo Paul, wenn das alles passiert, wird Internet ein Albtraum. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.11.2008)

alles nur Hypothese, Norbert...


Anita (menger.anitagmail.com) 07.11.2008

Lieber Paul,
Lustig geschrieben das Internet-Abenteuer. In der Haut deines lyrischen Ich´s möchte ich allerdings nicht gesteckt haben. Das wird ein teurer Spass gewesen sein.
Liebe Grüße
Anita

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.11.2008)

Gelogen, Anita - ich hatte mir ein nacktes Mädchen runtergeladen - das war so teuer...


ewiss (e.wissergmx.de) 07.11.2008

Ja, lieber Paule, so iste s, wenn man ausprobiert und sich vorher nicht kundig macht, die Rechnung bekommt man dann präsentiert, im wahrsten Sinne des Wortes.
Dies hast Du sehr gut widergegeben.
Ganz liebe Grüße zu Dir, von Trudl

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.11.2008)

Danke, Trudl. ich tu, was ich kann...


Heidemarie Rottermanner (heidirottermanner.at) 07.11.2008

Hallo Paul,

na da hat es dich erwischt, ja ja das liebe Internet hat seine Tücken

Heidemarie

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.11.2008)

Keine Sorge, Heidi, alles nur ein böser Traum... (;-))


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).