Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Gebet 2009“ von Norbert Wittke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Norbert Wittke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Glauben“ lesen

Bert (egbert.m.schmittgmx.de) 21.01.2009

Junge-junge das hast's drauf.
Manchmal meine ich _das war dein Bestes_.

Aber ich staune Bauklötze, wenn wieder
eruptiv ES aus die herausschreibt, die ganze
Gemeinheit,die die wenigen Verursacher
gnadenlos anderen gegenüber verantworten …

… ohne jemals von einem
methaphysischen Planner,
der ES vermutlich (wer-weis)
nicht existent irgendwann zur
Rechenschaft gezwungen wird.

Irgendwann gibt ES nicht.
Schiss-la-peng die weiße Taube.

Neujährlich Gruße vom Egbert
der hofft JETZT PASSIERT WAS.



Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 21.01.2009

Gut Norbert!
Wenn es nur wirklich so wäre, dass die Geschlagenen *drüben* einen Ausgleich fänden und die Verbrecher bestraft würden!


Walburga (Wally.Lindlt-online.de) 20.01.2009

Lieber Norbert auch ich glaube, dass die Hölle schon auf Erden ist. Die grausamen Kriege und Naturkatastrophen
Kranheiten in allen Variationen.
Grausam genug das alles.
Hab schon lange nichts mehr von Dir gelesen..schicke Dir und Deiner Elfriede ganz liebe Grüße
Wally


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 20.01.2009

Mit schmunzel lieber Norbert. Ja, wir alle, ausser diese Verbrecher müssten in den Himmel kommen! Liebe Grüße Dir und Elfi aus dem noch kühlen Deuschland
Franz


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 20.01.2009

Hallo Norbert,
ich schließe mich deinen Worten an, bin aber auch ganz auf der Seite vom Herrgott!!!

Liebe Grüße in die warmen Zonen von Margit


Martina Wiemers (eMail-Adresse privat) 20.01.2009

tja, lieber Norbert,
ob sich aber liebe Gott an Deine Vorgaben hält ist noch fraglich.
Hätte auch eine lange Liste für die Hölle.
Ich glaube aber, da ist kaum noch Platz.Schmoren schon so viele drin.
Grüße in die Nacht schickt dir Martina


maza (MarijaGeisslert-online.de) 20.01.2009

Lieber Norbert,
eine gute Idee,
das sie es in der HÖlle abarbeiten sollen,meinst du wir dürfen dann einwenig zuschauen und lächeln.
Sei lieb gegrüßt.maria


Musilump23 (eMail-Adresse privat) 19.01.2009

Hallo Norbert,
Gebete hantieren zwar immer mit gebremstem Schaum.
Du aber lieferst dem Herr Gott hier klare Konzepte, solider Dokumentationen in einfallsreichen Gedanken.
Sie unterstreichen ironisch die Wichtigkeit der Zusammenarbeit von Kirche und Politik!
Mit frdl. GR. Karl- Heinz


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 19.01.2009

Lieber Norbert, ich hatte gedacht Du kommst jetzt mit einem Losungsspruch, nun dies ist ein anderes Gebet, aber irgendwie zum Aufrütteln und zum Nachdenken. Ist Dir wieder gelungen, staun. Hoffentlich wird es erhört.
Liebe Abendgrüße schickt Dir Gundel


Simone Wiedenhoefer (eMail-Adresse privat) 19.01.2009

Lieber Norbert,
toll Dein außergewöhnliches Gebetsgedicht.
Jeder träumt vom Paradies, aber ich möchte nur hinein, falls ich es darf, wenn alle Tiere die verstorben sind auch dort sind, sonst verzichte ich gerne...
Es kann doch nicht sein, dass alles immer nur für den Menschen bestimmt ist, an einen solchen Gott kann ich nicht glauben, denn Tiere gehören auch zu seiner Schöpfung und sind unsere Mitgeschöpfe, die sehr viel leiden müssen durch Menschenhände. Allein dafür müssen sie schon ins Paradies. Warum soll es ihnne verwehrt bleiben und der Mensch soll noch für alles belohnt werden???
Liebe Abendgrüße sendet Dir herzlichst Simone


ewiss (e.wissergmx.de) 19.01.2009

Lieber Norbert, ein Gebet der etwas anderen Art, ich glaube jedoch ist zu gnädig, als dass er die, welche viel Unrecht über die Menschen, die Welt gebracht haben in der Hölle schmoren lässt. Vielleicht wäre das Fegefeuer ja auch eher angebracht, hier MÜSSTEN sie arbeiten, zum Wohle der Menschen und nicht zum Eigennutz
*Kohle scheffeln*.
Ein gutes Werk von Dir.
Liebe Grüße zu Dir + Elfi in euer Winterdomizil, von Edeltrud


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 19.01.2009

Hallo Norbert,

Ein wunderbar realistisches Gebet. Wenn nur ein Bruchteil davon erh;rt wird, dann ist das schon ein Fortschritt.

Herzlich grüßt
Karl-Heinz


hsues (hsues_47web.de) 19.01.2009

Herrlich, dein politisches Gebet, lieber Norbert!
Stelle mir gerade den Bundestag in der Hölle vor mit "genug Raum zum weiter streiten". Und die höllische Gelegenheit zum Abarbeiten der Schulden für die Banker und Finanz"experten" vor...
Toll geschrieben, klasse Idee.
Wünsche dir besseres Wetter und weiter gute Erholung, herzlich, Heino.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).