Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Tatsachen“ von Jutta Knubel

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Jutta Knubel anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Einsicht“ lesen

holy (holygoweb.de) 21.01.2009

liebste jutta,

manchmal kann auch schweigen liebesschwüre zeigen! so können worte keinen schmerz entfachen! wenn jedoch gesagt und keine taten folgen ist das nicht so prickelnd und vertrauen geht verloren! deine zeilen sind toll geschrieben mit viel wahrheit drinne!

hatte dein rufen gehört, aber beim nächsten mal bitte etwas leiser! meine ohren schmerzen noch!(-;

dir liebe grüße und nen leckeres bussi in den tag!

dr ulimann

 

Antwort von Jutta Knubel (26.01.2009)

Lieber Ulimann;-) Danke für Deinen lieben Kommentar,musste schon schmunzeln;-)) Nächste mal schreie ich ein wenig leiser ja, möchte ja nicht das Du taub durchs Leben gehen musst! Drück Dich und gerne geschehen die Wünsche... Jutti


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 20.01.2009

Liebe Jutta,

so viele wahre Einsichten auf einmal...ich glaube, man(n) sollte zur Tat schreiten... :-)

Liebe Nachtgrüße
Faro

 

Antwort von Jutta Knubel (28.01.2009)

Ach Faro, die verstehen irgendwie net.... Aber bist auch gattung Mann, machst mir Hoffnung;-) Busserl Jutta


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 20.01.2009

Tatsäcklich, liebe Jutta, ein realistisches Gedicht verschiedene Momente im Leben kritisch zu betrachten.

Herzlich grüß
Karl-Heinz

 

Antwort von Jutta Knubel (28.01.2009)

Danke Karl-Heinz, ja, ich lerne doch oft zu langsam.... Danke Dir und geniesse deinen Tag! Jutti


Theumaner (walteruwehotmail.com) 20.01.2009

Liebe Jutta, das ist so wahr. Man wird an seinen Taten gemessen. Sehr gute Zeilen von Dir, die nachdenklich machen. Herzlich grüßt Uwe

 

Antwort von Jutta Knubel (28.01.2009)

Lieber Uwe, dankeschön, ist ne weile her.... Schöne woche für dich Jutta


maza (MarijaGeisslert-online.de) 20.01.2009

Liebe Jutta,
ich kann dich verstehn,
leere Worte und blabla,man möchte ja auch gerne was sehen,dabei.Klasse Gedicht und eine gute Erkenntniss.
dir liebe Grüße in den Abend.maria

 

Antwort von Jutta Knubel (28.01.2009)

Ja Maria, ich kenne da noch viele Mädels die das zu genüge kennen... Danke und busserl Jutta


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 20.01.2009

Liebe Jutta,
wie recht Du hast,"in der Welt der Tatanlosen wird das Wort zum Brot".An seinen Taten sollte man gemessen werden,
erst recht in einer Bezieheung.
Herzlich grüßt Dich
Ingrid

 

Antwort von Jutta Knubel (28.01.2009)

Morgen Ingrid, Danke für deinen Kommi, herzliche grüße zurück von Jutta


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 20.01.2009

Nachdenklichkeit Jutta und hier vor allem, volle Zustimmung!
"Versprechen und Liebesschwüre reichen nicht,
wenn das Handeln kein Handeln ist.
Wenn das Geben kein Geben ist,
dann hat die Liebe nicht viel Gewicht."!

Liebste Grüße mein Mädel
Franz

 

Antwort von Jutta Knubel (28.01.2009)

Ich danke Franz und denk an Dich, Dein herzblatt kenne ich ja leider gar nicht;-) Liebe Grüße Jutti


Heinz Saering (hesaering1-at-aim.com) 20.01.2009

Ja, liebe Jutta, es werden oft viel große Worte gesprochen und geschrieben, ohne dass was dahintersteckt. Viel wertvoller sind echte Gefühle und entsprechendes Handeln. Das hast du gut zum Ausdruck gebracht.
Bist übrigens du die Jutta, die mir einen so schnellen Kommentar geschrieben hat? Wenn ja, bedanke ich mich herzlich für die netten Worte.
Liebe Grüße von Heinz

 

Antwort von Jutta Knubel (28.01.2009)

Lieber Heinz, ja ich war die Jutta die bei dir kommentiert hat;-) Länger her, hab irgendwie so wenig Zeit, gerne, eine schöne Woche! Jutta


Anita (menger.anitagmail.com) 20.01.2009

Liebe Jutta,
eine kluge Einsicht die du uns hier in deinen Versen mitteils. Ja, Worte denen nichts folgt, sind leere Worte und auf die kann man gern verzichten.
Habe dein Gedicht gern gelesen.
Liebe Grüße
Anita

 

Antwort von Jutta Knubel (28.01.2009)

Das kann man ,ja! Danke Dir Anita und einen schönen Tag! Jutta


Muggel (ENer62web.de) 20.01.2009

Hi Jutta, hast Recht mit deinen Gedanken. Wenn den Wort nicht das Handeln folgt, bleib nicht viel von Liebe und Gefühlen, außer den schmerzvollen. Aber das ist Grund, warum wir immer wieder Hoffnung haben auf neue Worte, denen Handeln folgt. Umarm Dich. Muggel

 

Antwort von Jutta Knubel (28.01.2009)

Danke, Bussi


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).