Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„nächtliche Sorgen“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Abstraktes“ lesen

Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 31.01.2009

Lieber Paul!
Das war ja ein schrecklicher Traum;
aber nicht ganz wirklichkeitsfremd.
Da kann ich dich nur bedauern.
Gern gelesen sagen dir mit herzlichen
Grüßen
Horst + Ilse


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 29.01.2009

Lieber paul,
diese nächtlichen Sorgen hast Du in Deinem Gedicht humorvoll und schön geschildert.
Herzlichst
Ingrid

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (30.01.2009)

Danke, Ingrid!


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 29.01.2009

Hallo Paul,

Man erwacht dann immer erleichtert.

Herzlich grüßt
Karl-Heinz


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 29.01.2009

Glück gehabt, trotz allem, Paule. Es geht doch nichts über traumlose Nächte.
Glänzend geschrieben!
Gut's Nächtle, Margit


Heinz Saering (hesaering1-at-aim.com) 29.01.2009

Immer schön, lieber Paule, wenn es nur ein Alptraum war. Mein Gedicht "Als Rohrpost nach Neuseeland" kennst du ja.
Heute wird bei mir mal wieder geschüttelt.
Freundliche Grüße von Heinz


hsues (hsues_47web.de) 29.01.2009

Wundervoll die poetische Schilderung deines Erlebnisses auf der Grenze zwischen Tag und Traum, lieber Paule, "technisch" perfekt, könnte ein Drehbuch für einen Video Clip zum Thema sein..
Wieder sehr gern gelesen, lieber Paule, herzlich, Heino.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.01.2009)

Danke, Heino, ist aber nur wirres Zeug, das mir da eingefallen ist... (;-)) Servus der Paule


ewiss (e.wissergmx.de) 29.01.2009

Ja lieber Paule, so kanns gehen,
wenn Träume einen Nachts umwehen,
gar wild, ungestüm, oder mit *Wacht*,
heute wünsch ich Dir ne gute Nacht.

Träume sind nicht immer nur schön, von daher ist man froh, wenn man wieder in Morpheus Armen landet.

Für Dich einen ruhevollen Tag, mit lieben Grüßen von Trudl

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.01.2009)

Wünsche Dir immer nur sanfte, beglückende Träume! Servus, Trudl der Paul


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 29.01.2009

Gefiel RT ausgesprochen gut, lieber Paul. In meinen "Bettgeschichten" wurde ich auch auf den Morpheus hingewiesen ... Herzlichst RT

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.01.2009)

Muss ja nicht immer im Bett sein, RT! Woran das wohl nur liegen kann, dass ich mich schlaflos so verdreh´? So fragt bestimmt sich mancher Mann… Den Frau´n geht’s ebenso – Oh, Je! Ob „Schäfchen zählen“ helfen kann? Ich hab´s probiert – das war wohl nichts… Geh´ hin zum Arzt… Was sagt der Mann? „Tabletten!“ - (lachenden Gesichts!) „Ein Fernsehsessel vor´m TV – und schau dir eine talk show an!“ So rät mir kürzlich meine Frau. Das stimmt! – Jetzt schlaf ich täglich – Mann! Bequem ist´s nicht, doch opportun (ich kann im Sessel ganz gut ruh´n)… Das Ehebett ist zwar verwaist - was über Sechzig nicht viel heißt…


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 29.01.2009

Gute Idee Paul, muss mal mit dem Morpheus sprechen, vielleicht kommen wir ins Geschäft und er schenkt mir dies, was ich schon lange suche. Beglückender Schlaf!!! Schmunzelgrüße
Franz

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.01.2009)

Merci, Franz! Woran das wohl nur liegen kann, dass ich mich schlaflos so verdreh´? So fragt bestimmt sich mancher Mann… Den Frau´n geht’s ebenso – Oh, Je! Ob „Schäfchen zählen“ helfen kann? Ich hab´s probiert – das war wohl nichts… Geh´ hin zum Arzt… Was sagt der Mann? „Tabletten!“ - (lachenden Gesichts!) „Ein Fernsehsessel vor´m TV – und schau dir eine talk show an!“ So rät mir kürzlich meine Frau. Das stimmt! – Jetzt schlaf ich täglich – Mann! Bequem ist´s nicht, doch opportun (ich kann im Sessel ganz gut ruh´n)… Das Ehebett ist zwar verwaist - was über Sechzig nicht viel heißt…


Walburga (Wally.Lindlt-online.de) 29.01.2009

Servus Paul, am Schlimmsten ist, wenn das Cobrio ein Wassereimer wird.
Das ist nicht immer nur ein Traum...
Grüße v. Wally

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.01.2009)

Hast Du denn ein Cabrio? Dank fürn lieben Kommi! Herzlich der Paul


Theumaner (walteruwehotmail.com) 29.01.2009

Lieber Paul, habe deine nächtlichen Bedenken verständnisvoll nachvollzogen. Wie schön, am Morgen glücklich zu erwachen... Wunderbar geschrieben. Herzlich grüßt Uwe

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.01.2009)

Danke Uwe, ich bin trotz allem morgens immer um 7 wach... Herzlich der Paul


seestern (eMail senden) 29.01.2009

Guten Morgen Paul
Gut sind es manchmal nur Träume, die uns des Nachts Sorgen bereiten. Wie gerne wacht man in solchen Momenten auf. Ich hatte mal ein Erlebnis mit einem Blitz. Fuhr durch eine Stadt, sagte zu den Kindern, schaut mal wie dieser Abfallcontainer in der Sonne glänzt. Eine Woche später erhielt ich die Busse, den es war nicht der Container der glänzte, sondern der Radar, dahinter versteckt, der mich blitze. Das war hingegen kein Traum, raubte mir aber auch nicht den Führerschein, zum Glück.
Liebe Grüsse
Ursula

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.01.2009)

Ja, nicht alles was glänzt... (;-)) Sei lieb gegrüßt vom Paul


Selma (Selma61live.nl) 29.01.2009

Lieber Paul,
Da haben wir heute irgendwie das gleiche Thema, du deinen Alptraum und nÄchtliche Sorgen, und ich meinen Dornröschenschlaf.
Wünsch dir einen schönen Tag und heute nact eine ruhigen Schlaf. Es kann einer schon einiges durch den Kopf gehen, Nachts.
Liebe Grüsse Selma

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.01.2009)

Danke, Selma! Ein Tipp, falls Du nicht chlafen kannst: Woran das wohl nur liegen kann, dass ich mich schlaflos so verdreh´? So fragt bestimmt sich mancher Mann… Den Frau´n geht’s ebenso – Oh, Je! Ob „Schäfchen zählen“ helfen kann? Ich hab´s probiert – das war wohl nichts… Geh´ hin zum Arzt… Was sagt der Mann? „Tabletten!“ - (lachenden Gesichts!) „Ein Fernsehsessel vor´m TV – und schau dir eine talk show an!“ So rät mir kürzlich meine Frau. Das stimmt! – Jetzt schlaf ich täglich – Mann! Bequem ist´s nicht, doch opportun (ich kann im Sessel ganz gut ruh´n)… Das Ehebett ist zwar verwaist - was über Sechzig nicht viel heißt… Schläfrige Grüße vom Paul


cwoln (chr-wot-online.de) 29.01.2009

Lieber Paul,
wie oft bin ich schon erwacht und war froh, dass alles nur ein Traum war....
Morgengruß v. Chris

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.01.2009)

Danke, Chris, schlaf gut und träume nicht von Blitzen! Herzlich der Paul


nanita (c.a.mielckt-online.de) 29.01.2009

Lieber Paul,
welch ein köstliches Gedicht und gar nicht so abstrakt. Das kennt doch jeder, wenn ein Traum so real wird, dass wir uns sorgen und dann erleichtert feststellen, es ist nur ein Traum. Und dann ist da wirklich ein Blitz und schon sorgen wir uns wieder, aber Morpheus ist gnädig. Die Nacht hat eben viele Gespenster.
Ich wünsche Dir einen schönen Tag und grüße Dich herzlich
Christiane

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.01.2009)

So ein Nachtgespenst ist gar nicht ohne: leicht und dünn bekleidet, weiblich und ein zärtlicher Kuss....... schläfrige Grüße (ohne Blitz) für Dich vom Paul


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).