Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Weiberfastnacht“ von Horst Rehmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Rehmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Karneval, Fastnacht und Fasching“ lesen

Tossi (eMail senden) 21.02.2009

Hallo,
schön das Gedicht auch hier zu finden, bin durch Zufall auf diese Seite geraten.
Ist super gut geworden.

Nur bin nicht so ein Karnevalstyp
tossi von my storys

 

Antwort von Horst Rehmann (21.02.2009)

Hallo Tossy, hier schreibe ich schon fast genau so lange wie im anderen Forum ! LG H. Rehmann


hsues (hsues_47web.de) 21.02.2009

Lieber Horst,
du unterwirfst dich brav,
Bist kein Wolf...
doch werde nicht zum Schaf!

Bleib´du selbst.
Auch in der Fasching Zeit.
Sei kein Clown,
das Jahr, es reicht noch weit!

Das ist, was mir zu deinem ausgelassenen Gedicht mäßigend *grins* wie es älteren Herren gebührt, einfällt!
Sehen wir den Tatsachen ins Auge, sie werden darob erblinden...
Schön, deine Lyrik, schlaf gut, Heino.


 

Antwort von Horst Rehmann (21.02.2009)

Wie sagt man so schön - je oller, je doller ! Man soll die Feste feiern, wie sie fallen ! Besser Feste feiern, als feste arbeiten ! Aber Du hast recht, man muss immer man selbst bleiben ! LG H. Rehmann


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 20.02.2009

Brauchen doch unsere Frauen auch mal. An einem Tag der Boss sein! Schmunzel
Liebe Grüße Dir Horst und vor allem jet es dene jut!!!
Franz

 

Antwort von Horst Rehmann (20.02.2009)

Stimmt Franz, wenigsten einmal im Jahr dürfen sie die Hosen anhaben ! LG H. Rehmann


Weishex (eMail senden) 20.02.2009

Hallo Horst, hattest du auch eine abschneiden lassen? Manche Männer tun das :-))) ist ja nur einmal im Jahr. gut Beobachtet. Liebe Grüße Eveline

 

Antwort von Horst Rehmann (20.02.2009)

In der Zeit, als ich noch meine Firma hatte, ist es öfter vorgekommen, heute als Rentner nicht mehr ! LG H. Rehmann


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 20.02.2009

Lieber Horst,
Weiberfastnacht wird hier nett von Dir
bedichtet.

So mancher Mann,
der eine hatte,
die Rede ist von der Krawatte,
hat sie im Fastnachtsrausch verloren
und sich verliebt bis zu den Ohren.

Herzlichst grüßt Dich
Ingrid

 

Antwort von Horst Rehmann (20.02.2009)

... ach hätte er den Fasching doch gemieden, dann wär er heute nicht geschieden ! Danke für die netten Zeilen Ingrid ! LG H. Rehmann


Bild Leser

hansl (eMail senden) 20.02.2009

Lieber Horst,

wenn's nur beim Schlipsabschneiden bleibt, soll es mir recht sein ;-)...habe deine Zeilen gerne gelesen!

Liebe Nachtgrüße
Faro

 

Antwort von Horst Rehmann (20.02.2009)

Hast Recht, oftmals bleibt es nich nur beim Schlips abschneiden ! LG H. Rehmann


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 20.02.2009

Es sind ja nur die Krawatten, Horst, was sie sonst noch hatten, bleibt ihnen ja...schmunzel
LG Margit

 

Antwort von Horst Rehmann (20.02.2009)

Na, Gott sei Dank, sage ich da nur ! LG H. Rehmann


ewiss (e.wissergmx.de) 20.02.2009

Dies nenne ich doch Toleranz, lieber Horst. Ich kenne Männer, welche sich extra an diesem Tag einen Schlips umhängen, obwohl sie ansonsten wahre Krawattengegner sind.
Ein tolles Gedicht!
Liebe Nachtgrüße an Dich, nicht aus dem *Möhnenviertel*, sonder aus dem Nachteulenviertel, Edeltrud

 

Antwort von Horst Rehmann (20.02.2009)

Danke Dir für Deine Zeilen Edeltrud ! Und danke für die Freigabe des Erhardt Gedichts ! LG H. Rehmann


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).