Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Zum Gedenken an Heinrich Heine“ von Heinz Säring


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heinz Säring anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild vom Kommentator
Hallo Heinz, ob nach 150
Jahren noch jemand an uns
denkt? Doch an Heine wird
man ewig denken. Toll geschr.
sagt dir Margit
Bild vom Kommentator
Sowohl Gedicht als Anhang haben mich begeistert, Heinz. Ich mag Heine, er ist etwas Besonderes, Hartmut
Bild vom Kommentator
Lieber Heinz,

Jeder hat seine Lieblinge unter den alten Meistern, die ich nicht genug für ihre Kunst preisen kann. Heinrich Heine, der ein besonderes Schicksal hatte, ist einer von ihnen.

Herzlich grüßt
Karl-Heinz zu deinem großartigen Nachruf.
Bild vom Kommentator
Lieber Heinz,
schön ,dass Du an Heine erinnerst.Ich lese
ihn auch gerne und habe mir erst kürzlich einen wunderschönen Nachdruck der Erstausgabe von "Das Buch der Lieder gekauft".Jetzt singe ich gerne zu Hause
das schöne Mendelssohn-Lied mit dem Text
von Heine "Leise zieht durch mein Gemüt..."
Dein Gedicht zu Ehren Heines gefällt mir
sehr gut.
Herzlich grüßt Dich
Ingrid

Heinz Säring (03.03.2009):
Danke, liebe Ingrid. Das Gedicht "Leise zieht durch mein Gemüt" ist für mich eines der schönsten Frühlings-Liebes-Gedichte aller Zeiten. LG von Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Heinz,
es ist schön, dass du eine Hommage an "Harry" Heine verfasst hast. DANKE Lieb Grüße von Iris
Bild vom Kommentator
Lieber Heinz, welche Freude, dein Heine Erinnerungsgedicht zu lesen!
Du hast 1000mal Recht, u. er ist u. bleibt mein Lieblingspoet, aber auch seine Prosa hat es mir angetan...
Besitze eine Ges.- Ausgabe, Hoffmann und Kampe, Hamburg 1861, an der ich mich ergötze.

Danke dir für dein schönes Gedicht, ich hoffe, es lesen viele u. sehen es so, wie ich!
Herzliche Grüsse, Heino.
Bild vom Kommentator
Lieber Heinz,

er ist einer meiner Dichter, die ich ganz verschlungen habe, Bücher stehen hier genug im Regal. Ich freue mich, dass du ihn so geehrt hast, danke!

Herzliche Grüße von Margit
Bild vom Kommentator
Lieber Heinz, ein sehr lehrreiches und vielseitiges Gedicht zum Gedenken von H. HEINE, eine gute Erinnerung, ebenso Deine Annmerkung. Ja, ein großer Dichtersmann, wie wahr. Dein Werk ist Dir gelungen und ich selbst nehme mir auch etwas mit, wir können immer noch lernen.
Liebe Grüße zum Wochenende schickt Dir Gundel
Bild vom Kommentator
Danke und nochmals Danke lieber Heinz, dass Du diesem so großen Poeten (vielleicht der Dichter Deutschlands) eine Hommage geschrieben hast. Ich bin mehr als nur Bewunderer, nein ich liebe dessen Poesie voller Leidenschaft!!!
Anbei aus seinen traumhaften Nachtgedanken vier so wundervolle Strophen die ich abgöttisch liebe!
2
„Die Jahre kommen und vergehn!
Seit ich die Mutter nicht gesehn,
Zwölf Jahre sind schon hingegangen;
Es wächst mein Sehnen und Verlangen.“

5

„Die Mutter liegt mir stets im Sinn.
Zwölf lange Jahre flossen hin,
Zwölf lange Jahre sind verflossen,
Seit ich sie nicht ans Herz geschlossen.“

7

Nach Deutschland lechzt ich nicht so sehr,
Wenn nicht die Mutter dorten wär;
Das Vaterland wird nie verderben,
Jedoch die alte Frau kann sterben.“


10

„Gottlob! Durch meine Fenster bricht
Französisch heitres Tageslicht;
Es kommt mein Weib, schön wie der Morgen
Und lächelt fort die deutschen Sorgen.“

Ja Heinz, jedoch in der Gesamtheit ein wahrer Hochgenuss!! Möchte ihn dies Jahr in Paris besuchen!

Grüße
Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).