Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„DIE KECKE“ von Christine Wolny

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christine Wolny anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail senden) 18.03.2009

Liebe Christine,

erfrischend lesen sich deine Zeilen... und ich biege jetzt ab ...um die Ecke... unter die Bettdecke... :-)

Liebe Nachtgrüße
Faro, der "ein bisschen" mit dem Lesen hinten an ist ;-)

 

Antwort von Christine Wolny (18.03.2009)

Lieber Faro, danke für deinen lustigen Kommentar. Heute erwartet uns ein klarer, frischer und sonniger Tag. Herzlich grüßt Chris


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 17.03.2009

Liebe Chris,
ein niedliches Tierchen,wenn es einzeln auftritt,unsere Grashüpfer auch.Aber die Heuschreckenschwärme in Afrika sind die Hölle.Dein Gedicht jedoch ist schön.
Herzlich grüßt Dich
Ingrid

 

Antwort von Christine Wolny (18.03.2009)

Liebe Ingrid, auch bei den 7 Plagen werden die Heuschrecken erwähnt. Sie fraßen alles kahl. Jetzt gibt es andere Plagen......... Dir einen sonnigen Tag, Chris


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 17.03.2009

Liebe Chris,
Als ich noch angelte, sammelte ich sie frühmorgens von den großen Merrettich
Blättern. Da waren sie noch nicht munter.

 

Antwort von Christine Wolny (18.03.2009)

Lieber Karl-Heinz, ich kenne nur Würmer als Angelfutter, aber man lernt sie aus. Euch einen schönen Tag, Chris


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 17.03.2009

Liebe Chris!
Die sind schwer zu fangen.
Wir haben es früher als Kind oft versucht.
Schön, wenn sie erst einmal wieder im
Garten zirpen.
Gern gelesen sagen dir mit herzlichen
Abendgrüßen
Horst + Ilse

 

Antwort von Christine Wolny (18.03.2009)

Liebe Ilse, lieber Horst, das wird noch dauern mit dem Zirpen. Heute früh waren wieder die Autodächer und Scheiben gefroren. Wünsche euch einen sonnigen Tag, Chris


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 17.03.2009

Diese liebe Chris sind mir lieb und recht, jedoch Heuschrecken im Handel - Gewerbe da bin ich sehr vorsichtig! Schmunzel!!! Liebe Grüße Dir
Franz


Simone Wiedenhoefer (eMail senden) 17.03.2009

Liebe Chris,
ein so süßes Gedicht über die Heuschrecke. Ich sammle sie immer ein und setzte sie in die Wiese oder ins Gebüsch zurück, wenn sie sich zu nah beim Menschen verirrt haben oder z.B auf der Straße sitzen. Finde sie zauberhaft, aber ich liebe ja alle Tiere. Vorgestern habe ich eine Menge Regenwürmer gerettet, die wären fast vertrocknet, sie lagen in einer Ecke im Pferdestall, keine Ahnung, wie die da hingekommen sind. Habe sie auch nur mit Erde bedeckt, nicht eingebuddelt, weil ich ja nicht weiß, ob sie da drin ersticken, obwohl sie ja in der Erde sonst leben und nur bei Regen hinauskommen. Gut, die Vögel fressen sie, aber dafür kann ich nichts.
Herzensgruß von Simone

 

Antwort von Christine Wolny (17.03.2009)

Liebe Simone, du bist ja wirklich ein Tierliebhaber. Musste beim Lesen an die Werbung im FS denken, wo ein kleiner Junge mit Brille einen Regenwurm vor dem Zertreten rettet. Das berührt mich jedes Mal, denn auch ein Regenwurm will leben. Auch dir einen besonderen Herzensgruß v. Chris


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 17.03.2009

Wunderschön, liebe Chris, Dein Gedicht passend zu dieser Heuschrecke, die *Kecke* und das Foto ist einzigartig. Gefällt mir, voll gelungen.
Liebe Frühlingsgrüße schickt Dir Gundel

 

Antwort von Christine Wolny (17.03.2009)

Liebe Gundel, die *Kecke* holte ich aus meiner Vorratskiste. Wenn man täglich schreibt, ist so ein Vorrat wichtig. Abendgruß v. Chris


Kristallklar (irishcoffeelive.de) 17.03.2009

Liebe Christine,
das Foto wunderschön und das kecke Gedicht geradezu perfekt. Wirkliche eine gelungene Zusammenarbeit.;)) Ganz liebe Grüße von Iris

 

Antwort von Christine Wolny (17.03.2009)

Liebe Iris, danke für deine lobenden Zeilen. Abendgruß v. Chris


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 17.03.2009

Schön! Freut mich, dass Du mein Foto verwenden konntest. Gedicht wie immer perfekt, Chris! L.G. vom Paul

 

Antwort von Christine Wolny (17.03.2009)

Lieber Paul, ich habe auch noch ein Froschfoto von dir. Fand es durch Zufall, als ich das Heuschreckenfoto suchte. Das Gedicht hatte ich schon lange in meiner Vorratskiste. Du hast eine besonders gute Kamera. Abendgruß von Chris


Theumaner (walteruwehotmail.com) 17.03.2009

Liebe Chris, gratuliere zu dem schönen Gemeinschaftswerk (mit Foto).
Viele liebe Grüße von Uwe

 

Antwort von Christine Wolny (17.03.2009)

Lieber Uwe, schon vor Monaten sandte mir mal Paul dieses Foto, und auch das Gedicht fand ich in meiner Vorratskiste, die ich ab und zu aufmache. Grüße von Chris


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 17.03.2009

Liebe Chris,
ein Schmunzler am frühen Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen...schmunzel
Ein feines Gedicht mit einem feinen Bild. Ihr könnt was....danke

Liebe Grüße in den Morgen von Margit

 

Antwort von Christine Wolny (17.03.2009)

Liebe Margit, scheinbar hat Paul eine gute Kamera, die wirklich die kleinsten Härchen an den langen Beinen zeigt. Das Original ist super. Abendgruß v.Chris


lesezeichen (g.deckerrheinerft24.de) 17.03.2009

Liebe Chris, ach, wär ich doch eine Heuschrecke...beneidenswert wie sie mit großen Sprüngen immer so schnell weiterkommt!Na ja, ich will bescheiden sein und hoffen, dass ich mit kleinen Sprüngen auch weiter vorwärts komme!
Dein Gedicht in Kombination mit Paules Foto ist einfach gelungen!
Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag und grüße Dich von ganzem Herzen
Gerhild

 

Antwort von Christine Wolny (17.03.2009)

Liebe Gerhild, das Foto hat mir Paul schon vor Monaten geschickt. Und das gedicht war auch schon länger in der Vorratsschachtel. Manchmal muss ich hinein greifen.... Abendgruß v. Chris


FloravonBistram (eMail senden) 17.03.2009

Schön, so ein fröhliches Gedicht, direkt der Natur abgelauscht.
Lieben Gruß
Flo

 

Antwort von Christine Wolny (17.03.2009)

Liebe Flo, musste mal was aus meinen Vorräten entnehmen. Es kann einem nicht jeden Tag etwas einfallen. Abendgruß v. Chris


Giverny (monika.hoeschonline.de) 17.03.2009

Guten Morgen liebe Chris,

ein schönes Tiergedicht mit Esprit.
Ihr schwungvolles von Blatt zu Blatt
Gehüpfe versprüht Lebensfreude, wie
dein Gedicht!

Lieben Gruß
Monika

 

Antwort von Christine Wolny (17.03.2009)

Liebe Monika, wollte heute mal nicht vom Frühling schreiben, der immer noch auf sich waren lässt. Abendgruß v. Chris


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).