Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Irgendwann“ von Anita Menger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anita Menger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Andere Dimension (eMail senden) 17.04.2009

Gelungene Worte die den Aufbruch fordern.

Es grüsst dich
Peter

 

Antwort von Anita Menger (17.04.2009)

Hallo Peter, danke dir für deinen Kommentar. Ja, ab und zu ist es erforderlich sich neu zu orientieren, auch kleine Veränderungen können schon viel bewirken. Liebe Grüße Anita


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 16.04.2009

Wahrlich gerne gelesen liebe Anita!!! Liebe Grüße Team Herzblatt
Franz und Monika

 

Antwort von Anita Menger (17.04.2009)

Lieber Franz, liebe Monika danke herzlich für den lieben Kommentar. Freut mich, dass es euch gefallen hat. Herzliche Grüße Anita


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 16.04.2009

Liebe Anita,
wundervoll das Ansinnen. Du schreibst so gut, Du hast Dein Ziel schon erreicht. Nach Belieben kann es erweitert werden. Wer einmal schreibt, schreibt immer, sage ich nur...
Sei ganz lieb gegrüßt von Margit

 

Antwort von Anita Menger (16.04.2009)

Liebe Margit, ich danke dir herzlich für diese Worte, freut mich, dass du es so siehst. Ich bin so froh, dass dieser Wunsch in mir eigentlich zufällig wieder geweckt wurde. Es ist auch in gewisser Weise ein kleines Abenteuer, man kann so viel entdecken, verschiedene Stile ausprobieren, es gibt so viele Möglichkeiten etwas auszudrücken, ich finde es einfach faszinierend. Ich grüße dich herzlich Anita


maza (MarijaGeisslert-online.de) 16.04.2009

Liebe Anita,
klasse Zeilen
nein man sollte seine Träume nicht dem Meeresschaum überlassen,sondern versuchen sie wahr zu machen.super
Sei lieb gegrüßt von mir.maria

 

Antwort von Anita Menger (16.04.2009)

Genau so ist es Maria, ich danke dir herzlich für deine Zeilen. Herzliche Grüße Anita


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 16.04.2009

Liebe Anita,
in Deinem sehr guten Gedichtlässt Du das lyrische Ich eine wichtige Entscheidungsfrage stellen.Wagemut hadert mit Sicherheitsdenken,
Antriebsschwäche blockiert.Immer gilt:Große Entscheidungen fordern auch meistens Besonnenheit des Handelns
Herzlich grüßt Dich
Ingrid

 

Antwort von Anita Menger (16.04.2009)

Liebe Ingrid, damit hast du natürlich Recht. Ich finde man sollte immer wieder einmal sein Leben überdenken und sich nicht vom Alltag zu sehr in Beschlag nehmen lassen. Es gibt auch in kleinerem Rahmen immer wieder Möglichkeiten etwas Neues anzufangen, den Alltag zu beleben oder aber auch etwas bisher versäumtes nachzuholen. Herzliche Grüße Anita


Bild Leser

hansl (eMail senden) 16.04.2009

Liebe Anita,

die Antwort auf deine gestellten Fragen ist für mich das "Jetzt", das das "Irgendwann" in die Ecke schieben sollte... klasse deine Zeilen!! :-)

Liebste Nachtgrüße
Faro

 

Antwort von Anita Menger (16.04.2009)

Lieber Faro, genau so ist es, manchmal muss man sich einfach etwas Freiraum schaffen um seine Ziele in Angriff nehmen zu können. Liebe Grüße Anita


Heinz Saering (hesaering1-at-aim.com) 15.04.2009

Liebe Anita,
dein in klaren Worten und vorzüglicher Form geschriebenes Gedicht sieht sehr autobiografisch aus. Du hastin diesem Jahr deinen 50. Geburtstag, das ist ein großer Meilenstein. Wenn du dich für das große Abenteuer entscheidest, wünsche ich dir viel Glück. Wäre aber schade, wenn du uns hier verlorengehst.
Liebe Grüße von Heinz
Herzlichen Dank für deinen netten Kom

 

Antwort von Anita Menger (16.04.2009)

Lieber Heinz, zunächst freue ich mich riesig über deine Einschätzung zu diesem Gedicht. Ja es ist teilweise autobiographisch, nur sieht "das große Abenteuer" ganz anders aus, als erwartet. Ich hoffe du lachst nicht, wenn ich dir sage, dass mein großes Abenteuer das Schreiben ist. War ein verschütteter Kindheitstraum von mir (wenn ich auch damals nicht an Lyrik dachte), dem ich erst sehr spät Raum verschafft habe. Es geht hauptsächlich darum, sich ab und zu darauf zu besinnen was einem persönlich wichtig ist und sich nicht vom Alltag überrollen zu lassen. Ich grüße dich herzlich Anita


Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de) 15.04.2009

Liebe Anita,

wirklich sehr nachdenklich machende Zeilen von Dir.
Ich glaube viel von uns haben ihr jetziges Leben schon mal in Frage gestellt. Doch solange wir mit diesem, unserem Leben glücklich sind haben wir keinen Grund uns für etwas anderes entscheiden zu müssen.

Sei Herzlich lieb gegrüßt von mir,
Gabi

 

Antwort von Anita Menger (16.04.2009)

Liebe Gabi, es gibt Menschen die sich vom Alltag verschlingen lassen und ihre eigenen Wünsche und Ziele ständig hintenan stellen. Es geht nur darum, sich genügend Freiraum zu schaffen um sich selbst verwirklichen zu können, manchmal braucht es nur ein paar kleine Änderungen im Ablauf. Danke dir herzlich für deine Anmerkung Liebe Grüße Anita


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 15.04.2009

Liebe Anita, manchmal stellen wir unser jetziges Leben in Frage. Eine konsequente Abkehr oder Umkehr muss gut überlegt sein. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Anita Menger (16.04.2009)

Lieber Norbert, es muß ja nicht gleich eine Abkehr oder Umkehr sein, manchmal reicht es sich auf seine Ziele zu besinnen und sich etwas Freiraum zur Verwirklichung zu schaffen. Oft hat man gerade wenn man älter wird noch einmal die Gelegenheit versäumtes nachzuholen. Danke dir für deinen Kommentar. Liebe Grüße Anita


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 15.04.2009

Auch wieder ein Spitzengedicht, sowohl inhaltlich als auch metrisch.,..
Kompliment, Anita
und liebe Grüße
vom Paul

 

Antwort von Anita Menger (16.04.2009)

Lieber Paul, ich danke dir herzlich für dein Kompliment, das mich von deiner Seite besonders freut. Liebe Grüße Anita


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 15.04.2009

Erste Klasse, dein Gedicht, Anita. Richtig neu beginnen, geht halt oft auch nicht mehr. Die Vergangenheit holt einen immer wieder ein. Doch einen Versuch ist es immer wieder einmal wert. LG Adalbert

 

Antwort von Anita Menger (16.04.2009)

Lieber Adalbert, danke herzlich für deinen Kommentar. Es muß ja nicht immer gleich ein Neuanfang sein, oft genügt es kleine Änderungen einzuführen, sich selbst mehr Freiraum für seine Wünsche zu schaffen. Liebe Grüße Anita


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).