Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Sternzelt“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Romantisches“ lesen

Simone Wiedenhoefer (eMail-Adresse privat) 23.04.2009

Liebe Margit,
das ist wirklich sehr romantisch und ich bin entflogen in eine Traumwelt, die von Dir so wunderschön beschrieben wurde.
Herzliche Grüße sendet Dir Simone


maza (MarijaGeisslert-online.de) 23.04.2009

Liebe Margit,
aaah das ist herrlich und wunderschön geschrieben,da hast du aber fein geträumt.
Sei lieb gegrüßt.maria

 

Antwort von Margit Farwig (23.04.2009)

Danke, liebe Maria, und es sind am Ende Schäume. Davon zu schreiben ist auch wunderschön. Ein lieben Grüß für dich von Margit


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 22.04.2009

Liebste Margit, eine wunderschöne Traumwelt unterm Sternzelt, sehr romntisch wieder von Dir geschrieben und gern von mir gelesen. Ich träum vom grünen Feld aus Klee, dazu wünsch ich mir ein Glücksstern. Danke für das schöne Gedicht. Sei lieb gegrüßt von Deiner Gundel

 

Antwort von Margit Farwig (22.04.2009)

Liebste Gundel, wir setzen uns ins grüne Feld aus lauter Klee und winden uns Kränze für Kopf und Arm, dann schauen wir zum Himmel und bewundern die Sterne. Es fällt bestimmt ein Glückstern für Dich herunter, sonst hole ich mal eben einen herab. Für Deinen lieben Kommentar danke ich Dir sehr herzlich und schicke dir einen Sternengruß für meine Gundel, Margit


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 22.04.2009

Liebe Margit, eine romantische Meisterleistung von dir. Du gibst der Seele die nötigen Schwingungen. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Margit Farwig (22.04.2009)

Lieber Norbert, ein Blick zum Sternenhimmel ist immer faszinierend, er ist da und schenkt uns schöne Gedanken. Dir danke ich sehr herzlich für den wunderbaren Kommentar mit lieben Grüßen von Margit


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 22.04.2009

schön!

ganz liebe Grüße an den braven Pegasus
vom Paule

 

Antwort von Margit Farwig (22.04.2009)

Danke, lieber Paule, heute Nacht treffe ich ihn wieder. Liebe Grüße von Margit


hsues (hsues_47web.de) 22.04.2009

Liebste Margit, unter diesem Zelt möcht´ ich mich auch gern zur Nacht betten, u. mich vom Dichter (innen) Roß beschnuppern lassen..
Traumschön, dein Gedicht, herzlich, Heino!

 

Antwort von Margit Farwig (22.04.2009)

Liebster Heino, der Himmel hängt voller Schnupperbetten und die Rosse dichten unterm Sternenhimmel, ganz besonders schön der Schnupperschimmel und im Sommer wartet das Bett im Kornfeld, ganztägig belegbar. Dann empfiehlt es sich, einen Ameisenbär mit zu bringen, der die kleinen Viecher abschnuppert, nicht zu verwechseln mit Küssen...hihi Dir großen Dank für den schönen Kommentar mit lieben Grüßen von Margit


Andrea63 (Andrea-Thiele-HHhotmail.com) 22.04.2009

Liebe Margit,
wunderschöne Poesie. Sehr gern gelesen.
Liebe Grüße Andrea

 

Antwort von Margit Farwig (22.04.2009)

Hallo, liebe Andrea, schön, dass du hier vorbei schaust. Darüber freue ich mich riesig. Ich danke dir herzlich mit lieben Grüßen von Margit


Gisela Hilgers (giselahilgersarcor.de) 22.04.2009

Liebe Margit,
so schön, dass man am liebsten dort sein möchte.
Sei ganz lieb gegrüßt
Gisela

 

Antwort von Margit Farwig (22.04.2009)

Liebe Gisela, eines schönen Tages brechen wir aus und brechen auf zum Sternenhimmel, nur mit Papier und Bleistift...lächel Danke und ganz liebe Grüße von Margit


Kristallklar (irishcoffeelive.de) 22.04.2009

Liebe Margit,
wieder so ein schönes Gedicht. Deine Poesie ist grenzenlos. Habe mich entführen lassen und komme voller neue Eindrücke zurück. Ganz liebe Grüße von Iris

 

Antwort von Margit Farwig (22.04.2009)

Liebe Iris, der Sternenhimmel schenkt mir immer wieder neue Gedanken und das ist so wunderschön. Er ist immer da für uns. Dir danke ich ganz herzlich für den schönen Kommentar und sende dir liebe Grüße in den sonnenigen Abend von Margit


cwoln (chr-wot-online.de) 22.04.2009

Liebe Margit,
dein Gedicht ist ein Gedicht und entführt uns in eine Traumwelt,
wo wir uns dann alle singend im Kleefeld wiederfinden.
Morgengruß v. Chris

 

Antwort von Margit Farwig (22.04.2009)

Guten Morgen, liebe Chris, immer wieder schauen wir hoch zu den Sternen und fangen an zu träumen. Gewiss finden wir uns zusammen im Kleefeld wieder und singen und singen und singen... Nun singe ich ein liebes Dankeschön für dich mit herzlichen Grüßen von Margit


Theumaner (walteruwehotmail.com) 22.04.2009

Liebe Margit, wunderbare Poesie schwingt in deinen Zeilen. Das macht einfach Spaß zu lesen. Sanft und wehmütig zugleich entschwebt dein Gedicht in eine Traumwelt.
Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Margit Farwig (22.04.2009)

Lieber Uwe, wie oft schaut man hoch zu den Sternen und fängt an zu träumen, da muss uns doch was einfallen. Nun falle ich in den Dank an dich ein mit herzlichen Grüßen von Margit


Seele (gabierbergmx.at) 22.04.2009

Liebe Margit, tief berührt habe ich jetzt dein wunderschönes Gedicht gelesen..... es klingt noch nach.....deine Gedanken fliegen mir zu...... Ich wünsche dir einen sonnigen Tag und liebste Grüße von Gabriela.

 

Antwort von Margit Farwig (22.04.2009)

Liebe Gabriela, ein Blick zum Sternenzelt ist immer überraschend schön, wie oft schaut man nach oben und fängt an zu träumen. Herzlichen Dank für diesen schönen Kommentar und liebste Grüße für dich von Margit


Night Sun (m.offermannt-online.de) 22.04.2009

Liebe Margit, im Gedicht klingt der Abschiedsgedanke von einem Lebensabschnitt mit Hinblick auf das Alter wehmütig durch. Pegasus lädt zum Sternenritt ein, die Funkelwelt am Himmelszelt in Träumen näher zu beschauen und das Lied der Sterne zu Erde mitzunehmen, damit du es dort der Wind hinfort im Klee singt und du in seinen Gesang einstimmen kannst. Inge

 

Antwort von Margit Farwig (22.04.2009)

Liebe Inge, danke für deinen schönen Kommentar, ein Blick zum Sternenzelt ist immer überraschend herrlich. Liebe Grüße von Margit


Heidemarie Rottermanner (heidirottermanner.at) 22.04.2009

Wunderschön liebe Margit,
obwohl zwischen den Zeilen die Wehmut singt ....

Alles Liebe
Heidemarie

 

Antwort von Margit Farwig (22.04.2009)

Ja, Wehmut macht manchmal ein Gedicht aus, liebe Heidemarie... Danke und herzliche Grüße von Margit


Katerminka (monika.kurznetcologne.de) 22.04.2009

Liebe Margit,
eine kleine weiße Feder schwebt leise in den Lüften,
getragen von unsichtbarer Hand,
so zart klingt Dein Gedicht`chen
einfach vielen Dank.
Einen lieben Morgengruß von Monika

 

Antwort von Margit Farwig (22.04.2009)

Guten Morgen, liebe Monika, die Sonne ist noch nicht durch, daber Dein lieber Reimkommentar ist hier wundervoll eingetroffen. Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit


ewiss (e.wissergmx.de) 22.04.2009

Liebe Margit,

ein wunderbares Gedicht, ich bin einfach sprach-bzw. schreiblos. Einfach fantastisch.
Liebe Nachtgrüße an Dich, von Edeltrud

 

Antwort von Margit Farwig (22.04.2009)

Liebe Edeltrud, ein blindes Huhn findet auch manchmal ein Korn. Danke für die wortvollen Gedanken und liebe Nachtgrüße von Margit


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 22.04.2009

Liebe Margit,
da will ich nichts zerreden,dieses Gedicht in seiner ergreifenden Schönheit berührt mich tief,es ist wunderwunderschön!!!
Sternennächte auf dem Pegasus erwarten Dich wunderbare Dichterin
Ganz lieb grüßt Dich
Ingrid

 

Antwort von Margit Farwig (22.04.2009)

Liebe Ingrid, nun kann ich selig mit Pegasus gen Sternzelt reiten mit einer Träne im weichen Fell, weil mir Dein Kommentar und auch der von Horst so sehr gefallen hat. Liebsten Dank und ganz liebe Grüße von Margit


Rehmann (Rehmann.Horstt-online.de) 22.04.2009

Ein sehr, sehr stimmungsvolles Gedicht !!!
Ich ziehe den Hut vor Dir Margit !
LG
H. Rehmann

 

Antwort von Margit Farwig (22.04.2009)

Bin ganz gerührt und danke herzlich, Horst! LG Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).