Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Schweinegrippe ...“ von Klaus Heinzl


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus Heinzl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Klaus,
Schwein gehabt..? Man fragt sich was esse ich noch? Obst u. Gemüse markelos der Wunsch. Tiere auf Höchstleistung gequält. Kaue ich Fingernägel? Macht nicht wirklich satt. Brisantes Thema wie gewohnt von dir, in einem schönen Kleid gesteckt. Ganz liebe Grüße von Iris
Bild vom Kommentator
So gesehen lieber Klaus, der Mensch ist selbst voller Schuld bezüglich dieses Themas! Habe es gestern in einer Form mit Überschrift „Zauberlehrlings Sorgen“ beschrieben, vor allem der Anhang ist sehr aufschlussreich! Ja, wie wertvoll können manche Gespräche sein!!! Liebe Grüße Dir und ja, wir brauchen uns keine Gedanken um Pakistan und A – Bomben zu machen, wir vernichten uns durch unseren eigenen Schwachsinn in Tierzucht! Liebe Grüße Dir und Familie
Franz und Herzblatt mit Familie
Bild vom Kommentator
Lieber Klaus, sehr gut hast du dieses aktuell bedenkliche Thema in deinem Gedicht aufgegriffen. Schön ist es, wenn wir am Ende sagen können: Wieder mal Schwein gehabt und trotzdem nix passiert.
Herzlich grüßt dich Uwe
Bild vom Kommentator
Klasse, dein Gedicht, lieber Klaus. Wir wollen aber hoffen, dass uns das Lachen über diese Schweinegrippe nicht vergeht. Apropos Lachen: Es freut mich sehr, dass du und deine Töchter mein Gedicht über die kanadische Entenjagd kennengelernt habt. Es beruht ja aufTatsachen und ist eine interessanter
Fall. Ob es zum Totlachen ist, da kannst du meine Meinung noch nachlesen unter den Kurzgeschichten.
Viel wichtiger ist mir aber heute ein kleiner Kom zum 3. und letzten Teil meiner Geschichte "Wünsch dir was"
Herzliche Grüße von Heinz
Bild vom Kommentator
Lieber Klaus die Schweinepest hat es früher auch gegeben und den Rinderwahn auch. (Maul und Klauenseuche)
Was muss noch alles passieren, bis die Menscheit aus ihrem Tiefschlaf erwacht.
Herumjammern hilft nicht..
Grüße v. Wally
Bild vom Kommentator
Lieber Klaus,
super umgesetzt dieses aktuelle Thema. Besonders gefällt mir die Doppeldeutigkeit einiger Begriffe.

Paart sich ein Vogel mit nem Schwein,
kann das nur ein Virus sein,
und der fliegt fröhlich durch die Welt.
Schwein hat, wen er nicht befällt.

Liebe Grüße sendet
Christiane

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).