Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Mamale“ von Ingrid Drewing

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Drewing anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Muttertag“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail senden) 30.04.2009

Liebe Ingrid,

schönste Gedanken an "die Mutter", wie auch ich sie im Herzen trage.. vor allem die Zeilen
"Du schenktest uns das Urvertrauen,
den Glauben, Lieben und Verzeihen"

drücken für mich den zeitlosen Wert der Fürsorge durch Mutter und auch Vater aus...ich trage seit Jahren ein Gedicht an meine noch lebende Mutter bei mir, dass ich, immer wenn ich länger fort bin, für den Fall der Fälle in ihrer Nähe deponiere...vielleicht stelle ich es zum Muttertag hier hier... oder auch nicht...:-)

Liebe Grüße am Nachmittag
Faro


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 29.04.2009

Liebe Ingrid,

Ein sehr herzerwärmendes Gedicht. Ich sage immer : Wer seine Mutter ehrt, der ehrt sich selbst.

Liebe Grüße.
Karl-Heinz

 

Antwort von Ingrid Drewing (29.04.2009)

Lieber Karl-Heinz, habe Dank für Deinen lieben Kommentar. Herzlich grüßt Dich Ingrid


Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de) 29.04.2009

Liebe Ingrid,

jede einzelnde dieser wundervollen Zeilen ist geprägt von einer sehr tiefen Liebe zu Deiner Mutter.
Sie haben mir beim lesen eine Gänsehaut verursacht und mir Tränen in meine Augen getrieben.
Wie wunderschön und innige eine Mutterliebe sein kann, durfte ich leider niemals erleben.
Deswegen sage ich aus tiefestem Herzen Danke für diese so liebsten Zeilen die ich von Dir lesen durfte.

Liebste Herzensgrüße für Dich, von mir,
Gabi

 

Antwort von Ingrid Drewing (29.04.2009)

Liebe Gabi, aber Du bist wohl selber eine liebe Mutter,wie ich aus einigen Deiner Gedichte heraus gelesen habe.Ich danke Dir herzlich für Deine lieben Worte. Lieb grüßt Dich Ingrid


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 29.04.2009

Liebe Ingrid, eine wunderbare Laudatio auf die Mütter. Unsere Mütter haben sehr vieles auf sich genommen, wussten oft nicht wie sie uns satt bekommen und uns kleiden konnten. Sie haben in ihrem Leben auf vieles verzichtet. In der heutigen Zeit gibt es nicht mehr viele, die so vieles auf sich nehmen würden. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Ingrid Drewing (29.04.2009)

Lieber Norbert, Du sagst es,sie haben Außergewöhnliches geleistet. Ich danke Dir herzlich für Deinen mitschwingenden Kommentar. Lieb grüßt Dich Ingrid


ewiss (e.wissergmx.de) 29.04.2009

Liebe Ingrid,
ein sehr inniges und von viel Liebe getragenes Gedicht an dein Mamale. Es berührt. Sie wird deine Liebe immer gespürt haben, so wie du ihre...auch jetzt noch.

Ganz liebe Grüße an dich, von Edeltrud

 

Antwort von Ingrid Drewing (29.04.2009)

Liebe Edeltrud, für Deine ausführlichen und lieben Kommentare zu meinen letzten Gedichten danke ich Dir von Herzen. Ganz liebe Abendgrüße in den poetischen Eulenwald sendet Dir Ingrid


Theumaner (walteruwehotmail.com) 29.04.2009

Liebe Ingrid, beeindruckend und berührend, so habe ich deine Zeilen empfunden.
Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Ingrid Drewing (29.04.2009)

Lieber Uwe, sei ganz herzlich bedankt für Deine lieben Worte Lieb grüßt Dich Ingrid


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 29.04.2009

Ich sage Dir Dank dass ich dies lesen durfte liebe Ingrid! Deine Gedanken - meine Gedanken und ja, traumhaft schön von Dir!!! Wenn Du bei Mamale stehst einen ganz lieben stillen Gruß von mir und ja, sie wird verstehen und ich grüße das Röslein!
Liebste Grüße Ingrid ein sehr gefühlvolles Gedicht!!!
Franz und Herzblatt Monika

 

Antwort von Ingrid Drewing (29.04.2009)

Lieber Franz, hab Dank für Deine lieben Worte Ganz herzlich grüßt Dich Ingrid


Kristallklar (irishcoffeelive.de) 29.04.2009

Liebe Ingrid,
ich habe eine Gänshaut bekommen, als ich deine liebevollen Zeilen gelesen habe. Sie will gar nicht weichen. Bin diesmal von oben nach unten angefangen, Faros Gedicht hat mich aus dem Gleichgewicht gebracht. So kommt dann ganz viele Empfindungen zusammen. Ich werde jetzt Joggen gehen. Die Sonne scheint. Der Tag will begrüßt werden. Ganz liebe Grüße von Iris

 

Antwort von Ingrid Drewing (29.04.2009)

Liebe Iris, ich danke Dir für Deinen lieben Kommentar und wünsche Dir eine gute Nacht Herzlichst Ingrid


cwoln (chr-wot-online.de) 29.04.2009

Liebe Ingrid,
dein Gedicht hat mich zu Tränen gerührt. Schon das MAMALE klingt vertraut und besonders lieb. Mamale wird es spüren, wenn du mit dem weißen Flieder vor dem Grabe stehst. Sie wird still lächeln.
Herzlichen Morgengruß v. Chris

 

Antwort von Ingrid Drewing (29.04.2009)

Liebe Chris, ich danke Dir für Deine lieben,einfühlenden Worte Herzlichst Ingrid


Giverny (monika.hoeschonline.de) 29.04.2009

Liebste Ingrid,

ein ganz, ganz wundervolles Gedicht für deine liebe Mutter. Es ist so innig
geschrieben, man spürt wie herzlich lieb du sie hattest und ich denke, dass
sie das auch wusste. Wenn du deine liebe Mutter so lange gepflegt hast,
hat sich auch da mit großer Sicherheit gespürt, dass du sie von Herzen liebst.
Wenn der Tag des Abschieds sich jährt, ist das immer ein wehmütiges Denken an
die Zeit, als man sich noch in den Arm nehmen konnte. Ich würde mir auch zu
Hause einen kleinen Strauß weißen Flieder stellen, wenn du das Grab
geschmückt hast, dann seid ihr in Verbundenheit und der eine denkt an den
anderen und umgekehrt.

Ich grüße dich von Herzen ganz lieb,

Moni

 

Antwort von Ingrid Drewing (29.04.2009)

Liebe Moni, ich danke Dir herzlich für Deinen ausführlichen,lieben Kommentar. Ganz lieb grüßt Dich Ingrid


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 29.04.2009

Liebe Ingrid,
und auch jetzt würde Deine liebe Mutter lächeln, wenn sie dieses Liebe ausbreitende Gedicht liest. Es klingt eine tiefe Liebe zur Mutter durch, die alles Gute vermittelt hat, was das Leben abverlangt. Wunderbar!!!

Sei ganz lieb mitternächtlich gegrüßt von Margit

 

Antwort von Ingrid Drewing (29.04.2009)

Liebe Margit, ich habe meine Mutter nach ihrem Schlaganfall 3 Jahre gepflegt.Sie ist bis zu ihrem Tod in meiner Obhut gewesen.Ich konnte ihr so ein wenig danken für alles,was sie für mich getan hat.Wir waren nach dem Krieg arm , aber hatten ein wundervolles Familienleben. Liebe Grüße in den neuen Tag sendet Dir Ingrid


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).