Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Mütter“ von Georges Ettlin

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Georges Ettlin anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Muttertag“ lesen

hsues (hsues_47web.de) 07.05.2009

Lieber Georges!

"Ich mag ihn nicht, den Muttertag".
Es braucht´ ihn nicht zu geben!
Weil Braune Spuren ich nicht mag.
Im Schlüpfer wie im Leben.

Für Frauen, Mütter dieser Welt,
ist er wie alle Tage,
weil auch der sie im Banne hält,
mit Freude oder Plage...

Gestohl´n sei mir der Muttertag!
Die Frauen sollt´ man ehren.
Dies wäre ein Befreiungsschlag,
würd´ all die Mütter ehren...

Bei allem dem Brimborium,
lasst es uns frei bekennen:
Ein Tag für Mütter, ist das dumm,
Mann muss sie Menschen nennen!

Herzlich, Heino!

 

Antwort von Georges Ettlin (07.05.2009)

Ein erstaunliches, inhaltlich gutes Gedicht von Dir als Kommentar zu meinem Gedicht, lieber Heino, danke!-)) Man muss dazu erwähnen, dass, glaube ich, der Muttertag eine Idee aus der Nazizeit war, damit man Deine -braunen- Schlüpferspuren im Gedicht richtig versteht.(schmunzel*) Herzliche Grüsse von Georges


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 06.05.2009

Wenn es nicht immer nach der Vorstellung Ideal geht lieber Georges, ja dann sieht vieles anderer Form aus! Doch ja, Mutter sollte man das ganze Jahr hochleben lassen und jubilieren, voller Dankbarkeit! Muttertag ist nicht 1 Tag im Jahr, nein immer wieder! Doch wie sieht´s im Alltag aus, Grabmale voller Schuldgefühle, hätte man früher einmal „Danke“ gesagt!!! Gerne gelesen Georges!!! Grüße Dir und Familie
Franz

 

Antwort von Georges Ettlin (06.05.2009)

Hallo, lieber Franz!-)) So ist es mit allen guten Dingen und Menschen, denen Ehre gebührt...Einen einzigen Tag zu kreieren, an dem alle des Lobes voll sind, das ist bequem...dann kann man an den anderen Tagen sich ungestört sich selbst und dem eigenen Egoismus zuwenden. Herzlich grüsst Dich und die Deinen, Georges


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 06.05.2009

Hallo Georges, fürwahr ein tolles Gedicht. Deine Ironie ist nicht zu übersehen, wie es im letzten Vers so prima hier ankommt! Gefiel mir sehr. Liebe Grüße von RT.
P.S. Solltest du mein "Basis für Glück" nicht gelesen haben, schau doch mal rein ...

 

Antwort von Georges Ettlin (06.05.2009)

Guten Tag, lieber Rainer!-)) Das vor einer Stunde schnell erdachte Gedicht hier habe ich fast zufälligerweise gleich an einen Gedichtewettbewerb in Hildesheim gesendet, die die Gedichte öffentlich auf Plakaten auf die Strasse stellen...Ob sie den Mut haben, mein Gedicht auf einen der Strassenplätze von Hildesheim zu stellen? Ich werde Dein Gedicht "Basis für Glück" gleich lesen...Liebe Grüsse von Georges


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).