Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Schauer“ von Kerstin Langenbach

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Kerstin Langenbach anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

manana28 (klausheinzlgmx.de) 12.05.2009

Ein wunderschönes Gedicht, liebe Kerstin. Hast mich so inspiriert, dass ich Dir mein morgiges Gedicht gewidmet habe. Lass Dich überraschen. Ist allerdings ein bisserl erotisch angehaucht (schmunzel). Liebe Gruesse Klaus

 

Antwort von Kerstin Langenbach (14.05.2009)

Grüß dich noch mal lieber Klaus! Es freut mich, dass ich dich mit meinem Gedicht inpirieren konnte.. und wie ich schon schriftlich mitgeteilt habe, gefällt mir auch dein Gedicht ausgesprochen gut! Herzlichst, Kerstin


Bild Leser

hansl (eMail senden) 11.05.2009

Liebe Kerstin,

deine poetisch meisterhaften Wortschöpfungen lassen den Regenschauer fast menschlich wirken...


Auch wenn ich sehr selten Rekommentare schreibe, danke ich dir ganz herzlich für deine zahlreichen so lieben Kommentare....

Liebe Abendgrüße
Faro

 

Antwort von Kerstin Langenbach (14.05.2009)

Lieber Faro, vielen Dank für deine wohltuenden Worte auf mein Gedicht!!! Bei deinen Werken setz ich doch immer wieder gern meine Worte, lieber Faro! :o)


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 11.05.2009

Liebe Kerstin,

Da betätigt man sein Hirn
und nimmt zur Hand den Regenschirm.
Man gebraucht ihn nicht zu Hause,
beim Schauer unter einer Brause.

Herzlich grüßt
Karl-Heinz

 

Antwort von Kerstin Langenbach (14.05.2009)

Lieber Karl-Heinz, da hast du wohl recht.. LACH!!!! Ich danke dir sehr, verbunden mit herzlichsten Grüßen! Kerstin


nome68 (nome343yahoo.de) 10.05.2009

Liebe Kerstin..

wunderschöne Geschöpfe nicht schauerlicher Zeilen hast du hier erschaffen..es tut gut..wenn ab und an altes weggespült wird..und man die Sonne durch klare Sicht besser entdecken kann..

Liebe Grüsse an dich..Andreas

 

Antwort von Kerstin Langenbach (14.05.2009)

Grüß dich lieber Andreas! Ja, manchmal heißt es "entrümpeln".. und ein wenig erschauern dabei, gehört wohl auch dazu, ne? Ich danke dir sehr für deine schönen Worte, lieber Andreas! Mir scheint, nach deinem heutigen Gedicht, geht es dir nicht so gut? Kopf hoch.. alles wird gut! Lieb grüßt dich Kerstin


holy (holygoweb.de) 10.05.2009

liebe kerstin,
"der himmel muss entrümpeln", geniale worte welche ich in deinem gedicht wundervoll aufgehoben sehe!wunderschön geschrieben und zum nachdenken bestens geeignet!
dir liebe grüße vom

uli

 

Antwort von Kerstin Langenbach (14.05.2009)

Grüß dich lieber Uli! Vielen Dank für deine fürsagenden Worte auf mein Gedicht! Freut mich, dass es dir gefällt.. und entrümpeln werden ich dies, zwischen all meinen Gedichten gewiss nicht.. schmunzel.. Herzlichst, Kerstin


Michael Buck (micha.buck1962gmail.com) 10.05.2009

Liebe Kerstin,
nicht nur das Himmmelblau muss sich zwischendurch seinen Freiraum schaffen, und sich von aufgestauten Wolken befreien, damit es wieder klar und rein erscheinen kann.
Manchmal wird ein Regenschauer auch durch heftige Stürme und Gewitter mit Hagel unterbaut, damit sich nachher nichts mehr staut.
Ein herrliches Gedicht, dass die Wetterlage sehr gekonnt mit den Gefühlsmomenten vergleicht.
Hier grummelt es gerade wieder, und es beginnt zu regnen.
Ich hoffe du hattest einen sonnigen Tag und einen wunderschönen bunten Abend.
Ich wünsch dir schon mal eine angenehme Nacht.
Mit einem lieben Gruß.
Dein Micha.

 

Antwort von Kerstin Langenbach (14.05.2009)

Grüß dich mein lieber Micha! Ja.. wie ich schon schrieb "auch der Himmel muss entrümpeln" .. genauso wie der Mensch in seinem Leben dies auch beizeiten mal tun sollte, oder? Vielen Dank für deine ausführlichen und guten Worte auf mein Gedicht! Ganz liebe Grüße gehen an dich von mir! Deine Kerstin


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 10.05.2009

Fein gedichtet, Kerstin!
Aber die Sonne kommt ja wieder!
L.G. vom Paul

 

Antwort von Kerstin Langenbach (14.05.2009)

Da freu ich mich aber lieber Paul! Natürlich.. die Sonne ist der Horizont zwischen all den schaurig Zeiten!.. ;o) Ich dank dir sehr und grüß dich lieb! Kerstin


Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de) 10.05.2009

Hallo meine Liebe Kerstin,

ja auch der Himmel hat sicher seine Sorgen und muß auch mal entrümpeln, genauso wie wir.
Und wenn danach wieder die Sonne von einem strahlend blauen Himmel lacht...
Für ihn und uns umso schöner.

Sei ganz Herzlich lieb gegrüßt von mir,
Gabi
Drück Dich

 

Antwort von Kerstin Langenbach (14.05.2009)

Grüß dich meine liebe Gabi! Genauso ist es!!! Entrümpelungen tun einfach Not.. beizeiten! Liebste Grüße in deinen Tag schickt dir Kerstin


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 10.05.2009

Ein gut gebautes Werk, liebe Kerstin! Wenn du magst, lies auch mal meine KG "Ein Amerikaner in Paris" ... Herzlichst RT

 

Antwort von Kerstin Langenbach (14.05.2009)

Grüß dich lieber Rainer! Ich danke dir sehr für dein Lob! Guck mir heute Abend mal deine KG an.. der Titel hört sich schon mal gut an. :o) Herzlichst, Kerstin


Theumaner (walteruwehotmail.com) 10.05.2009

Liebe Kerstin, ein sehr schönes Gedicht dessen Zeilen mir überhaupt nicht “schauern“… ;-)
So wie in der Natur, erneuert sich nach Tränen auch das Leben.
Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Kerstin Langenbach (14.05.2009)

Lieber Uwe, wunderbare Worte auf mein Gedicht, die du gesetzt hast!!! Sie haben mich sehr gefreut und die Sinne meiner Zeilen aufgefangen. Ich danke dir sehr hierfür und schick dir herzlichste Grüße in deinen Tag! Kerstin


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 10.05.2009

Muss auch sein liebe Kerstin, die Natur sagt Danke!!! Liebe Grüße Dir
Franz mit Herzblatt Monika

 

Antwort von Kerstin Langenbach (14.05.2009)

Lieber Franz, So ist es.. und die Seele des Menschen auch.. . Ich danke dir und grüß dich und dein Herzblatt ganz lieb! Kerstin


Kristallklar (irishcoffeelive.de) 10.05.2009

Liebe Kerstin,
schön dein Regenschauer, jetzt weiß ich auch warum es manchmal so häftig runterkommt *g*. deine Himmelsstränen,
erscheinen dann schon fast wie Himmelsträhnen. Schön zu lesen. Genieße den Sonntag und ganz liebe Grüße von Iris

 

Antwort von Kerstin Langenbach (14.05.2009)

Liebe Iris, ja, auch manch Strähen lassen den Blick eines Regentages verschwimmen.. . Gut gesagt von dir! Herzliche Grüße schickt dir Kerstin


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 10.05.2009

LIebe Kerstin,
Dein klangvolles Gedicht fängt die Stimmung eines Regentages sehr gut ein.
Ganz herzlich grüßt Dich
Ingrid

 

Antwort von Kerstin Langenbach (14.05.2009)

Liebe Ingrid, ja.. und as verbunden mit den inneren Stimmungen, die einem als Mensch beizeiten mal einnehmen.. . Ich danke dir sehr! Herzliche Grüße von Kerstin


ewiss (e.wissergmx.de) 10.05.2009

Liebe Kerstin,
manchmal geht es sehr schnell, dass sich die Regenbogenfarben des Lebens mit einem grauen Wolkenschleier umhüllen, sich mit Tropfen füllen und diese sich über uns ergießen.
Die Augen nehmen nur noch verschwommen wahr. Es kann manchmal lange dauern, bis zum neuen Farbenblick, aber wie du schon richtig sagst, auch der Himel muß mal entrümpeln, und dies kann im Nachhinein auch Gutes bedeuten.

Wie immer sehr Ausdrucksstark dein Gedicht und besinnlich. Ich habe es gerne gelesen.

Ganz liebe Nachtgrüße an dich, von Edeltrud

 

Antwort von Kerstin Langenbach (14.05.2009)

Liebe Edeltrud, ein ganz großes Dankeschön für deine so guten und wahren Gedanken auf mein Gedicht! Du hast es durch und durch wahrgenommen, was ich besagen wollte. Ganz liebe Grüße in deinen Tag schickt dir Kerstin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).