Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Loslassen“ von Edeltrud Wisser

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Edeltrud Wisser anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

maza (MarijaGeisslert-online.de) 04.06.2009

Liebe Edeltrud,
loslassen ist sehr wichtig in allen Lebensbereichen auch wenn schwierig aber es muß so sein.
Sei lieb gegrüßt.maria

 

Antwort von Edeltrud Wisser (04.06.2009)

Liebe Maria, genau so sehe ich es auch. Ob Menschen, Materielles, Arbeit oder was auch immer, es ist wahrlich oft schwer, vor allem bei Menschen, aber manchmal muss es halt sein, ist wichtig. Sei lieb gegrüßt von mir, Edeltrud


nino van (marion.vdlfreenet.de) 01.06.2009

Liebe Edeltrud,wieder einmal ist dein Gedicht gelungen.Wunderbar auf den Punkt beschrieben,Danke.Ich sende Dir ganz ,ganz viele liebe Abendgrüße Marion v.d.l

 

Antwort von Edeltrud Wisser (02.06.2009)

Liebe Marion, es freut mich, dass ich dieses Loslassen auf den Punkt gebracht, und geschrieben habe. Danke für deinen wunderbaren Kommentar, mit lieben Grüßen an dich in den Wochenbeginn, Edeltrud


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 01.06.2009

Liebe Edeltrud,

Man muss in einer gewissen Zeit auch bereit sein, sich selbst die Freiheit zu geben.

Gern gelesen deine tiefsinnigen Zeilen.

Herzlich grüßt
Karl-Heinz

 

Antwort von Edeltrud Wisser (02.06.2009)

Lieber Karl-Heinz, so sehe ich dies auch, denn beim loslassen, sollte man auch an sich selbst denken, auch wenn es letzlich auf den Grund ankommt. Liebe Grüße an dich, und Danke deinem Kommentar, Edeltrud


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 01.06.2009

Liebste Edeltrud, das Loslassen kann verdammt schwer fallen, aber es muss sein, danach kommt eine innere Zufriedenheit, auch wenn es Kraft und Mut kostet. Jeder muss seinen eigenen Weg finden. Gut verfasst von Dir.
Liebste Abendgrüße schickt Dir Gundel

 

Antwort von Edeltrud Wisser (02.06.2009)

Liebste Gundel, genau wie du sehe ich es auch. Es kann letztlich zu inneren Zufriedenheit führen, wenn man diesen schweren Weg geht(irgendwo auch gehen muss) und zum Glück, sei mal dahingestellt wie sich diesen dann darstellt. Ich danke dir fürs Lesen und den Kommentar, mit liebsten Sonnengrüßen an dich, von Edeltrud


nika baum (lyriknika-baum.at) 01.06.2009

Liebe Edeltrud! Du hast das sehr gefühlvoll und einfühlsam beschrieben. Es sagt "alles" aus! Liebe Grüße zu dir! Nika

 

Antwort von Edeltrud Wisser (02.06.2009)

Liebe Nika, es ist auch ein ein Thema mit dem man gefühlvoll umgehen muss, da es oftmals sehr schwer ist loszulassen, vor allem in der Liebe. Danke für dein Kompliment, und liebe Grüße an dich in den Wochenbeginn, von Edeltrud


Theumaner (walteruwehotmail.com) 01.06.2009

Liebe Edeltrud, perfekt hast du diesen Zeitpunkt beschrieben. Es ist nicht immer einfach, aber es muss im Leben sein…
Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Edeltrud Wisser (01.06.2009)

Lieber Uwe, es ist wahrlich nicht einfach, aber auch dies ist Liebe, gehört zur Liebe: gehen lassen. Danke für deinen netten und lobenden Kommentar, mit herzlichen Grüßen für dich, von Edeltrud


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 01.06.2009

Ganz einfach gesagt liebe Edeltrud, Notwenigkeit sonst geht man kaputt vor allem, mit der Seele!!! Wenn Körper und Seele nicht mehr im Einklang sind, dann kommen große Probleme!!! Liebste Grüße Dir mein Mädchen aus dem Westerwald

Freund Franz mit Monika das Herzblatt und Familie

 

Antwort von Edeltrud Wisser (01.06.2009)

Lieber Franz, ja es ist eine Notwendigkeit aus den verschiedensten Gründen. Loslassen heißt nicht Vergessen im Gegenteil. Nur, manchmal muss man wenn u.a. Kummer und Sorgen die Seele und das Herz erreicht haben, sie wieder dahin zurück entlassen woher sie kamen, so schwer es auch fallen möge, wenn man liebt. Man kann sich nicht um die *Aufgaben* die andere für ihr Leben lösen müssen kümmern, trotz Liebe, sie müssen es selbst tun, ihre eigenen Erfahrungen machen. In Liebe gehen lassen kann Erkenntnis, und somit auch vielleicht Glück bringen. Bei Kindern die man loslassen muß, ist es ebenso, sie müssen ihre Erfahrungen selbst machen, ihr Leben leben, ohne ständiges kümmern, aber im Hintergrund da sein. Liebste Grüße dir, herzblatt Moni und Sven Angelo, von eurer Freundin Edeltrud...welche dir in den Dienst ein paar Sonnenstrahlen schickt


Kristallklar (irishcoffeelive.de) 01.06.2009

Liebe Edeltrud,

wie wahr, auch wenn es schwer fällt, manchmal ist es die richtige Lösung, sich zu lösen, um die Erlösung zu erhalten. Ganz liebe Grüße von Iris

 

Antwort von Edeltrud Wisser (01.06.2009)

Liebe Iris, sehr stimmige Worte von dir. Dein Kommentar ergäbe einen guten Aphorismus. Wirklich Klasse! Ganz liebe Grüße an dich, von Edeltrud


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 01.06.2009

Liebe Edeltrud, auch das Loslassen will gelernt sein. Besonders einer Mutter fällt es schwer, wenn die Kinder das haus verlassen. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Edeltrud Wisser (01.06.2009)

Lieber Norbert, du hast Recht! Loslassen muß man lernen. Der erste Schritt wäre, sich zu verinnerlichen, dass Loslassen ja nichts mit Vergessen oder Gleichgültigkeit zu tun hat. Auch wenn es noch so schwer fällt, manchmal muß es halt sein, auch in einer Beziehung. Liebe Grüße an dich, und danke deinem Kommentar, Edeltrud


cwoln (chr-wot-online.de) 01.06.2009

Liebe Edeltrud,
das Loslassen ist sehr schwer. Es ist immer gut, sich schon im Vorfeld lange vorzubereiten.
Morgengruß v. Chris

 

Antwort von Edeltrud Wisser (01.06.2009)

Liebe Chris, ja Loslassen ist stets schwer, und oftmals ein langer Weg, und es kann nur von Vorteil sein, wie du schreibst, sich im Vorfeld vorzubereiten. Danke fürs lesen, und deinen Kommentar, mit liebem Gruß für dich, von Edeltrud


Simone Wiedenhoefer (eMail senden) 01.06.2009

Liebe Edeltrud,
in einer Liebe muss man sich Freiheiten geben, sonst gibt es irgendwann den Abschied für immer. Sehr schöne Zeilen zur Nacht, gerne gelesen.
Ganz liebe Gute Nacht Grüße schickt Dir Simone

 

Antwort von Edeltrud Wisser (01.06.2009)

Liebe Simone, hier ging es weniger darum sich in einer Liebe Freiheiten zu lassen, was eigentlich selbstverständlich ist, denn davon, von einem ausgeglichenen Ich, profitieren beide, sondern um das gänzliche Loslassen. Manchmal ist es erforderlich, trotz Liebe loszulassen, sei es bei Kindern oder in einer Beziehung, so schwer es auch fallen möge. Ich danke dir fürs Lesen und deinen lieben Kommentar, mit ganz herzlichen Grüßen von mir an dich, Edeltrud


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 01.06.2009

Liebe Edeltrud,
einfach perfekt in Inhalt ,Form und Aussage Dein Gedicht.
Ganz liebe Pfingstgrüße sendet Dir
Ingrid

 

Antwort von Edeltrud Wisser (01.06.2009)

Liebe Ingrid, ich danke dir herzlich für dein Lob, die Anerkennung, und deinen Kommentar. Ganz herzliche Grüße an dich, von Edeltrud


Bild Leser

hansl (eMail senden) 01.06.2009

Liebe Edeltrud,

diese von dir beschriebene Situation kommt immer wieder vor... und dein Rat ist zutreffend und weise...ich folgen ihm jetz auch ;-),..das Forum lässt mich nun los zum Gang an eine noch schönere Stelle: meinem Bett! :-)))

Liebe Nachtgrüße
Faro

 

Antwort von Edeltrud Wisser (01.06.2009)

Lieber Faro, danke für die anerkennenden Worte. Loslassen ist oftmals nicht einfach, doch dein hier kommentiertes Loslassen, ist eins von den weniger schwierigen :-) Liebe Grüße an dich, von Edeltrud


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 01.06.2009

stimmt! loslassen ist nicht einfach!
bei echter liebe das schwerste!
lg klaus!

 

Antwort von Edeltrud Wisser (01.06.2009)

Lieber Klaus, stimmt, bei wahrer Liebe ist dies sehr schwer, jedoch muß es auch hier manchmal sein, bevor Herz und Seele nur mit Kummer übersät werden, sind Veränderungen und deren Akzeptanz notwendig...und es kann sich im Nachhinein auch als eine Erlösung darstellen, wenn man den Weg des Loslassens beschreitet, ihn vollenden kann. Loslassen heißt ja nicht vergessen oder Gleichgültigkeit, wie es oftmals gedeutet wird. Ich danke dir für deinen Kommentar, und liebe Grüße an dich, von Edeltrud


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).