Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Tücken“ von Edeltrud Wisser

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Edeltrud Wisser anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

maza (MarijaGeisslert-online.de)

21.06.2009
Bild vom Kommentator
Liebe Edeltrud,
sehr wahre und gute Worte,
ja es gibt Dinge im Leben die prägen,bewußt oder unbewußt,klasse
Sei lieb gegrüßt.maria

Edeltrud Wisser (22.06.2009):
Liebe Maria, es gibt Menschen die bewußt mit Arglist und Lügen agieren, um auf die Sprossen ihrer Lebensleiter zu erklimmen, nur beachten sie nicht, dass sie dabei anderen Menschen tiefe Verletzungen zufügen, und letztlich sich selbst, denn es ist nicht nur Selbstbetrug, sondern ihr Tun und Handel prägt sie, oft für den Rest des Lebens. Sei lieb gegrüßt, und danke deinem Kommentar, Edeltrud

Bild vom Kommentator
Liebe Edeltrud,

du hast die Lebensleite "tückisch" beleuchtet und die Lücken entlarvt! :-)

Liebe Grüße
Faro

Edeltrud Wisser (22.06.2009):
Lieber Faro, ich danke dir für deinen Kommentar, und dieses nicht mit Tücke, sondern ehrlich. Lieben Gruß zu dir, von Edeltrud

Margit Farwig (farwigmweb.de)

21.06.2009
Bild vom Kommentator
Liebe Edeltrud,
das ist wahr, daher sollte man diesen Menschen aus dem Wege gehen, die riechen schon von weitem danach.
Gut geschrieben!
Liebe Abendgrüße von Margit

Edeltrud Wisser (22.06.2009):
Liebe Margit, auch wenn man leider immer wieder mit ihnen konfrontiert wird, sollte man ihnen tunlichst aus dem Weg gehen. Hier stimme ich dir vollkommen zu. Ich danke dir herzlich fürs Lesen und den Kommentar. Liebe Grüße für dich, von Edeltrud

Goslar (karlhf28hotmail.com)

21.06.2009
Bild vom Kommentator
Liebe Edeltrud

Im Leben kann nicht alles glücken,
denn es hat so viele Tücken.
In manche Schlinge geht der Fuß,
womit man immer rechnen muss.
Es sticht dich auch mit böser Tücke
die blutsaugende verdammte Mücke.

Herzlich grüßt dich Karl-Heinz zu deinem Gedicht.

Edeltrud Wisser (21.06.2009):
Lieber Karl-Heinz, dein Reimkommentar ist wahrlich stimmig. In meinem Gedicht ging zu diesen von dir aufgezeigten Tücken u.a. auch darum, dass manche Menschen bewußt mit List und Tücke vorgehen, um auf ihrer Lebensleiter emporzuklimmen, sich somit meist selbst zu Fall bringen, da sie wenig Bedacht üben. Ich danke dir, mit herzlichen Grüßen von mir, Edeltrud

halbmond1972 (halbmond1972yahoo.de)

20.06.2009
Bild vom Kommentator
Einfach Klasse, liebe Edeltrud!!! Dies sollte der Mensch mit Tücke stets bedenken, dass solche Wege auch seine Tücken haben.. .

Liebste Grüße in dein WE schickt dir

Kerstin

Edeltrud Wisser (21.06.2009):
Liebe Kerstin, meist jedoch wird dies nicht bedacht. Und wenn der Mensch über die eigenen stolpert, zu Fall kommt, ist es für ein Erwachen oft zu spät. Seine Worte und sein Tun haben ihn geprägt. Ich danke dir herzlich, für deinen Kommentar. Liebste Sonntagsgrüße an dich, von Edeltrud

Bild vom Kommentator
Daran mein Sternchen denken leider nicht viele Menschen. Auch in meinen heutigen poetischen Gedanken ist´s so eine Geschichte mit den Tücken! Ich nenne dies schon fast, vorspielen falscher Tatsachen!!! Denoch, Absicht!!!??? Liebe Grüße Dir
Deine lieben Franz und Monika das Herzblatt

Ich liebe allzeit "Beglücken",
doch hat das Leben Tücken,
muss dies mit Posivität bestücken
vergisst man manche Tücken!

*Schönes Wetter ist bestellt!!!!

Edeltrud Wisser (21.06.2009):
Lieber Franz, List und Tücke bringen letztlich nie weiter, dies sollte der Mensch bedenken, und dieses sein Tun und Handeln, wenn er selbst darüber stolpert, kommt ein Erwachen oftmals zu spät. Er ist geprägt, hat sich selbst geprägt. Ganz liebe Sonntagsgrüße an dich, und danke deiner positiven Bestückung, deine Freundin Edeltrud. Grüße auch Herzblatt und Kinder von mir.

Seele (gabierbergmx.at)

20.06.2009
Bild vom Kommentator
Liebe Edeltrud..... weit kommt man mit List und Tücken ja nicht....irgendwann bricht dann alles zusammen... ein sehr fadenscheiniges Unterfangen.....
Ich habe deine Worte sehr aufmerksam gelesen , ganz wunderbar geschrieben. Liebste Grüße ins Wochenende von Gabriela.

Edeltrud Wisser (21.06.2009):
Liebe Gabriela, dies denke ich auch, denn List und Tücken, bergen sie auch in sich. Es ist auch kein gut gewählter Lebensweg, auf solch einer Leiter sich empor zu bewegen, im Grunde Selbstbetrug. herzensgrüße von mir an dich, und habe einen schönen Sonntag, Edeltrud

Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de)

20.06.2009
Bild vom Kommentator
Liebe Edeltrud,

aus Deinen Zeilen spricht soviel wahres. List und Tücken sollten eigenlich nie des Menschen Wege sein. Zumindest sind es nicht die meinen.So will, mag und kann ich nicht durchs Leben gehen.Denn wäre allein schon für mich der reinste Selbstbetrug.Von dem was ich meinen Mitmenschen antun würde, ganz zu schweigen.
Offen und ehrlich währt immer noch am längten, finde ich, zumindest für mich.
Ganz tolle Zeilen von Dir.

Liebe Herzensgrüße für Dich, von mir mit einem soooooo dicken Knuddeldrücker,
Gabi

Edeltrud Wisser (21.06.2009):
Liebe Gabi, ein sehr stimmiger Kommentar. Dieses Tun ist letztlich Selbstbetrug, nur werden häufig auf diesem Weg, Verletzungen bei Anderen ausgestreut. Wenn der Mensch dann durch sein Handeln selbst gestolpert, gefallen ist, dann ist es oftmals für ein Erwachen zu spät, er ist geprägt, hat sich selbst geprägt. So möchte auch ich, ebenso wie du, nicht die Sprossen meiner Lebensleiter begehen. Danke deinem wunderbaren und ehrlichen Kommentar. Ganz liebe Herzensgrüße für dich in den Sonntag, mit einm dicken Knuddeldrücken von mir, Edeltrud

Theumaner (walteruwehotmail.com)

20.06.2009
Bild vom Kommentator
Liebe Edeltrud, so müssen wir gegen manch Tücke ankämpfen. Sehr schöne und nachdenkliche Zeilen.

Auf der großen Lebensleiter
kommt man nur mit Mute weiter.

Herzlich grüßt dich Uwe

Edeltrud Wisser (20.06.2009):
Dein erster Satz ist sehr stimmig, lieber Uwe ! ...nur mit Mut und ohne Arglist, oder Täuschungen, kommt man letztlich auf der Lebensleiter weiter. Ich danke dir fürs Lesen und den Kommentar, mit lieben Wochenendgrüßen an dich, von Edeltrud

freude (bertlnagelegmail.com)

20.06.2009
Bild vom Kommentator
Heimtückisch, könnte ich's noch bezeichnen, was da so auf jeden von uns zukommt. Auf das hinauf geh' ich mich jetzt jeden Abend wiegen. Edeltrud, das war gut. LG Adalbert

Edeltrud Wisser (20.06.2009):
Lieber Adalbert, ja so kann man es auch bezeichnen. Ich danke dir für deinen Kommi, und schicke dir liebe Wochenendgrüße von mir, Edeltrud

lesezeichen (g.deckerrheinerft24.de)

20.06.2009
Bild vom Kommentator
Wow, ein starkes Gedicht, liebe Edeltrud.
Besser kann man es nicht beschreiben, viel Lebensweisheit, die so manch einer
leider nie erlangt.
Ich grüße Dich herzlich zum Wochenende
Gerhild

Edeltrud Wisser (20.06.2009):
Liebe Gerhild, herzlichen Dank für deine überaus lobenden, anerkennenden Worte. Deinen letzten Worten kann ich nur zustimmen. Ganz liebe Grüße an dich, und habe ein wunderschönes Wochenende, Edeltrud

Paule (paul-uhlweb.de)

20.06.2009
Bild vom Kommentator
Ritsche, ratsche, voller Tücke
in die Brücke eine Lücke...
nett geschrieben, Trudl
untückisch
der Paul

Edeltrud Wisser (20.06.2009):
Lieber Paule, merci für deinen, *Max und Moritz* Kommi, welcher passt, mit lieben Wochenendgrüßen an dich, von Trudl

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com)

20.06.2009
Bild vom Kommentator
Liebe Edeltrud, im Leben müssen wir auf unsere Tritte aufpassen, sonst geht ein entscheidender daneben. Liebe Grüße Norbert

Edeltrud Wisser (20.06.2009):
Lieber Norbert, ein sehr stimmiger Kommentar, dem ich nichts hinzufügen möchte. Danke, und einen lieben Wochenendgruß zu dir-um die Ecke-, von Edeltrud

Katerminka (monika.kurznetcologne.de)

20.06.2009
Bild vom Kommentator
Lieber Edeltrud,
die Tücke und die List,
für viele selbstverständlich ist,
nur haben sie nicht bedacht,
das der Aufprall nach einem Fall,
sehr schmerzhaft für sie ist.
Sei herzlich gegrüßt von Monika

Edeltrud Wisser (20.06.2009):
Liebe Monika, sehr stimmig dein Kommentar. Der Aufprall kann nicht nur schmerzhaft sein, diese Selbst-Verwundung, bleibt meist sichtbar haften. Ich danke dr herzlich, und einen ganz lieben Wochenendgruß zu dir, von Edeltrud

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).