Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„TOTENTANZ“ von Simone Wiedenhöfer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Simone Wiedenhöfer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tod“ lesen

schreibmaus (ChristinaWolf52gmx.de) 18.08.2009

Liebe Simone, ein beeindruckendes Gedicht, das mich sehr berührt hat und auch traurig, dass es Dir z.Zt. nicht so gut geht.Ich umarme Dich innig und schicke Dir ganz viel Kraft, dass die Sonne bald wieder für Dich scheinen möge. Danke für dieses großartige, sensible Gedicht. Ganz liebe Grüße in den heutigen Tag, ich werde für Dich beten,herzlichst u. Gottes reichen Schutz und Segen Christina

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (18.08.2009)

Liebe Christina, Du schenkst meinem Herzen so viel Freude mit Deinen wunderbaren Worten. Sie fließen geradezu in mein Herz. Dafür möchte ich mich bei Dir aus tiefstem Herzen bedanken, auch für Deine guten Wünsche. Auch Dir wünsche ich alles, alles Liebe & weiterhin viel Kraft. Ganz liebe Herzensgrüße schickt Dir Simone


Loewe (Alexander.Brockmeyer-at-gmx.de) 06.08.2009


Dieses wunderbare Werk hat mich in die Sprachlosigkeit versetzt.
Frei floss deine Feder, nichts gekünzeltes oder hochgestochenes.Dadurch wird der Leser automatisch ins bildhafte Gescheh`n deines großen Werk`s gelenkt.Ich bin nur noch sprachlos.Du bist ein wunderbarer Mensch mit einen sehr starken Charakter.Respekt!

Gruß
Alex

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (09.08.2009)

Lieber Alexander, über Deinen so lieben & vor allem sehr lobenden Kommentar, habe ich mich riesig gereut. Du schreibst von mir, als würdest Du mich kennen, ich war sehr überrascht. Ein so wunderbarer Mensch bin ich nicht, ich kann ganz schön böse werden, wenn man ich ärgert oder ungerecht behandelt. Vor allem wen man Tiere und Kinder schlecht behandelt, dann werde ich zur Löwin, ist übrignes mein Sternzeichen. Ich danke Dir von ganzem Herzen für Deinen wundervollen Kommentar, er ist Balsam für meine Seele. Ganz liebe Herzensgrüße schickt Dir Simone


manana28 (klausheinzlgmx.de) 08.07.2009

Liebe Simone!
Das Gedicht ist wunderbar und bedrückend zugleich. Es zeigt jedoch Todessehnsüchte, die hoffentlich nicht autobiographisch sind... Du beschreibst hier auf sehr eindrucksvolle und dichterisch gekonnte Weise einen der schwersten Wege, die Menschen begehen müssen.
Bei jedem Todesfall eines geliebten Menschen stirbt irgendwie ein Teil von uns mit... so erlebe ich es immer wieder. Und dennoch sollten wir derer gedenken, die uns auf dieser Erde noch brauchen. Unter die Erde kommen wir früh genug.
Respekt für dieses Werk!
Herzliche Gruesse Klaus

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (12.07.2009)

Lieber Klaus, früher hatte ich diese Gedanken oft in meiner Kindheit, aber heute bin ich einfach nur zu feige, außerdem brauchen meine Tiere mich ja auch noch. Das Leben ist eh viel zu kurz, warum sollte man es vorher beenden? Danke für Deinen lieben & ausführlichen Kommentar. Dann machs mal gut, ich wollte die Kommentare zu meinen Gedichten nicht so lange unbeantwortet lassen. Liebe Grüße sendet Dir herzlichst Simone


Bert (egbert.m.schmittgmx.de) 06.07.2009

… alle Achtung, das hat handwerklich gesehen
Hand und Fuss.
Die B-Note ist noch besser. Mit 20 Jahren,
sagtest du.

Da ist man aber auf einem lustigerem Trip,
selbst wenn DIESE ZEILEN spitze sind.

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (08.07.2009)

Lieber Egbert, ich habe noch andere in dem Alter geschrieben. Mein Gedicht "Damals", "R.M.S" Titanic sind auch ungefähr aus der Zeit. Bei der Titanic war ich Mitte 20, aber egal. Danke fürs Lesen & Kommentieren. Da hast Du mir sehr viel Freude mit gemacht, besnders Dein großes Lob macht mich ganz stolz. Ganz lieb grüßt Dich Simone


Walburga (Wally.Lindlt-online.de) 05.07.2009

Liebste Simone Deine traurigen Gedichte haben sehr viel Seele und gehen tief.
Dass Schreiben befreit stimmt, nur manchmal ist man wie leergebrannt. Und da geht gar nichts...
Ich hoffe es geht Dir gut. Von Herzen alles Gute wünscht Dir Wally

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (12.07.2009)

Liebe Wally, ja, das Schreiben befreit, aber manchmal bin ich so traurig, das ich gar nicht schreiben kann. Ich danke Dir sehr für Deine lieben Zeilen. Herzlich grüßt Dich & Cimba, Simone


nanita (c.a.mielckt-online.de) 05.07.2009

Liebe Simone,
das ist wirklich ein sehr gutes Gedicht, das tiefe Traurigkeit und innige Liebe ausdrückt. Gleichzeitig mal es ein Bild, das man vor Augen sieht und erzählt eine kleine Geschichte.
Ich habe mir schon gedacht, dass Du das Gedicht ursprünglich in jungen Jahren geschrieben hast. Damals hatte auch ich solche Gefühle und gerade das Meer symbolisiert Unendlichkeit und Versinken. Daher hieß mein erster Gedichtband, den ich mit Mitte zwanzig herausbrachte, auch "Fußstapfen auf meiner Seele", weil ich dabei an die Spuren am Strand dachte, die langsam vom Meer weggespült werden.
Ganz liebe Grüße sendet
Christiane

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (08.07.2009)

Liebe Christiane, auch heute habe ich manchmal diese Gefühle noch, aber das liegt in meinen Wurzeln. Heute mache ich oft Gedichte daraus. Danke für Deinen lieben und ausführlichen Kommentar. Ganz lieb grüßt Dich Simone


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 05.07.2009

Liebe Simone,

für mich: Worte, die unter die Haut gehen, und mich zum Schwigen nd Nachdenken zwingen...

Liebe Nachtgrüße
Faro

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (05.07.2009)

Lieber Faro, wie gesagt, ich war 20 als ich es geschrieben habe. Viele Gedichte in ähnlicher Form, finde ich nicht mehr, sind wohl verloren gegangen damals als der Keller überschwemmt war. Danke für Deinen lieben Kommentar. Herzlich grüßt Dich Simone


Seele (gabierbergmx.at) 04.07.2009

Liebe Simone, dein Gedicht ist sehr traurig und wahnsinnig berührend. Aber wer in diesem Alter zu so einem seelischen Tiefgang fähig ist, der ist ein ganz besonderer Mensch....aber auch sehr gefühlsbetont und verletzlich....doch die Seele kennt ihren Weg und wird immer stärker....doch diese tiefen Erfahrungen lassen auch das Leben intensiv erfühlen...und das ist wiederum ein grosses Geschenk... Ich nehm dich einmal liebevoll in meinen Arm und danke dir für deine wundervollen Worte.... auch diese Gefühle wollen ausgedrückt sein...Herzensgrüsse von Gabriela.

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (08.07.2009)

Liebe Gabriela, Danke für Deine liebe Umarmung, das macht mich richtig glücklich für den Moment. Ich habe jetzt wieder so eine Phase, wo alles nur dunkel um mich herum ist. Ich kann nicht aufhören zu weinen, immer wieder kommt es hoch. Normalerweise befreit mich das Schreiben, aber ich kann im Moment überhaupt nichts schreiben, nicht das ich keine Ideen hätte, ich habe sogar jede Menge Ideen, ich kann einfach nicht, bin wie gelähmt innerlich. Werde auch in der nächsten Zeit nichts veröffentlichen. Wenn Du möchtest, kannst Du ja mal mein Gedicht "OHNE DICH" lesen, ich habe es vor "TOTENTANZ" geschrieben. Es war ein Spontangedicht. Ein paar Zeilen hatte ich nur und der Rest kam dann wie von selbst. Danke für Deine so lieben Zeilen. Ich drücke Dich auch mal, das ist schön. Ganz liebe Abendgrüße schickt Dir herzlichst Simone


heideli (heideli-mgmx.de) 04.07.2009

Liebe Simone, du hattest also scjon mit 20 Jahren Deinen reifen Stil- oder ihn jetzt metrissch genau überarbeitet. Das Gedichtist sehr sehr schön sehr traurig, nachdenklich machend, aber mehr noch traurig machend. Aber wunderschön! ein Erlbnis aus Deinem Leben? Ich nehm es mal an. Weil es so durch Mark und Bein geht!
Wenn dir schswer ist, schreibs Dir von der Seele! Rät dir Heide, die Dir ja lieder vorort nicht beistehen und trösten kann!

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (08.07.2009)

Liebe Heide, ich habe so viele Beerdingungen in meiner Kindheit gesehen, dass ich sie nicht mehr zählen kann. In Trauer bin ich früher oft versunken, es gibt so viele Gründe dafür. Die Traurigkeit ist zwar noch da, aber ich habe jetzt mehr Ablenkung, weil sie mich sonst erdrücken würde. Ich war schon immer so, liegt wohl in der Familie. Danke für Deinen lieben Kommentar. Ganz lieb grüßt Dich Simone


Kristallklar (irishcoffeelive.de) 04.07.2009

Liebe Simone,
ich habe dein schon gestern gelesen, aber es ging mir sehr nahe. Dachte erst, in deiner näheren Umgebung wäre jemand gestorben. Heute habe ich es noch einmal in Ruhe gelesen. Es ist wunderschön. Ich mag diese mystische Art.Totentanz, Rosenkranz, als Braut ins Meer. Du hast es sehr gefühlvoll geschrieben. In jeder Zeile spüre ich, das deine Seele sich zurück zieht. Ich habe mir dein Foto angeschaut und mit einem mal wirkst du für mich so hilflos, eine die den Schutz sucht. Ich bleibe noch einwenig bei dir. Möchte dich noch nicht alleine lassen. In Gedanken bei dir, wünsche ich dir das deine Gedanken zu Ruhe kommen. Ganz liebe Grüße von Iris /Ganz liebe Grüße von Andrea, sie ist wieder zu Hause. Ihr geht es nicht gut. Wenn es die Zeit erlaubt, werde ich sie besuchen. Habe einfach das Bedürfnis sie in die Arme zu nehmen. Das Leben ist nicht immer gerecht.

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (08.07.2009)

Liebe Iris, ich war 20 Jahre alt, als ich es geschrieben habe. Früher hatte ich oft düstere Gedanken. Heute hin und wieder, aber ich wäre viel zu feige um mir das Leben zu nehmen. Außerdem ist es eh viel zu kurz. Man kommt noch früh genug in die Kiste, vielleicht noch früher als man denkt, warum dann also vorher beenden. Das Leben ist ein Geschenk und einmalig und man sollte jeden Atemzug genießen, auch wenn es mnachmal unerträglich ist. Danke für Deine lieben Zeilen. Herzlich grüßt Dich Simone


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 04.07.2009

Liebe Simone,
Dein Gedicht ist sehr anrührend,obwohl ich glaube,dass ein Mensch ,der liebt,möchte dass das geliebte Wesen für beide weiter lebt.Dieses romantische Bild, gemeinsam in den Tod zu gehen,kann ich nur unter bestimmten Bedingungen akzeptieren.So sind z. B. in der NS-Zeit Paare gemeinsam in den Tod gegangen,als ein gemeinsames Leben aussichtslos schien,man auch nicht allein in diesem Staat weiter leben konnte und wollte.
Ganz lieb grüßt Dich
Ingrid

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (08.07.2009)

Liebe Ingrid, das kommt immer auf den Menschen an. Es gibt Menschen, die sind nicht so stark, überwinden so etwas nie, andere sind stärker. Zum Glück sind wir nicht alle gleich. Auf Der Titanic sind damals auch viele Pärchen zusammengeblieben, weil sie nicht ohne einander konnten, dabei hätten viele Frauen auch ein neues Leben ohne ihren Partner beginnen können. Es gibt Menschen, die zu sehr lieben denke ich, wenn man so etwas überhaupt sagen kann. Danke für Deinen lieben Kommentar. Herzliche Abendgrüße schickt Dir Simone


Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de) 04.07.2009

Liebe Simone,

Dein Totentanz geht ganz tief unter meine Haut und berührt mich zutiefst.
Fantastisch tollte Zeilen von Dir.
Du bist traurig. Ich nehme Dich jetzt ganz einfach in meine Arme und drücke Dich lieb.

Liebste Sonnengrüße für Dich, von mir, Gabi

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (08.07.2009)

Liebe Gabi, das ist wahnsinnig lieb von Dir, dass Du mich in Deine Arme genommen hast. So was tut mir gut und ich freue mich, dass Dir mein Gedicht so gut gefällt, Das gibt mir wieder Auftrieb. Herzliche Grüße sendet Dir Simone


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 04.07.2009

Liebe Simone, diesen Totentanz werden wirt alle eines Tages tanzen, wenn wir auf dem Weg ins Jenseits sind. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (08.07.2009)

Lieber Norbert, ob es wirklich zu einem Tanz kommt, werden wir ja sehen oder auch nicht sehen. Vielleicht schweben wir ganz sanft ins helle Licht ohne zu tanzen. Danke für den Kommi. Lieb grüßt Dich Simone


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 04.07.2009

"Höre sanftes Meeresrauschen,
Wellen gegen Felsen schlagen,
Als wenn Engel um mich lauschen,
Die mich sanft auf Flügeln tragen."!

Wundervoll Simone, ich glaube ich verstehe Dich gut, dennoch versuche wieder ein Lächeln, bist ein hübsches Mädel!!! Liebste Grüße Dir


Franz und Herzblatt die Monika

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (08.07.2009)

Lieber Franz, es freut mich, das es Dir so gut gefällt. Wenn Du möchtest kannst Du ja mal mein Gedicht, welches ich einen Tag zuvor geschrieben habe \


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 04.07.2009

Liebe Simone,
es macht mich traurig, aber auch wieder voller Bewunderung für Deine Gabe, sich darin aus zu drücken so seelenvoll ist und gekonnt.
Sei ganz lieb gegrüßt von Margit

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (08.07.2009)

Liebe Margit, über Dein großes Lob freue ich mich riesig. Da blühe ich doch gleich schon wieder ein wenig auf. Ich danke Dir sehr dafür. Von Herzen liebe Abendgrüße schickt Dir Simone


marie57 (eMail-Adresse privat) 04.07.2009

Liebe Simone, dein Gedicht geht unter die Haut. Es ist dir mehr als gut gelungen. Liebe Grüße Marion

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (08.07.2009)

Liebe Marion, vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Ich freue mich, dass es Dir so gut gefällt. Herzlich grüßt Dich Simone


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 04.07.2009

Liebe Simone,

Eine wunderbare Neufassung, dichterisch von hohem Niveau.

Herzlich grüßt
Karl-Heinz

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (07.07.2009)

Lieber Karl-Heinz, Dein Kompliment tut mir richtig gut, ich danke Dir dafür. Liebe Grüße sendet Dir Simone


Theumaner (walteruwehotmail.com) 03.07.2009

Liebe Simone, deine tief berührenden Zeilen lassen inne halten. Du hast dem Leid ein Bild gegeben, das jetzt durch meinen Kopf wandert. Die Art, so von Schmerz zu schreiben, ist beeindruckend.
Schreiben hilft und hat etwas Befreiendes. Ich hoffe, die Sonne wird deinen Strand bald wieder erhellen.
Ganz herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (08.07.2009)

Lieber Uwe, jetzt komme ich mal dazu meine Antwortkommentare zu schreiben. Da ich im Moment viele Gedichte & Kurzgeschichten lese, diese auch meistens kommentiere, komme ich nicht dazu meine Komentare zu beantworten. Jetzt nehme ich mir die Zeit. Im Moment scheint bei mir gar keine Sonne mehr, ich kann einfach nicht aufhören zu weinen. Darum versuche ich mich abzulenken, so gut es geht, aber es gelingt nicht so wie ich es mir vorstelle. Danke für Deinen lieben Kommentar. Ganz lieb grüßt Dich Simone


ewiss (e.wissergmx.de) 03.07.2009

Liebe Simone,
ein Gedicht, welches sehr berührt, Herz und Seele,und so lyrisch.
Ich umarm dich mal ganz lieb aus der Ferne..wir verstehen uns auch ohne viele Worte... und wünsche dir eine gute Nacht, mit Herzensgrüßen von mir, Edeltrud

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (05.07.2009)

Liebe Edeltrud, es freut mich, dass es Dir gefällt. Dieses war ein Spontangedicht, den Titel und ein paar Zeilen hatte ich schon im Kopf, der Rest kam dann von allein. Vielleicht gefällt Dir ja auch mein Totentanz, habe ich mit 20 Jahren geschrieben und am 3. Juni noch einmal neu überarbeitet. Werde vorerst kein neues Gedicht einstellen nur noch nach und nach meine Antortkommentare abgeben. Wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße in die Nacht sendet Dir herzlichst Simone


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 03.07.2009

Simone, das geht unter die Haut, glücklicherweise mit positivem Ausgang. - sehr gut geschrieben, scheinst ein Naturtalent zu sein! LG Adalbert.

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (08.07.2009)

Lieber Adalbert, positiver Ausgang? Wo ich mich ertränke? Nein, das ist nicht positiv, sicher meinst Du, dass ich meinen Liebsten im Jenseits treffe, dann ist es positiv, sonst eher nicht. Habe früher sehr viele traurige Gedichte geschrieben, nachher wurden sie lustiger, aber ich kann sie nicht wiederfinden. Heute wechselt es sich ab. Danke für Deinen lieben Kommentar. Herzlich grüßt Dich Simone


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).