Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Wespen“ von Paul Rudolf Uhl


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Jahreszeiten“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Paul,
Dein Gedicht hat mich direkt ins Herz geroffen. Wie einfühlsam und herzlich Du über die tollen Wespen geschrieben hast, mir ging richtig das Herz auf. Danke Dir für diese wunderbaren Zeilen für diese wunderbaren Tiere, die leider von uns sehr verkannt werden.
Herzlich grüßt Dich Simone
Bild vom Kommentator
Lieber Paul,
das ist ein bezauberndes Gedicht.
Liebe Sommernachtsgrüße sendet Dir
Ingrid

Paul Rudolf Uhl (20.08.2009):
Danke, Ingrid, wünsch´Dir einen heißen Sommertag! L.G. vom Paul

Bild vom Kommentator
Hallo Paul,

Eine Wespe hat mit grad gestochen
sie hatte ich im Schuh verkrochen.
Suchte wohl Wärme und Schutz,
für mich sind sie unnutz.
Nun hab ich einen geschwollnen Fuß
das ist gewisslich kein Genuß.

Herzlich grüßt Karl-Heinz, der dein Gedicht mit einem Weh zur Kenntnis nahm.

Paul Rudolf Uhl (20.08.2009):
Verstehe ich gut, dass Du sie nicht magst - mich hat auch schon beim LKW-Fahren eine am Hals gestochen, ist mir dann ins Hemd gefallen und, als ich sie dort zu zerquetschen versuchte, noch viermal gestochen... Gefährlich! L.G. vom Paul

Bild vom Kommentator
Lieber Paul, auch dieses Gedicht gefällt mir sehr. Vielleicht hat ja die Wespe darauf spekuliert, mit dir nochmal auf den höchsten Kirchturm der Welt zu gelangen. Dieses Gedicht war auch sehr interessant und gut geschrieben, trotz des kleinen Versehens mit dem Baustil.Ich hab mal in einem 14-geschossigen Hochhaus gewohnt, aber mit 2 Fahrstühlen. Deine Turmbesteigung war ungefähr das 4-fache. Nichts für mich!
Herzliche Grüße von Heinz
Bild vom Kommentator
Wunderschön sind diese Zeilen, und ich möchte hier verweilen. War mittendrin wie selten ... - danke dafür. Ganz herzlich grüßt dich Gisela
Bild vom Kommentator
Hallo Wespenfreund, wart' nur bis Dich einmal eine sticht, manchmal sind die unberechenbar;-) lG von Bertl.

Paul Rudolf Uhl (19.08.2009):
Weiß ich doch... Bertl, schonen Sommertag noch! Servus da Paule

Bild vom Kommentator
Lieber Paul, woher wußtest Du, dass es eine Wespin und kein Wesperich war?
Mit Schmunzelgrüßen
Gerhild

Paul Rudolf Uhl (19.08.2009):
... hatte ein Mini-Röckchen an! (;-))

Bild vom Kommentator
Hallo Paul, welcher Biergarten? Wo? Vielleicht komme ich das nächstemal vorbeigeflogen und lande auf dein zartes Händchen`´Das Talerchen

Paul Rudolf Uhl (19.08.2009):
Biergarten hier in Passau... Von woher kommst Du geflogen? (;-))

Bild vom Kommentator
Lieber Paul, dein schönes wespenfreundliches Gedicht hat mir natürlich sehr gefallen, könnten doch viele diese abgeklärte Sicht auf unsere Nützlinge haben...
Herzl. Gruß, Heino.

Paul Rudolf Uhl (19.08.2009):
Das mit den Münzen funkzioniert! L.G. vom Paul

ewiss

19.08.2009
Bild vom Kommentator
Lieber Paule,

friedlich machte sie sich schön,
daran vermag man auch ersehn
dass sie nicht so gefährlich sind
nur der Mensch ist dafür blind
ihn trifft erst das Unbehagen
wenn beginnt er sie zu schlagen
darum sollt man dieses lassen
so ist auch kein Stich zu fassen.

...schön dass sowohl die Wespin, als wohl auch du zufrieden ward :-)

Liebe Morgengrüße, von Trudl

Paul Rudolf Uhl (19.08.2009):
Danke Trudl, bin ganz Deiner Meinung... Herzlich der Paule

Bild vom Kommentator
Fast eine Liebeserklärung an Fräulein Wespe! Sicher entzückte Dich ihre Taille! Bei einem Kavalier wie Du muss diese Dame ja zufrieden gewesen sein!
Liebe Grüße in den Tag wünscht dir Heide, die erst mal den Flur fertig gestrichen hat. (Beim Dichten hab ich mehr Mut! Sollte bordeaux werden, ist Pfirsich geworden.Schit! Das nächste Zimmer ist meins. Da mach ich was ICH will!) ;-))) Heide


Paul Rudolf Uhl (19.08.2009):
Danke Heidelipippi!Wünsche noch viel Spaß beim Malern... Dein Zimmer? wie wär`s mit ganz hellem lila? Mein PC spinnt schon wieder, der Ersatz-Bildschirrm hat eben die Hufe hochgeklappt... Servus nach Sofia vom Paule

Bild vom Kommentator
Ich will Dir mal was sagen, ein zauberhaftes Gedicht für die Wespenschar, Paule!
LG von Margit

Paul Rudolf Uhl (19.08.2009):
Danke, Margit und L.G. vom Paule

Bild vom Kommentator
Lieber Paul, so ziehst du die Weiblichkeit jeder Art an. Aber Wespen gibt es dieses Jahr reichlich. Liebe Grüße Norbert
Bild vom Kommentator
Lieer Paule,
schön hast du das Treiben der Wespen beschrieben. Leben und leben lassen.
Wespin war wirklich friedlich, wenn man nicht nach ihr schlägt. Da würde ich auch stechen...
Morgengruß v. Chris


Paul Rudolf Uhl (19.08.2009):
Danke, Chris! Ich mag sie! Heinos Tipp, 30 Kupfermünzen am Tisch auszulegen, wirkt wirklich - sie bleiben weg (und müssen auf as Naschen verzichten!) L.G. vom mPaul

Bild vom Kommentator
Lieber Paul!
Da wird man(n) durch deine tooolle Tier-poesie glatt zum Wespen-freund!
Man muß einfach ruhig bleiben, dann
schwirren sie zufrieden weiter...!
Hoffentlich?!?
Herzliche Sommergrüße nach Passau
vom Schwaben-seggl Jürgen

Paul Rudolf Uhl (19.08.2009):
Danke, Jürgen! Heinos Tipp, 30 Kupfermünzen am Tisch zu verteilen, wikt Wunder: Sie bleiben weg... Herzlich der Paul

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).