Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Nachts“ von Edeltrud Wisser

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Edeltrud Wisser anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Malerin (reese-horstt-online.de)

08.10.2009
Bild vom Kommentator
Liebe Edeltrud!
Eine besinnliche Zeit erlebt man so, wie
du sie beschrieben hast.
Das habe ich auch festgestellt.
Sehr gern gelesen sagen dir mit
herzlichen Grüßen
Horst + Ilse

Edeltrud Wisser (10.10.2009):
Liebe Ilse, es freut mich, dass du meine Empfindungen teilen kannst, sie selbst so erfahren hast. Ich danke dir, mit herzlichsten Grüßen für dich und Horst, von Edeltrud

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com)

08.10.2009
Bild vom Kommentator
Liebe Edeltrud, die Nacht spendet uns die Ruhe für unsere Besinnlichkeit nach des Tages Hektik. Liebe Grüße Norbert

Edeltrud Wisser (10.10.2009):
Wie Recht du hast, lieber Norbert, und so können wir gut in den neuen Tag gehen. Ich danke dir, und herzliche Grüße für dich, von Edeltrud

hansemann (wendelkenonline.de)

07.10.2009
Bild vom Kommentator
Liebe Edeltrud.

Ein Nacht Spaziergang, den man gerne macht, und der gefällt.
Unter Sternenklarem Himmel, die Gedanken freien lauf lassen.

Liebe Grüße, Helmut

Edeltrud Wisser (07.10.2009):
Lieber Helmut, es freut mich sehr, dass auch du solche Nachtspaziergänge magst, dich in meinem Gedicht wiederfinden konntest, bzw. meine Empfindungen teilen. Ich danke dir, ebenso für`s Lesen und Kommentieren. Liebe Abendgrüße schickt dir, Edeltrud

Gundel (edelgundeeidtner.de)

07.10.2009
Bild vom Kommentator
Liebste Edeltrud,
das sind herzerwärmende Worte und ein Seelenfrieden. Ja..*Nachts* schaue ich gern zum Himmel und möchte Sternchen zählen und Stille ist ringsum, eine Himmelsruhe:-)))!
Ich hab dazu Dein passendes Foto bei LC gesehen, gut gewählt.
Liebste Kaffeegrüße zu Dir von Gundel

Edeltrud Wisser (07.10.2009):
Liebste Gundel, dieser nächtliche Schleier, mit eingewebten Glanzpunkten lädt zum Träumen ein, man erspürt förmlich die Stille, Himmelsruhe, sie umhüllt wohlig, Körper, Geist und Gemüt. Man taucht tief in sie hinein, mir ergeht es zumindest so, und fühlt sich anschließend wie neu belebt, einfach nur gut. Freut mich sehr, dass dir das Bild gut gefällt. Ich wollte erst eins mit nachthimmel, doch dieses erschien mir aussagekräftiger, jener ausgeleuchtete Weg, welcher aber die Stille überträgt. Ich danke dir für deinen schönen Kommentar, sowie dein lesen, wünsche dir einen wunderbaren Abend, mit zarter Elfengleicher Himmelsruhe. Liebste Grüße schickt dir, Edeltrud

Bild vom Kommentator
ist das romantisch, sehe es als Bild vor mir und ich fange an zu träumen.
Ganz lieb grüßt Dich Simone

Edeltrud Wisser (07.10.2009):
Liebe Simone, ich freue mich sehr, dass ich dich ein wenig durch anschauliche Wortbilder zum Träumen bringen konnte. Für diese Worte, danke ich dir herzlichst. Sei ganz lieb gegrüßt von mir, und habe einen wunderbaren Herbsttag, mit Sonne im Herzen, Edeltrud

maerchentante (dagmar-senfft-online.de)

07.10.2009
Bild vom Kommentator
Ein ganz wunderhübsches Gedicht, liebe Edeltrud! Wunderschön dargestellt! Ich stelle immer wieder fest, dass wir alle den Wunsch nach der Dunkelheit haben. Fast jedes poetische Gedicht, spricht die Sehnsucht danach an. Beeindruckend, aber schön.
ganz liebe Grüße schickt die Dagmar

Edeltrud Wisser (07.10.2009):
Liebe Dagmar, der Wunsch nach Dunkelheit, ist die Sehnsucht nach Gedankenstille, welche man unter dem Schleier der Nacht, mit seinen Glanzpunkten, am ehesten zu finden vermag. Herzlichst danke ich dir für deine wunderschönen Worte, dein Lesen, deinen Kommentar. Liebe sonnige Herbstgrüße schickt dir, Edeltrud ....ich habe alles versucht, doch vermag dein Gedicht nicht zu lesen, leider.

Bild vom Kommentator
Hier ganz klar bekenne,
nach manch Gedicht von Edeltrud verbrenne,
dies vor allem in wahrer Leidenschaft
was Edeltrud, alleine schafft.

Sterne und auch Mond,
mehr als in meiner Seele wohnt,
schön dass Du bist wieder hier
darauf am Abend, Schlappeseppelbier!

Grüße Dir Edeltrud und ja, schön wieder von Dir zu lesen Mädel!!! Kann aber auch ein Glas Rotwein werden !!! Es grüßen Dich die Monika und ich der Franz bin auch noch da und Dein Fan Sven Angelo im Bett erkrankt ist wieder froh!!!

*Schön Deine Gedanken Mädchen!!!

Edeltrud Wisser (07.10.2009):
Lieber Franz, welch ein wunderbarer Reimkommentar, für den ich dir herzlich danke. Er wird in meiner Seele seinen Platz finden, wie du, Moni, Sven Angelo und der *Familienrest*. In Gedanken werde ich ein Glas Rotwein mit dir trinken, nach der anstrengenden, aber wunderbaren Lesereise, genau das Richtige, und doch werde ich es, auch ohne sie, momentan zeitlich nicht schaffen, täglich hier Gedichte einzustellen. Denn, ab und an brauche ich Schlaf, um meine viele Arbeit verrichten zu können, alle Aktivitäten zu meiner und anderer Zufriedenheit zu erledigen. Seid alle ganz, ganz lieb gegrüßt von eurer Freundin Edeltrud

halbmond1972 (halbmond1972yahoo.de)

07.10.2009
Bild vom Kommentator
Da können wir uns ja wirklich die Hand reichen..:oD denn gleiche Ströme haben uns heute geleitet! Deines ist einfach wundervoll, liebe Edeltrud!

Ist schon interessant, wie man ähnliches mit verschiedenen Worten besetzen kann.

Herzlichste Grüße in deinen Tag schickt dir

Kerstin

Edeltrud Wisser (07.10.2009):
Ja, liebe Kerstin, es ist wahrlich bemerkenswert, wie sich die gleichen Gedankengänge in verschiedendliche Worte fassen lassen. Ich danke dir herzlichst, für dein lesen, den wunderbaren Kommentar, und schicke dir liebe sonnige Herbstgrüße von mir, Edeltrud

Theumaner (walteruwehotmail.com)

07.10.2009
Bild vom Kommentator
Liebe Edeltrud, deine Nächte sind ja wirklich ausgefüllt ;-)) *Lach*.
Ein wunderschönes, sinnliches und sanftes Wandeln. Das Stärke für den Tag erbringt... Ich bade gerade in Seelenharmonie...
Herzlich grüßt dich Uwe

Edeltrud Wisser (07.10.2009):
...ja, dies sind sie wahrlich, lieber Uwe, und nicht immer mit Gedankenstille :-) Ich danke dir für deinen schönen Kommentar, und dass du mit mir besinnlich durch die besinnliche Wortnacht gewandelt bist. Liebe Grüße schickt dir, Edeltrud

Paule (paul-uhlweb.de)

07.10.2009
Bild vom Kommentator
So geht`s mir immer - bei Vollmond... Herzlich der Paul

Edeltrud Wisser (07.10.2009):
...dies auch bei mir, Paule, war ja letztes Wochenende, und da habe ich es geschrieben. Danke fürs Lesen und den Kommi. Liebe Grüße für dich, von Trudl

ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de)

07.10.2009
Bild vom Kommentator
Liebe Edeltrud,
Selbstfindung in der Stille der Nacht.
Ein wunderschönes Bild.(Es hätte mir schon gereicht, wenn Du das Gedicht nach Morgen beendet hättest,denn "beflügelt schreite ich in den Morgen"zeigt doch ,dass das lyrische Ich seine Mitte gefunden hat.)Ich habe dieses Gedicht sehr gern gelesen.
Liebe Nachteulengrüße sendet Dir
Ingrid

Edeltrud Wisser (07.10.2009):
Liebe Ingrid, ich danke dir herzlichst für deine wunderbaren Worte. Zuerst wollte ich diese Zeilen auch so enden lassen, wie du hier erwähnt, doch jene Nachtstille ließ nochmalig in ruhige Tiefen eintauchen, verstärkte, für mich persönlich, die Empfindungen, seine Mitte gefunden zu haben. Einen ganz lieben herbstlichen Morgengruß sendet dir Edeltrud

Margit Farwig (farwigmweb.de)

07.10.2009
Bild vom Kommentator
Liebe Edeltrud,
ein seelenvolles Schreiten hin zu klaren Momenten, die neues Leben einhauchen. Sehr schön, gern gelesen!
Liebe Grüße für Dich von Margit

Edeltrud Wisser (07.10.2009):
... diese Wandeln in der Nachtstille, liebe Margit, ist wohltuend, für Körper Seele und Geist, und wie du schon erwähnt, schenkt es neuen Lebenshauch. Herzlich danke ich dir für dein Lesen, deinen Kommentar, der gleichfalls sehr wohltuend ist. Liebe Grüße für dich, von Edeltrud

Ars Somniandi (theater_antikweb.de)

07.10.2009
Bild vom Kommentator
Liebe Edeltrud,

...das reflektierende Moment (des Seins)ist unverkennbar und der Trunk, der hier des nachts verabreicht wird, ist ein zu tiefst innehaltender, denn diese Gedanken sind sehr weise und zugleich auch sehr emotional, denn sie zeitigen eine Avance an die Sehnsucht, an die Fähigkeit zum Hinterfragen, an die Emotionalität...

Sehr gelungene Gedanken von Dir!

Liebe Grüße vom
Steffen

Edeltrud Wisser (07.10.2009):
Lieber Steffen, nur so vermögen wir zu leben, wenn wir in Stille reflektieren. Hier nehmen wir Gefühle wahr, das Ich, es trägt uns über Raum und Zeit. Ich danke dir herzlich für deine Nachempfinden, deine gedankliche Reflexion zu meinem Gedicht, sowie deine lobenden anerkennenden Worte. Liebe Grüße schickt dir, Edeltrud

freude (bertlnagelegmail.com)

07.10.2009
Bild vom Kommentator
Edeltrud, ein schönes, einsames nächtliches Wandeln durch die stillen Straßen der Nacht. LG Adalbert.

Edeltrud Wisser (07.10.2009):
Danke, das du auf meinem stillen Nachtweg mitgewandelt bist, Adalbert, und für deine Empfindungen dabei, sowie deinen Kommentar. Liebe Grüße schickt dir, Edeltrud

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).